Kleine Frage zu einem MacBook (CD)...

Nanoc

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.06.2007
Beiträge
122
Moin moin,

mir ist nicht wirklich ein richtiger Titel eingefallen, also meine frage bezieht sich eigentlich auf dieses MacBook:

Code:
13,3“ TFT-Bildschirm mit 1280x800 Auflösung
1,83GHz Intel Core Duo Prozessor mit 2MB L2 Cache
667MHz Frontside-Bus
512MB (2 x 256MB SO-DIMM) 667MHz DDR2 SDRAM (PC2-5300)
60GB Serial ATA Laufwerk mit 5400U/min
Combo-Drive Laufwerk mit Einzug (DVD-ROM/CD-RW)
Intel GMA950 Grafik-Chip mit 64MB RAM (geteilt mit dem Hauptspeicher)
Integrierte iSight Videokamera
Front Row mit Apple Remote
Power Adapter mit MagSafe Connector
Mac OS X 10.4 Tiger und iLife '06
refurbished
(Ich werde RAM noch auf 2 GB erweitern)


Jetzt die Frage:

Hab ich wirkliche Nachteile in der Hardware, machen die paar GHz (und normaler Core Duo) wirklich was aus, bzw. bei was sind die spürbar?


MfG,

Nanoc
 

kakashi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
1.421
Ich denke die Ghz Zahl wird nicht soviel ausmachen...allerdings vielleicht der L2 cache- der ist bei den anderen Modellen falls mich nichts taeuscht doppelt so gross.

kakashi
 

janwedekind

Neues Mitglied
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
35
Hab ich wirkliche Nachteile in der Hardware, machen die paar GHz (und normaler Core Duo) wirklich was aus, bzw. bei was sind die spürbar?
Ich habe genau das MacBook Modell (mit 2GB RAM) und ich bezweifle stark, dass man bei allen Alltagsarbeiten irgendeinen Unterschied merkt. Das einzige, wo ich gern mehr Ghz haette waere bei Video-Konvertierung. Da zocken beim Macbook eh ziemlich flach faellt, fiele mir aber aus Videobearbeitung nichts ein, wo man das ueberhaupt merken koennte...

Cheers,
Jan
 

OrangUtanKlaus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
4.648
die unterschiede zum core 2 duo sind der halb so grosse l2-cache ->

in gemeinsam genutzter L2-Cache mit 4 MB steigert die Leistung des fortschrittlichen Core 2 Duo Prozessors bei allen Modellen. Damit kann das MacBook zeigen, was in ihm steckt. Mit einem derart großzügigen L2-Cache befinden sich Daten und Anweisungen immer in der Nähe der beiden Prozessorkerne. Dadurch lässt sich die Leistung deutlich steigern und das gesamte System arbeitet effizienter. Da die Prozessorkerne den L2-Cache gemeinsam nutzen, steht einem Kern die gesamte Cachekapazität zur Verfügung, wenn der andere Kern gerade nicht arbeitet.
quelle- > apple.de

und die fehlende 64bit unterstützung ->

Seine 64-Bit-Architektur ermöglicht es dem Intel Core 2 Duo Prozessor, Anweisungen in Blöcken auszuführen. Diese Blöcke sind doppelt so groß (64 Bit statt 32 Bit), sodass das MacBook durch seine hohe Rechenleistung überzeugt. All dies zusammengenommen bewirkt einen Leistungsschub, von dem Sie profitieren werden, wenn Sie mit Fotos in iPhoto arbeiten, Keynote Präsentationen erstellen oder Podcasts in GarageBand bearbeiten.
quelle- > apple.de

welche wiederrum bei leopard evtl. spürbar seien könnte

-->> klick <<--

ansonsten gehen, wenn ich richtig informiert bin (!), in das core duo modell nur 2gb arbeitsspeicher rein, ins core 2 duo modell 3gb. (oder ??? :) )
 
A

aze

shit! grad nen langen text geschrieben und dann ausm wlan geflogen (bin weit weg von der basisstation.... )

jedenfalls nochmal kurz gesagt: der unterschied ist marginal, C2D ist ein paar prozent schneller, also zb beim video encodieren ein paar sek schneller fertig...

viel wichtiger ist möglichst viel ram - mit 2gb bist du jedenfalls gut ausgerüstet
 

mac.intosh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.05.2007
Beiträge
1.376
wenn du ein günstiges gutes macbook suchst dann ist das schlechteste macbook aller zeiten (klingt jetzt so negativ ;)) sicher gut für dich .. aber cache und 64-bit.. wobei 64-bit erst vlt richtig wenn leopard rauskommt in schwung kommt. vlt kommen dann schon einige 64.bit progs.. aber das ist zukunftsmusik.. CD reicht allemal..und 2 GB ram wird der machiine sicher gut tuhen :)

@ OrangUtanKlaus
Bei beiden gehen "eigentlich" nur 2 GB rein. 3 GB werden glaub ich noch erkannt und bei 2x 2 Gb werden nur 3 Gb angezeigt.
 

Nanoc

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.06.2007
Beiträge
122
Also, die Dinge, die ich vorhabe sind sachen wie:

Photoshop, Dreamweaver, Keynote, Numbers.. natürlich immer iTunes ^^ ebend so dinge, die man so macht.

