Krieg im Apple.Discussions.Forum ;)

k_munic

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
... wer des Englischen mächtig ist, schaue mal hier rein ...:
http://discussions.apple.com/forum.jspa?forumID=1139

Die Early Adopters, die 3 Tage Schlange standen sind 'pissed' ... was ja einerseits zu verstehen ist, knapp 30% billiger ist schon heftig!, andererseits hab ich für elektronisches Spielzeug schon dermaßen viel Asche gelassen, um es dann 1-2 Jahre später als Gratisbeilage bei Ypps wiederzusehen... ;)

Die Moderatoren schieben da echte Überstunden, zB -host Mark äußerte sich in Host Bar:

We are working hard at keeping that area under control. For every one you see, there are a few more that you did not.

We will be monitoring late into the night.

Kind regards,
Mark
Apple Discussions


... Apple löscht Beiträge wirklich schneller als man sie lesen kann ;) Bin ja sonst ein absoluter Fan der PR-Arbeit von Apple (zB dunnemals, als Vista sich verzögerte und Steve Bootcamp aus dem Ärmel schüttelte...), aber DER Schuss war ein Image-Gau..
 

Ma.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.10.2005
Beiträge
1.717
Ja diese riesige Preissenkung war nicht klug. Sie macht den Eindruck als hätte Apple a) die Erstkäufer abkassiert, und b) als wäre das iPhone zum alten Preis ein Ladenhüter gewesen.

Aber, eigentlich ists im Consumermarkt ganz normal, die Geräte werden ständig besser und dazu billiger.
 

k_munic

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
Whoa - die Volksseele kocht...
jo, und womit? Mit Recht.. ;)

... hätte da 'ne Aktion draus gemacht: zum labour day 5 Tage iPhones zum Spezial-Preis, dann wieder hoch, und dann, Steve hat uns alle lieb, we were simply overwhelmed by your demand, I hereby declare the new price structure...

... oder so.. .;)

PS: Was ist denn mit Deinem Avatar passiert????
 

starbuckzero

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.01.2006
Beiträge
1.006
Ich frage mich, ob diese ganzen Affen in ihrem Leben noch nie ein Handy gekauft haben, da sind solche Preisentwicklungen völlig normal. Von PC-Hardware will ich ja gar nicht erst reden.
Ach halt, ist ja Apple, Paralleluniversum. 90% von denen haben vermutlich vorher auch geheult dass $600 zu teuer ist, wie auch das ganze andere Apple-Teufelszeug ;)
 

k_munic

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
... 90% von denen haben vermutlich vorher auch geheult dass ...
Treibe mich da eigentlich nur im iMovie Forum 'rum... was meinste, was da mit iM08 los war! .. lauter Neu-Mitglieder, die nur am Jammern waren.. und zT so doof, in ihren 'specs' reinzuschreiben, dass auf ihren Kisten iM08 gar nicht läuft.. also nur 'me too whining' ...

Es muss wohl 'ne Art 'Forums Tourismus' geben, bei denen die Teilnehmer eine Freude haben, support- und user2user boards mit ihrem ... Zeuch vollzulabern...
 

Jeff Kelly

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
309
Prinzipiell kann man es den Leuten eh nie recht machen.

Beim 599 Dollar iPhone hat ein Großteil geheult es sei zu teuer und sie würden es sich nie kaufen, jetzt wo es 399 Dollar kostet heulen die Erstkäufer weil sie zu viel Geld ausgegeben haben.

Dabei ist die Preisentwicklung im Handymarkt nichts außergewöhnliches.

Das N95 von Nokia ein absolutes Hype-Phone wurde zu Anfang auch für 750 - 800 Euro verkauft (650 mit Vertrag) und hunderte haben es gekauft.

