Konvertierung von Videos für Apple & Windows mittels ffmpegX. Aber welches Format ?

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von Meister Ede, 19.09.2005.

  1. Meister Ede

    Meister Ede Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.01.2004
    Hallo,

    als stolzer Besitzer einer Canon IXUS nimmt meine CAM im .avi Format auf.

    Gerne würde ich die Videos weitergeben, jedoch nutzen die meisten Freunde
    Windows Rechner und haben nur die Standard Codec´s on board. Eine Installation
    von .divx Treibern oder anderen Treibern sollte vermieden werden …...

    Der normale Windows XP Rechner hat folgende Codec´s serienmäßig an Board, bzw. kann Sie ohne viel Aufwand nachladen:

    Jetzt wird es spannend. Was soll ich mit ffmpegX bloß erzeugen?

    1)

    MPEG-1 funktioniert ohne Codec´s nachladen auf den Windows Büchsen. Die Qualität
    ist aber nicht so prickelnd.

    2)

    SVCD oder VCD kann ffmpegX auch erzeugen. Laufen diese Dateien ohne Probleme auf beiden Welten ?

    3)

    MPEG-4 ist von MS und Microsoft nicht kompatibel.

    Fragen über Fragen …….

    Was haben die Profis für Erfahrungen und Vorschläge ?

    THX

    Olaf
     
  2. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.376
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    24.08.2005
    Es gibt doch ein aktuelles CT Special zu dem Thema...
     
  3. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Was ist ein "Standard Codec"?

    Gib' doch Quicktime 7 für Windows gleich mit und erstelle Deine Videos in H264. Ist ein standardisiertes Format...

    No.
     
  4. Anthrazit

    Anthrazit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    30.11.2003
    Stimmt, aber ich wage mal zu bezweifeln, dass die breite Windows-Masse die neuste Version des Quicktime-Players installiert hat. Was das updaten angeht sind Windows-User generell eher langsam. Erschwerend kommt hinzu, dass der Quicktime-Player in der Windows-Welt nicht besonders beliebt ist. Ich kann das sogar nachvollziehen - kaum ein anderer Player verlangt Geld für den Vollbildbetrieb, die Integration in das System (wie bei OS X) ist so nicht vorhanden und was die Menge an Werbeeinblendungen angeht, liegt der Quicktime-Player nur knapp hinter den alten Versionen des RealPlayers :rolleyes:

    Auf den meisten mir bekannten PCs finden sich lediglich die Versionen 4, 5 und bestenfalls 6 des Quicktime-Players. Außerdem verfügen etliche PC-Nutzer (wie Mac-User auch) noch nicht über die für das Abspielen von H.264 Videos erforderliche Rechenleistung.

    Da die Videos mit einer Foto-Kamera aufgenommen wurden, nehme ich mal an, dass es sich dabei um keine großartig bearbeiteten "Meisterwerke" handelt - sondern eher um kleine Schnappschuss-Filmchen, die bei einer Fete oder in der Disse gedreht wurden. Ob der Zielgruppe diese Filmchen eine Installation (eventuell sogar mit Neustart, etc ?) eines Players wert ist, ist fraglich.

    Ich bin eigentlich ein großer Fan des H.264 Codecs und setze ihn schon seit längerer Zeit begeistert ein. Wenn es aber um Windows-Kompatiblität geht, ist man mit H.264 leider noch nicht auf der sicheren Seite. Ich würde in den sauren Apfel beißen und die Videos mit MPEG1 kodieren. Vielleicht tut das der Bildqualität der Ixus-Videos ja garkeinen so großen Abbruch ;)


    MfG,
    Serious.
     
  5. Meister Ede

    Meister Ede Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.01.2004
    Hallo Serious,

    ich möchte ungern Quicktime oder andere Treiber mitgeben, da einige Windows User keine Software / Treiber installieren dürfen / können / wollen usw.

    Da stimme ich Dir vollkommen zu!

    >traurig_on>

    Ich will doch nur selber erstellte Videos im NICHT .avi Format weitergeben können.

    >/traurig_on>

    Party, Disse usw.

    Werden keine Meisterstücke sein. Trotzdem möchte ich die Qualität einigermaßen haben.

    Ist der Umweg über MPEG-2 evt. möglich. Fast jeder Rechner sollte doch DVD´s abspielen können, das müsste doch *grübel* MPEG-2 sein, oder?

    Das sollte ich nochmal testen.

    Gruß

    Olaf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen