Konsole im Wiederherstellungsmodus lässt keine Passworteingabe zu (Authorisierung)

Tazz2302

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2020
Beiträge
101
Hallo zusammen,

um ein paar Programme auf Big Sure installieren zu können muss im Wiederherstellungsmodus in der Konsole etwas deaktivieren, was ich unten gleich posten werde.
Ich starte also mein MacBook Air mit Big Sure und M1 neu, begebe mich in den Wiederherstellungsmodus, öffne die Konsole und gebe "csrutil disable" ein.
Soweit klappt das auch. Nur anders als in der Beschreibung unten muss in mich noch authorisieren und gebe dann den Usernamen ein und drücke Eingabe. Leider lässt er an der Stelle keine Eingabe zu. Egal wo ich hinklicke etc.
Dort steht dann "Passwort:" und dahinter ist ein Schlüssel Symbol ist zu sehen. Jegliche Eingabe an der Stelle leider zwecklos. Ich kann also die Umstellung nicht abschließen.
Hat Jemand eine Idee, wie ich das Passwort eingeben kann, bzw. das Setup trotzdem zum laufen bekomme?

Diese Message erschein, wenn ich das Programm installieren möchte:

Bildschirmfoto 2021-01-15 um 16.02.32.png






Das ist die Anleitung zum Thema Konsole:

How to Turn OFF System Integrity Protection on Mac
  1. Click on the Apple icon in the Menu bar of your Mac.
  2. Select Restart.
    restart your mac
  3. Press and hold Command + R to reboot your Mac into Recovery Mode.
  4. From available options, go into Utilities and then click on Terminal.
    click on utilities and then click on terminal on mac
  5. Type csrutil disable and press Return or Enter on your keyboard.
    type csrutil disable command in terminal on mac
    turn off system integrity protection on mac
  6. Close the Terminal menu.
  7. At last, click on the Apple icon in the menu bar and select Restart.
And that’s it – System Integrity Protection on your Mac is disabled. You can enable it by following the same process except writing csrutil enable in the Terminal app.

type csrutil enable command in terminal app on mac
turn on system integrity protection on mac


Signing Off…

SIP is an extremely important and highly-secure security feature on Mac. During the time of raging cybercrime, you should always keep it enabled to safeguard and protect your Mac data from harmful and malicious software.

Check out these useful links related to the macOS and security of your iOS devices.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.527
Die Eingabe des Passworts wird aus Sicherheitsgründen nicht angezeigt.
Du musst das blind tippen und enter drücken.
 

Tazz2302

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2020
Beiträge
101
Die Eingabe des Passworts wird aus Sicherheitsgründen nicht angezeigt.
Du musst das blind tippen und enter drücken.
Das klingt gut. Kann ich ich einfach lostippen sobald die Zeile angezeigt wird? Ich seh halt nix. Weder Curser noch sonst etwas.
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
991
Ja, Passwort eintippen und enter drücken.

wenn du diese grundlegenden Dinge noch nicht einmal weißt dann solltest du erst recht nicht SIP deaktivieren und im Terminal rumspielen.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
7.498
Hi,
das ist normal so, ist eine Sicherheits Massnahme von Apple.
Franz
 

Tazz2302

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2020
Beiträge
101
Ja, Passwort eintippen und enter drücken.

wenn du diese grundlegenden Dinge noch nicht einmal weißt dann solltest du erst recht nicht SIP deaktivieren und im Terminal rumspielen.
War ja klar, das Jemand sowas schreiben wird. Werds danach natürlich wieder aktivieren. Ist ja auch nur der eine Befehl, der beschrieben wird, mehr nicht.
 

Tazz2302

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2020
Beiträge
101
So, Passwort Eingabe hat er angenommen, leider kommt direkt die nächste Fehlermeldung ... Dabei hab ich mich doch authorisiert. Wasn das fürn Mist?

IMG_0508.jpg
 

Tazz2302

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2020
Beiträge
101
Jemand eine Idee was

"Failed to update security configuration for „Macintosh HD“ failed to generate a new boot policy nonce"

genau bedeutet, wie ich ihn genehmigen kann bzw. wie ich den Befehl "csrutil disable" sonst ausführen kann?
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
991
csrutil clear
neustarten des Rechners und dann nochmal in der Widerherstellungskonsole
csrutil disable

Jetzt hätte ich dennoch gern gewusst was du denn installieren möchtest welches deaktiviertes SIP voraussetzet.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
3.204
schon mal übersetzt was das heißt? Und vielleicht auch mal im Netz nach dieser Fehlermeldung gesucht?

Hier der TOP-Treffer mit einem Lösungsweg: https://apple.stackexchange.com/questions/408016/local-policy-error-when-disabling-sip-on-big-sur-m1

Zuletzt: auch wenn du es nicht hören magst: SIP auszuschalten, nur weil ein mies programmiertes Tool das erfordert, ist eine wenig sinnvolle Vorgehensweise. Es gibt keinen sinnvollen Grund SIP auszuschalten, es sei denn man glaubt überholtes und mittlerweile falsche Wissen aus Foren oder nicht mehr aktuellem Wissen von irgendwelchen Dritt-Anbieter-Tools.

Big Sur hat nicht nur SIP als Sicherheitsmaßnahme. Und genau gegen die läufst du nun.

Naja, versuche das im Artikel von Stackexchange, das sollte klappen.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.759
Ein aktuelles Tool, welches zur Installation SIP deaktiviert haben muss, sollte man evtl. als erstes Mal hinterfragen.
Ansonsten komme ich mit meinem Lösungsvorschlag zu spät, da @lisanet und @hutzi20 diesen schon gepostet haben.
 

Tazz2302

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2020
Beiträge
101
Besten Dank für eure Vorschläge und Hilfe. Leider klappt es auch mit clear nicht. Wahrscheinlich soll es so sein.
Das schlimme ist, ich hatte bereits ältere Versionen der Programme verwendet, die jetzt nur noch als Abo angeboten werden.
Dank Big Sure, was ich erst mal nicht installieren wollte, kann ich die Programme nicht mehr verwenden.
Ich weiß auch nicht mehr was ich auf meinem MacBook Pro hatte, glaube Catalina, worauf ich aber auch nicht downgraden kann.
Sobald ich den Installer verwenden will, sagt er mir das die Anwendung zu alte wäre. Super Situation.
 
Zuletzt bearbeitet:

SirVikon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.759
Man kann sein Notebook von Apple nie vor die Version im Auslieferungszustand bringen (jedenfalls nicht offiziell). Also wenn dein M1 Notebook mit Big Sur ausgeliefert wurde (und ja, das wird es sein), dann kannst du Catalina nicht installieren. Du könntest aber bei MacOS13 dann zu MacOS11 zurück.

In diesem Fall fehlen in Catalina ja auch die Unterstützungen für die neuen CPUs.
 

Tazz2302

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2020
Beiträge
101
Man kann sein Notebook von Apple nie vor die Version im Auslieferungszustand bringen (jedenfalls nicht offiziell). Also wenn dein M1 Notebook mit Big Sur ausgeliefert wurde (und ja, das wird es sein), dann kannst du Catalina nicht installieren. Du könntest aber bei MacOS13 dann zu MacOS11 zurück.

In diesem Fall fehlen in Catalina ja auch die Unterstützungen für die neuen CPUs.
Laut Apple kann man die Versionen von OSX wohl über ein zweites Notebook und einem USB-Stick downgraden. Da ich den Catalina Installer, wohl wegen der Auslieferung mit Big Sure, auf der Platte habe, würde das theoretisch gehen. Allerdings ist das System im Gegensatz zu Big Sure wohl zu alt. Das bekomme ich zumindest vom Installer mitgeteilt.
Zum Glück habe ich inzwischen alternative Programme gefunden, die noch dazu wenig kosten. Sie sind von Affinity. Bin zur Zeit am testen, sieht aber vielversprechend aus. So kann ich kompatible mit M1 und Co bleiben und trotzdem gut weiterarbeiten. Denke ich zumindest.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.759
Downgraden ja, aber immer nur bis maximal zum Auslieferungssystem. Und das geht nun mal mit einem M1 nur bis BigSur zurück dann. Es geht eben nicht. Auch nicht theoretisch. Habe ich aber auch schon gesagt ... aber bei beratungsresistenten Menschen einfach wohl nicht ankommend ;)
 
Oben