Jetzt bekommt man es für 500 Euro ohne Vertrag oder für 100 Euro mit Vertrag. das sind auch 30 - 40% Preisabschlag nach 3 Monaten und das ist im Mobiltelefonsektor völlig normal.
 

trixter

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.08.2004
Beiträge
7.937
naja den preis nach 2 monaten um 200e zu senken ist nur verarschung pur, man wollte einfach 30% mehr einnahmen bei der ersten million :(
 

topsa82

Mitglied
Mitglied seit
29.07.2006
Beiträge
317
naja den preis nach 2 monaten um 200e zu senken ist nur verarschung pur, man wollte einfach 30% mehr einnahmen bei der ersten million :(
Das sehe ich ähnlich, ich finde so macht ein Unternehmen sich keine Freunde. Ausserdem muss man ja sehen dass bis jetzt bestimmt 1mio iPhones verkauft wurden. Wenn du soviele Kunden verärgest kann das leicht nach hinten los gehen.
 

crab

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.02.2004
Beiträge
5.029
Das ist doch heutzutage normal, dass neue Geräte binnen kürzester Zeit im Preis abstürzen bzw. anfangs überteuert angeboten werden. Wer sich da ärgert ist selbst schuld und sollte sich in Zukunft etwas gedulden.

Und die Preise werden weiter fallen. Und letztlich will das ja schließlich jeder. Nur eben nicht nachdem man selbst gekauft hat. ;-)
 

maceni

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.11.2004
Beiträge
1.543
Naja, scheinen ja aber eine ganze Menge der Hardcorefans richtig angepisst zu sein.
http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,504186,00.html
Und Steve Jobs drückt sich auch nicht gerade diplomatisch aus.
Steve Jobs hat anscheinend wenig Mitgefühl für seine treuesten Fans übrig. Die Zeitung "USA Today" fragte den Firmenchef, was er denn Kunden sage, die eben ein iPhone für 599 Dollar erworben hätten, "sorry?". Jobs Antwort: "Das ist eben Technologie. Wenn sie es heute morgen gekauft haben, solllten sie dorthin zurückgehen, wo sie es gekauft haben und mit den Leuten dort reden. Wenn sie es vor einem Monat gekauft haben, tja, das passiert eben mit Technologie."
Ist schon richtig, dass Technologie schnell im Preis verfällt. Aber 33% in gerade mal 2 Monaten ist schon richtig deftig. Da kann man sich schon gewisse Fragen stellen.
Apple ist aber halt auch nur eine ganz normale Firma, wie Microsoft auch. ;)
 

hjmaier

Mitglied
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
162
Ärgern würde ich mich auch, es allerdings nicht unbedingt auf Apple schieben. Ist halt so.

Viele Grüße
hj
 

k_munic

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
... Aber 33% in gerade mal 2 Monaten ist schon richtig deftig. Da kann man sich schon gewisse Fragen stellen...

Ich weiß, es ist nicht der echte Steve, aber FakeSteves Artikel hier:
http://fakesteve.blogspot.com/2007/09/dear-early-iphone-adopters-yeah-we.html

... brachte mich noch auf eine ganz andere Idee:
Einerseits hat man ja nun auch AT&T gut über den Tisch gezogen... andererseits: es warten ja noch ein paar andere 'unbedeutende' Märkte auf Apple Telefone..

Apple hat nun mit dem touch relativ klar gemacht, wer hier in einer stärkeren Verhandlungsposition ist... und da ja der Verkauf eines iPhones bei Apple durch die Partizipation an den carrier-Erträgen 'zwangsubventioniert' ist, könnte Apple die Teile auch verschenken.. Und derjenige carrier, der meint, Apple ans Bein pissen zu können mit eigenen musicstores, wundert sich, dass Apple bereits ick bün ol dor ruft aus dem Starbucks...

... nee, nee, ... das ist kurzfristig keine gute Publicity, aber langfristig und global schon a rechts cleverle, unser Stefan ... ;)
 

Black Smurf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
1.551
Aber 33% in gerade mal 2 Monaten ist schon richtig deftig.
Die Rechung ist so nicht ganz korrekt - immerhin ist mit dem iPhone zwangsweise ein Vertrag, der über seine Laufzeit mindestens 1440$ kostet, verbunden. So gesehen ist es eine Preissenkung um 10%.
 

nggalai

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2006
Beiträge
1.476
Ich kann verstehen, daß die „Early Adopters“ sich jetzt angepißt fühlen. Immerhin $200 „Verlust“, auch auf den Wiederverkaufswert. Und das in zwei Monaten.

