Kompatibilität optisches TB1-Kabel - wie konfigurieren?

mausfang

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.08.2016
Beiträge
2.668
Hallo MU-Netzwerker und alle anderen Interessierten,

mir ist ein optisches TB-Kabel von Corning in die Hände geraten. (So etwas hier, nur länger: https://www.amazon.de/Corning-Thunderbolt-Kabel-optisch-5m/dp/B00KTIY5Y0)

Ich bekomme es aber nichts zum Laufen. :(

Ich habe hier ein 13"-MacBookPro mid 2012 (Mojave) und einen 27"-iMac2011, die ich gerne testweise über das Kabel vernetzen möchte.
Leider bekomme ich es nicht gebacken.

Auch den Use-Case "irgendein"-TB1/2-fähiges Gerät (mit eigener Stromversorgung) direkt an einen der beiden Rechner anzuschließen schlägt fehl.

Habe ich hier einen Denkfehler? Ich war der Meinung, dass die Elektronik, die die optischen Kabel an einem elektrischen Anschluss funktionieren lässt, im Kabel sitzt.
Vielleicht habe ich mir das zu einfach vorgestellt, ich bin aber wie bei elektrischen Kabeln von "Plug'nPlay" ausgegangen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
61.506
Die Elektronik sollte im Stecker sein.
Man sieht ja auch den Aufbau Stecker und optisches Kabel dran.
Liefert eventuell das externe Gerät keinen Strom auf den Port, so dass die Gegenstelle nicht empfangen kann?
Eventuell ist auch das Kabel defekt?
 

mausfang

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.08.2016
Beiträge
2.668
Danke für die Tipps, @oneOeight,

bin einen Schritt weiter gekommen ... und weiß daher bereits sicher, dass das Kabel nicht defekt ist ... das ist schon mal super.

Was funktioniert:
  • wenn ich das Kabel direkt an das MBP2012 anschließen, dann kann ich ein entferntes Belkin-TB1-Dock mit seiner Peripherie ansprechen.
  • wenn ich das Kabel über ein Belkin-TB2-Dock anschließe, dann kann ich ein entferntes Belkin-TB1-Dock mit seiner Peripherie ansprechen.

Was aber nicht funktioniert:
  • das Kabel direkt an den iMac2011 anschließen, und ein Belkin-TB1-Dock mit seiner Peripherie ansprechen.
  • die beiden Rechner MBP2012 und iMac27 direkt mit dem Kabel verbinden und eine Internetfreigabe einrichten
Was so halb funktioniert:
  • das Kabel am MBP2012 über das TB2-Dock anschließen und an einem MBP2018 per TB2-TB3-Adapter anschließen ... ich bekomme es über die Netzwerkeinstellungen hingefummelt, dass sich die Rechner gegenseitig singen können
    • ... ich schaffe es aber leider nicht die Internetfreigabe auf dem MBP2012 einzurichten
    • ... oder vom MBP2018 auf Netzwerkressourcen zuzugreifen.
Ich habe begriffen, dass ich dafür in den Netzwerk-Einstellungen jeweils eine Thunderbolt-Bridge auf den jeweiligen Thunderbolt1-Anschluss benötige.
Aber ich (habe nicht den Mega-Plan von Netzwerktechnik) bekomme die manuellen Netzwerk-Einstellungen nicht hin.

Per DHCP tut sich nichts in der Thunderbolt-Bridge.
Wenn ich für die Bridge eine manuelle IP vergeben, die Teilnetzmaske 255.255.255.0 und den freigebenden MBP2012 als Router und meine Fritzbox als DNS-Server, dann können sich die beiden Rechner pingen.
Aber ich habe sonst keinen Zugriff auf Netzwerkressourcen hinter dem MBP2012, obwohl ich die Internetfreigabe eingerichtet habe, auf die Netzwerk-Schnittstelle des MBP2012 und einer Freigabe für die Thunderbolt-Bridge.

Ich weiss ... ein bisschen viel Text. Aber hat jemand eine Idee warum das hängt?

In der Vergangenheit habe ich eine Zeit elektrische TB-Kabel für Internetfreigabe und Netzwerkverbindungen genutzt ... hatte es damals hinbekommen. Auch an dem iMac2011 ...
 

Johanna K

Mitglied
Registriert
28.10.2009
Beiträge
790
Mach eine manuelle Konfiguration und nimm zwei Adressen aus einem anderen Adressbereich als den, den dein LAN normalerweise hat (also z. B. 192.168.20.nn statt 192.168.1.nn oder was dein LAN so hat). Netzmaske 255.255.255.0 passt.

Die SMB-Freigabe sprichst du dann direkt über die IP an (z. B. mit Server verbinden, SMB://192.168.20.15 - natürlich zu ersetzen durch die Adresse, die du dem anderen Rechner an dem TB-Port gegeben hast).

In der Dateifreigabe musst du zusehen, dass der Benutzer, mit dessen Daten man sich per SMB anmeldet, auch in der Liste der Benutzer eingetragen ist.
 
Oben