Kleine Fragen zum Macbook (u.a. Grafik)

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Enersen, 21.05.2006.

  1. Enersen

    Enersen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.09.2004
    Hi,

    Vielleicht kennen mich noch Einige; war mal vor geraumer Zeit bissl aktiv hier und dachte über den Kauf eines iMac nach. Da ich aber gerne ein Notebook haben würde, wegen Mobilität und Freiheit etc., möchte ich mir nun gerne ein Macbook kaufen. Der Preis ist wirklich niedrig und das Ding wirkt auch ziemlich schnell, und da man ja nun einen externen Monitor anschließen kann, hätte ich ein paar Fragen.

    Ich möchte auf dem Notebook viel Grafisches machen; d.h. Webdesign, im Speziellen Grafik mit Adobe Photoshop. Ist die integrierte Grafik dafür gut genug? Also nicht was Leistung, eher was Bildqualität angeht. Und wie sieht's Allgemein aufm Mac aus? Kann ich unverfälschte Grafiken erstellen, die auf dem Display (bzw. auf dem Externen) exzakt dargestellt werden? Nich dass zb. ein Farbverlauf oder eine Farbe an sich auf nem Windoof-Rechner total anders aussieht (Ausnahmen gibt es, ich weiss). Stichworte: Farbmanagement, Monitorkalibirierung?

    Und was würdet ihr als Textverarbeitungsprogramm empfehlen? Eher Pages, oder doch OpenOffice? Kann ich in Keynote Arbeiten als Powerpoint-Datei speichern?

    Das war soweit, glaube ich. Danke im Voraus,
    Enersen
     
  2. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.419
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Ja.

    Nun, die VGA-Qualität kenne ich - ohne MacBook - natürlich nicht.
    DVI ist digital.
    Kein Problem.
    Ansonsten: Ich bin kein Grafiker und benutze Bildbearbeitung nicht regelmäßig.
    Aber der Mac ist doch gerade bekannt für seine Stärken in dem Bereich...
     
  3. Kovu

    Kovu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    100
    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Bitte denk dran das durch den Glossy Screen die Farben auf deinem Display wesentlich "stärker" aussehen als auf anderen Displays. Sprich die Schwarzwerte und Kontraste sind wesentlich höher als normal. Es kann also dadurch zu leichten Abänderungen bei Leuten ohne Glossy Display kommen.

    Allerdings sollte mit einer sehr ordentlich vorgenommenen Farbkalibrierung (und OS X bietet dafür fantastische Mögichkeiten) dieser Makel ausgeglichen werden können.

    Der eingebaute Grafikchip ist geradezu perfekt für die von dir angegebene Arbeit. nur im 3D Rendering hat er starke Schwächen (also z.B. Spiele oder Drehen von texturierten Drahtgittermodellen in Renderingsoftware).
     
  4. godot

    godot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    16.05.2004
    du kannst bei keynote die präsentation als powerpoint datei exportieren
     
  5. Enersen

    Enersen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.09.2004
    Danke schonmal für eure Antworten ;)

    Hm, letztendlich hätte ich mir das was die Bildqualität angeht auch selber bentworten können; hab nochmal bissl rumgeschaut und festgestellt dass MacOS X ja wirklich viele Optionen bzgl. Grafik hat... hatte nur Bedenken dass vielleicht der sehr abgespeckte Intel-Grafikchip vielleicht etwas schwach ist, vor allem was Qualität angeht... aber werde ihn auch nur für 2D benutzen; spielen und rendern habe ich nicht vor.

    @ Kovu
    Jap, dachte ich mir schon, aber werde wohl auch nur Zuhause mit Grafiken arbeiten, sprich an nem externen TFT ;P Unterwegs hab ich andere Pläne, hehe.

    @ godot
    Dann werde ich mir mal iWork näher anschauen.

    BTW: Wer wift hier mit Messergriffen? :D
     
  6. submax

    submax MacUser Mitglied

    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    31.03.2006
    Aber auch mehr schlecht als recht :rolleyes:
     
  7. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.236
    Zustimmungen:
    768
    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Als Grafiker kann ich nur sagen Macs sind bestens für Farbmanagement etc. geeignet. Das Farben aber auf PC manchmal anders, weil falsch dargestellt werden, ist aber eher die Regel als die Ausnahmen. :p

    Weißt Du z. B., dass Du unter Windows immer nur ein Farbprofil einstellen kannst, auch wenn Du zwei unterschiedliche Monitore an einem Rechner betreibst? Das ist erst lustig...
     
  8. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.236
    Zustimmungen:
    768
    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Man kann die aber auch wunderbar als PDF, QuickTime Movie, Flash etc. speichern!
     
  9. Enersen

    Enersen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.09.2004
    Hm, also, wenn ich eine Keynote-Datei als Powerpoint-Datei exportiere, fehlen dann einige ''Features''? Also zb. dieses lustige Spiegeln? Wird die Datei quasi abgespeckt?

    Als Quicktime-Film oder als Flash wärs glaube ich fast besser, oder? Nur kann man da ja nicht mehr aktiv eingreifen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen