Benutzerdefinierte Suche

Klappt das mit dem MacBook Pro? (Kaufempfehlung)

  1. t11n

    t11n Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    habe mir vor gut 1,5 Jahren nen Mini zugelegt. Bin echt begeistert. Leider muss ich aber wegen eines Auftraggebers hauptsächlich mein ASUS-Notebook mit Windows nutzen.

    Jetzt wo Vista rausgekommen ist, stelle ich fest, dass das nicht mehr auf dem Teil läuft. Mir fehlen 64MB Grafikspeicher.

    Schlecht!

    Deshalb muss in den nächsten Monaten was neues her. Dabei dachte ich natürlich zu erst an ein MacBookPro.

    Nun meine Fragen:

    - Läuft XP und Vista problemlos auf den Teilen?
    - Wie sind die Performance-Maßstäbe bei Parallels? Ist das _schnelle_ arbeiten wirklich möglich, wenn zwei Systeme parallel laufen?
    - Hat jemand schonmal dieses neue Parallels ausprobiert, wo die Desktops "verschmelzen"? Das wäre das absolute Oberfeature!!! (Der IE muss sich aber absolut so verhalten, wie er es unter Windows tut. Wir entwickeln Web-APPLIKATIONEN)

    Wenn ich das alles so am laufen hab, wieviel RAM brauch ich ;-) Besser 3GB, oder? Notfalls wäre es sicher möglich nur dual, bzw. tripple oder gar quad-booting (OS X, XP, Vista, Linux wenn es die HD hergibt) zu betreiben. Aber DAS muss dann richtig fluppen.

    Und zu guter letzt: Wann kaufen? Stehen neue Modelle an? Wie siehts mit der nächsten OSX-Version aus?

    Wäre für einen Gedankenaustausch dankbar. Mich würden die knallharten Praxiserfahrungen interessieren. Das Teil wird schließlich über €2500 kosten. Da will ich sicher sein ;-)

    Besten Dank und bis später,

    Thomas
     
    t11n, 01.03.2007
  2. hello-o

    hello-oMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    2
    Habe 2 GB im MBP (2,16).

    Wenn PD mit W2K läuft, merkt man das schon im OS X. (-30 %?)
    Habe der VM aber auch 1 GB RAM zugeteilt.

    Vielleicht schaust Du auch mal ins Windows on Mac Unterforum.
     
    hello-o, 01.03.2007
  3. Lynhirr

    LynhirrMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    352
    Bei dem was du da vor hast: RAM bis zum Anschlag! :)
     
    Lynhirr, 01.03.2007
  4. Draco.BDN

    Draco.BDNMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    36
    Zustimm!

    Und lass Vista weg, du willst doch ein Betriebssystem und kein öhm... wie nennt man des? Abstrakte Kunst? :D
     
    Draco.BDN, 01.03.2007
  5. t11n

    t11n Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    JA, das mit dem RAM denke ich auch ;-))

    @hello-o:
    Das OSX um 30% lansgamer wird, wäre zu verkraften. Dort würden nur PIM-Apps laufen und nen Browser oder drei. Wie siehts denn mit der Windows-Power aus? Dort würde eine Entwicklungsumgebung (PHPEd), nen IE und ab und zu VM-Ware (jaja, ich weiss, viel ist es) laufen.

    [edit:]
    Falls das mit Parallels nicht zu machen ist, was ich durchaus verstehen könnte, muss ich darauf leider verzichten. Dann wirds nur ein Mulit-Boot-System.
     
    t11n, 01.03.2007
  6. t11n

    t11n Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Leider nicht meine Entscheidung. Kann bei meinen Kunden nicht in nem halben Jahr auftauchen und noch nie nen Vita betrieben haben. Ich muss mit der Zeit gehen. Aber genau aus diesem Grund solls ja ein MacBook werden, damit ich meinen Kram mit OSX machen kann.
     
    t11n, 01.03.2007
  7. Greenday21

    Greenday21MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Sei mir nicht böse (ich bin selbst begeisterter Mac-User), aber für deine beruflichen Bedürfnisse würde ich mir einen Windows-Laptop anschaffen. finde ich ehrlich gesagt sinnvoller. auch wenn das MBP eine schöne Sache ist
     
    Greenday21, 01.03.2007
  8. Lynhirr

    LynhirrMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    352
    Kauf den Mac dann, wenn du ihn brauchst. Neue Modelle kommen regelmäßig, da wartest du ständig weiter. Im Moment wird nichts neues erwartet.

    Leopard, OS X 10.5 kommt irgendwann im Frühjahr, genaues weiß niemand.
     
    Lynhirr, 01.03.2007
  9. Draco.BDN

    Draco.BDNMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    36

    Persönlich würde ich eher einen nehmen, der Vista nicht nutzt und dafür schön mit nem Mac daher kommt und zwar mit OS X...

    In einem Jahr wird man vielleicht Vista benutzen können - das man jetzt schon dazu gezwungen wird, kann ich verstehen... :mad:
     
    Draco.BDN, 01.03.2007
  10. t11n

    t11n Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mir doch keine zwei Notebooks kaufen *säufts

    Ok, aber ich könnte meine Bedürfnisse in dem Sinne runterschrauben, dass OSX und Windows nicht _unbedingt_ nebeneinander laufen müssen. Nur wenn ich Windows-Only boote, dann sollte auch alles gehen. Ob die Tastatur-Hintergrundbeläuchtung läuft, ist mir dabei egal. Aber Windows sollte sonst einwandfrei funzen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Klappt dem MacBook
  1. Nikkenolle
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    646
  2. kihaschoe
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    311
    WeDoTheRest
    11.01.2017
  3. MachtBlut
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.065
    MachtBlut
    02.01.2016
  4. MacDieter
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    485
    MacDieter
    22.12.2014
  5. Norbert1000
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.227
    Norbert1000
    24.11.2014