Kopierstation Marke "Eigenbau"

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von mymomo, 25.03.2008.

  1. mymomo

    mymomo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    06.10.2006
    Auch wenn es kein Apple werden soll, bin ich mir sicher der eine oder andere wird mir helfen können...

    Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrung damit gemacht:

    Ich möchte mir eine Brennstation bauen. Erst wollte ich mir eine fertige Station kaufen, welche auch schon die Rohlinge bedrucken kann, doch diese sollen anscheinend noch nicht so wirklich ausgereift sein, was den wirklich runden Ablauf angeht...

    Da ich mir dann doch lieber eine Station bauen möchte wo ich ein normales Betriebsystemen drauf installiert haben kann (um fertige Projekte und Images so zu archivieren wie ich möchte), möchte ich auch hier wieder nicht zu einer fertigen Station greifen.

    Der Rechner soll wirklich nur als Brennstation (eventuell noch als Rohlingdrucker) benutzt werden - es muss also lediglich soviel Performance bereitgestellt werden.

    Nun möchte ich wissen: Auf was muss ich achten?

    Fangen wir beim Prozessor an:
    AMD 64 X2 oder einen Intel Core 2 Duo? Wieviel GhZ ist ausreichend?

    Ram sollten 2GB reichen.

    Grafik & Audio können ruhig OnBoard sein.

    Es sollen 8 SATA-Brenner angeschlossen werden, sowie eine SATA-Festplatte.

    Natürlich brauche ich auch ein passendes Gehäuse, wo ich überhaupt soviele Geräte unterbringen kann. Auch ein Netzteil, welches die ganzen Laufwerke überhaupt an laufen bringen kann.

    Zu guter Letzt wird noch eine Software gebraucht, mit der ich auch alle 8 Brenner ans Rennen bekomme.

    Auf was müsste ich noch achten? Welche Hardware könnt ihr mir da empfehlen? Der Preis ist erstmal egal - übertreiben sollten wir es jedoch auch nicht, sonst lohnt der Eigenbau auch nicht mehr ;o)
     
  2. Wookie

    Wookie Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    05.08.2007
    Denke nicht dass das hier auf grosses Interesse stösst, ist ja schliesslich n MacForum...Sorry nimms nicht böse
     
  3. Pedalschinder

    Pedalschinder Mitglied

    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    12.04.2004
    Eine erste Vermutung trau ich mich mal in den Raum zu stellen:
    Ein G5 sollte das schon locker verkraften, ein G4 wird vermutlich ins Schwitzen kommen... aber jeder Intel Mac hat doch dafür sicher erstmal genug Power.

    den eigentlichen Rechner kann man ja mit entsprechend PCI-SATA Karten ausstatten, sodaß sich genug (externe) SATA Anschlüsse vorfinden lassen.

    Evtl. gilt es hier noch herauszufinden, inwieweit SATA Geräte sich vielleicht auch in Reihe zusammenstöpseln lassen, so wie beispielsweise Firewire (mit dem sich sowas theoretisch auch irgendwie lösen lassen sollte)

    Und dann halt lauter Brenner in irgendein großes und billiges Towergehäuse vom PC Händler packen, was einfach nur genug Laufwerksschächte und Lüfter hat, an ein entsprechend dimensioniertes Netzteil denken, und zumindest die Hardware sollte dann lauffähig sein, so denke ich es mir.

    Freilich, eine Software wie Toast packt das noch längst nicht, da kann ich ja immer nur einen Brennjob gleichzeitig losschicken...
    Da sollte es vielleicht noch was geeigneteres geben.

    Oder Netzwerk? Per Gigabit Ethernet lässt sich doch auch schon recht flott agieren, oder nicht?
    Toast kann ja auch im lokalen Netz liegende Brenner ansteuern, also wär das vielleicht auch ein möglicher Ansatz.

    Unterscheiden muß man vermutlich auch danach, ob dann 8 mal synchron das gleiche gebrannt werden soll, oder ob die 8 Brenner unabhängig voneinander brennen können sollen, wann, und was man gerade will...

    Ich find´s gar nicht so uninterressant, auch, wenn ich jetzt keinen unmittelbaren Bedarf an sowas hab.
    Wer noch?
     
  4. maxk

    maxk Mitglied

    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    11.08.2005
    Naja, zumindest das Brennen könnte man ja über hdiutil im Terminal erledigen. Also ein Skript welches ein Image als Eingabe akzeptiert und dann die 8 Brenner versorgt.

    Und zur Hardware: Ich glaub kaum, dass man einen Core 2 Duo dafür braucht. Das wichtigste ist der Durchsatz zu den Brennern, da liest sich der Vorschlag von Pedalschinder gut.

    @Wookie: Also vom praktischen interessierts mich auch weniger, aber ich mag Hirngespinste ;)
    Außerdem darf man als Macuser auch noch andere Interessen haben...
     