Das ich darauf kein Counterstrike spielen kann, ist mir klar, mir kommts ebend nur drauf an, das ich auf iTunes klicke, und das dann offen ist, und nicht wie auf meinen derzeitigen Windows PC etwa 30 sekunden dauert, das kanns nämlich echt nicht sein
 
S

skoenig1

Ich stimme meinen Vorrednern zu... Das was sicherlich am meisten spürbar ist, ist der Cache der bei den Core Duo auf 2 MB begrenzt ist, wobei Core 2 Duo über 4 MB verfügen...

Ich konnte den direkten Vergleich mit meinem Chef machen, der das 1,83 GHz Modell besitzt, und die unterschiede waren für mich im Rahmen...

2 GB sind sicherlich eine lohnende Investition (Im übrigen bei jedem Mac mit 1 GB oder weniger)...

Grüsse, Steven
 

Nanoc

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.06.2007
Beiträge
122
Ich versteh noch nicht so ganz, auf was dieser Cache auswirkungen hat?

Was beschleunigt das denn? Mein gesamtes System, oder die einzelnen Programme selbst (Bearbeitung von Videos)?
 

kahandra

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
134
Ich hab auch dieses Modell mit 2GB aufgerüstet und bin eigentlich sehr zufrieden.. Für den normalen Alltagsgebrauch (Officeprogramme, Fotobearbeitung, Email, Internet, Messenger etc.) reichts dicke. Allerdings fängt es bei der Bonjour-Videokonferenz gerne mal an zu stottern :noplan:
 

mac.intosh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.05.2007
Beiträge
1.376
Ein gemeinsam genutzter L2-Cache mit 4 MB steigert die Leistung des fortschrittlichen Core 2 Duo Prozessors bei allen Modellen. Damit kann das MacBook zeigen, was in ihm steckt. Mit einem derart großzügigen L2-Cache befinden sich Daten und Anweisungen immer in der Nähe der beiden Prozessorkerne. Dadurch lässt sich die Leistung deutlich steigern und das gesamte System arbeitet effizienter. Da die Prozessorkerne den L2-Cache gemeinsam nutzen, steht einem Kern die gesamte Cachekapazität zur Verfügung, wenn der andere Kern gerade nicht arbeitet.
was ist daran so schwer :rolleyes:
 

Nanoc

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.06.2007
Beiträge
122
Ich hab auch dieses Modell mit 2GB aufgerüstet und bin eigentlich sehr zufrieden.. Für den normalen Alltagsgebrauch (Officeprogramme, Fotobearbeitung, Email, Internet, Messenger etc.) reichts dicke. Allerdings fängt es bei der Bonjour-Videokonferenz gerne mal an zu stottern :noplan:
Hui, ich hab zwar grade kein plan, was die Bonjour-Videokonferenz ist, aber ich würde schon gern per iChat Videokonferenzen machen, läuft das bei dir?
 

OrangUtanKlaus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
4.648
Hui, ich hab zwar grade kein plan, was die Bonjour-Videokonferenz ist, aber ich würde schon gern per iChat Videokonferenzen machen, läuft das bei dir?
über sowas brauchst du dir keine gedanken machen. das hat eh eher was mit dsl usw. zu tun.

wenn du 2gb arbeitsspeicher nachrüstest, brauchst du dir über langsamheit sowieso keine sorgen machen.

Die neuen modelle sind allerdings natürlich nicht umsonst 'neu' ;)

wenn du 2 (core duo und c2d) nebeneinander stellst, merkst du das wahrscheinlich bei videobarbeitung, photoshop-render-geschichten (bildaufbau, aber auch nur bei riesigen bildern usw.), usw. Bei progammstarts usw. wirst du den unterschied niemals merken.

evtl. wirst du durch die 64bit geschichte bei leoparad nicht in den vollen genuß der geschwindigkeit kommen (siehe oben, z.b. bei keynote). ob man das merkt bleibt aber auch abzuwarten
 

Nanoc

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.06.2007
Beiträge
122
Ich hoff mal, das Apple nich so Microsoft Like ist: "Du MUSST Vista haben, damit du zukünftige spiele mit DX10 spielen kannst"...

Ich sitzte gerade an nem 512 MB RAM, 2,66 GHz Intel Celeron D... und schnell ist der nicht gerade ^^.. Wie gesagt, iTunes dauert etwa 30 sekunden...
 

kahandra

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
134
Hui, ich hab zwar grade kein plan, was die Bonjour-Videokonferenz ist, aber ich würde schon gern per iChat Videokonferenzen machen, läuft das bei dir?
Hab ich noch nicht ausprobiert. :noplan: Bonjour läuft innerhalb des Netzwerks.. habs letztens nur mal mit meinem Freund getestet.
 

Nanoc

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.06.2007
Beiträge
122
Okay, also, zusammenfassend:

Bei "normalen" anwendungen bemerke ich keinen wirklichen Unterschied, nur bei sehr prozessorlastigen programmen (?) und später irgendwann auch bei 64 Bit anwendungen... ansonsten bemerke ich eig. garnichts
 
A

aze

Okay, also, zusammenfassend:

Bei "normalen" anwendungen bemerke ich keinen wirklichen Unterschied, nur bei sehr prozessorlastigen programmen (?) und später irgendwann auch bei 64 Bit anwendungen... ansonsten bemerke ich eig. garnichts
genau, sachen wie audio/video encodieren, 3d grafiken rendern, etc sind prozessorlastig. und bis sich 64bit komplett durchgesetzt hat dauert es eh noch
 

mac.intosh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.05.2007
Beiträge
1.376
im vergleich zu deiner Celeron kiste ist das CD MacBook ja ein Ferrari!
denke das wird dir schon reichen.
 
Oben