Aber mal ehrlich, wie schon weiter oben gesagt wurde – haben die Leute noch nie ein Handy gekauft? Die Dinger fallen immer sehr schnell im Preis. Ist auch in anderen Bereichen so, z. B. Grafikkarten oder CPUs. Anders als bei dieser Situation sind sich bei Grafikkarten und anderen Hardware-Komponenten die Freaks allerdings bewußt, daß dieselbe Hardware in zwei Monaten deutlich billiger zu bekommen sein wird – aber es kümmert sie nicht, sie sind halt „Early Adopters“. Das gehört da dazu … man zahlt sozusagen für das Prestige, eine Hardware (oder ein Telephon) ein paar Monate vor der großen Masse benutzen zu können. Nicht wenige Leute sind auch stolz darauf, für manche ist es schon fast Lebensinhalt, immer ganz vorne dabei zu sein.

Jedoch, wirklich vergleichen kann man es hier doch nicht. Die 1 Million Leute, die sich das iPhone bei Markteinführung gekauft haben, dürften größtenteils so richtige Apple-Fans (gewesen) sein. Wer sonst steht schon tagelang vor einem Shop an, um dann am ersten Tag ein Gerät zu erstehen? Und daß jetzt ausgerechnet den Leuten, die wohl auch sonst Apple über alles loben und als Evangelisten ihren Freunden nahebringen, schon nach zwei Monaten in den Kakao gespuckt wird … Ich weiß nicht so recht, was sich Apple dabei gedacht hat …

Cheers,
-Sascha
 

maceni

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.11.2004
Beiträge
1.543
Die Rechung ist so nicht ganz korrekt - immerhin ist mit dem iPhone zwangsweise ein Vertrag, der über seine Laufzeit mindestens 1440$ kostet, verbunden. So gesehen ist es eine Preissenkung um 10%.
Man kauft doch erstmal nur das iPhone. Den Vertrag aktiviert man später, oder halt nicht. Von daher ist die Rechnung schon korrekt?

Ich kann verstehen, daß die „Early Adopters“ sich jetzt angepißt fühlen. Immerhin $200 „Verlust“, auch auf den Wiederverkaufswert. Und das in zwei Monaten.

Aber mal ehrlich, wie schon weiter oben gesagt wurde – haben die Leute noch nie ein Handy gekauft? Die Dinger fallen immer sehr schnell im Preis.
Und normal ist ein Wertverlust eines gerade erst auf den Markt gebrachten Handys nach gerade mal 2 Monaten um 33% sicherlich nicht.
 

Freede

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2007
Beiträge
1.218
Vielleicht kommt ja doch zur Paris Expo ein neues ipHone der 2. Generation!?
 

Ma.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.10.2005
Beiträge
1.717
Die Rechung ist so nicht ganz korrekt - immerhin ist mit dem iPhone zwangsweise ein Vertrag, der über seine Laufzeit mindestens 1440$ kostet, verbunden. So gesehen ist es eine Preissenkung um 10%.
Diese 1440$ klingen richtig schön heftig, ist doch was anderes als wenns das iPhone mit einem ganz normalen Sprachtarif geben würde, richtig?

Aber, Du irrst,
das iPhone kann man ganz normal, wie fast jedes andere Handy auch, nur mit einem AT&T Sprachtarif für wenige $ im Monat ordern. Damit kann man dann zwar nicht surfen/bzw ists sehr teuer, aber nix mit 1440$/Jahr!
 

rob@mac

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.08.2007
Beiträge
27
Was sind denn bitteschön 3,17 $ pro Tag, wenn ich dafür 9 Wochen lang trendsetten und als Image-Polierter rumlaufen darf?

Wo gibt's denn sowas überhaupt noch? :D
 
Oben