  5. MafiaiPod

    MafiaiPod Mitglied

    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    17.03.2007
    Also Mac User noch andere Interessen ...
    Man Jungs (und Mädels) wir waren , sind und bleiben immernoch Normal Sterbliche ;) .

    Also zu den Ideen , ich finds toll das du witzige und coole Ideen hast , hab ich auch alltäglich , habe mir gerade überlegt meine PS3 mal zu einem Spiel Server umzufunktionieren :eek::D . Mal schauen obs klappt.
    Desweiteren hab ich mir aus Spaß heute ein paar , Hust Magnete gekauft
    :http://www.magnetportal.de/
    Habe jetzt schon angst wenn ich ans auspacken denke :cake:.
    Habe mir 1. mit 50 KG gekauft , 20 mit 6,6 Kg (Pro kleinem Würfel !!!!!!)
    und dann nochmal 30 x 8 kg laub ich.
    Das wird witzig ^^.

    Also zu deiner Idee mal :
    Wofür bräuchstes denn ? Willste Filme an deiner Schule verkaufen oder wie ^^
    Also ich denke du brauchst schon 2 Netzteile da du auch so keine 8 Festplatten an 1. Netzteil anschließen kannst.
    Auf CaseKing.de (o.ä.) gibts (oder gabs) ein Yin Yan gehäuse wo 2 PC´s reinpassten , hatte auch so 15 DVD Laufwerke einschübe.
    Evtl. wär das was für dich !
     
  6. Plusquamperfekt

    Plusquamperfekt Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    04.09.2006
    Wozu brauch man so viele magnete?
     
  7. 4Lix

    4Lix Mitglied

    Beiträge:
    3.356
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    378
    Mitglied seit:
    16.03.2005
    wozu brauch man so n magneten hier:

    Max Zugkraft: ca 750KG
    Genaue Messung nicht möglich da unser Messgerät nur bis 550KG messen kann. Bei durchschnittlich 6,7KG Zugkraft je cm^2 müsste dieses Ungetüm ca. 750Kilo heben können!


    außer vlt um danach keinen finger mehr zu haben :D
     
  8. MafiaiPod

    MafiaiPod Mitglied

    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    17.03.2007
    Aus Spaß , rumexperemtieren.
    Fals man viele Festplatten mit Daten hat die nicht jeder sehen soll und diese Leute einfach reinplatzen ist da ein Magnet schon hilfreich, nein schertz ich finds einfach Lustig was man damit machen kann.
    Nur diese Magneten ab 100 Kg sind dann doch etwas übertrieben.
    Ich hatte schonmal Mangete im Internet gekauft und die sind mir dann als ich 2 an meiner Hand hatte zusammengeknallt.
    Das hat ziemlich weh getan , auch wenn der nur 5 kg hatte.
    Den einen den ich mir gekauft hatte hat 50 kg !!!
    Ich werde mal ein paar Bilder in die Galerie reinstellen wenn sie da sind.

    Hier der Link wo ich das heute gelesen habe :

    http://www.tomshardware.com/de/Festplatten-Loeschen-Neodym-Eisen-Bor-Magnet,testberichte-239962.html
     
  9. Sind perfekt als Unterlage für Röhrenfernseher!

    Ne ich denk mal dass es in der Technik durchaus Anwendungen gibt, Generatoren oder ähnliches.
     
  10. Joern1983

    Joern1983 Mitglied

    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    29.10.2006
    Ich bin mir da jetzt nicht so sicher, aber können diese Kopierstationen nicht auch noch automatisch Rohlinge wechseln?

    Ich weiß ja auch nicht, was du vorhast zu brennen, aber bei 16x DVD brennen gehen knapp 22MB/s an den Brenner, zumindest in den äußeren Bereichen und da kommst Du mit einer Festplatte nicht ganz soweit, wenn Du acht Brenner unabhängig versorgen willst.

    Ich würde wie Du schon vorgeschlagen hast auf PC-Hardware zurückgreifen. Denke ist für diesen Einsatzzweck wesentlich günstiger, wenn Du auch neue Hardware zurückgreifen willst.
    Prozessoren und Boards dazu sind bei AMD-Plattformen günstiger. Vier GB Arbeitsspeicher würd ich bei den Preisen auf jeden Fall rein tun... 500-600W Netzteil müsste auch reichen.
    Nero als Software kann mehrere Brenner mit dem Gleichen Material versorgen (direkt einstellbar) sowie auch in mehreren Instanzen gestartet werden. Ich habs schon mit dreien probiert (CDs) und das ging problemlos.

    Ich hab gerade nochmal nach den Kopierstationen geschaut. Viel billliger kriegst Du das mit nem Rechner nicht hin. Du bist nur etwas Flexibler was die Nutzung angeht. Soweit meine Meinung!

    Gruß, Jörn!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kopierstation Eigenbau Forum Datum
Splitboard Eigenbau MacUser Bar 13.02.2013
Adapter Scart to VGA - Eigenbau? MacUser Bar 21.03.2008
Schreibtisch im Eigenbau möglich? MacUser Bar 07.09.2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.