Kindersicherung

FrankReiser

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2008
Beiträge
5
Moin,

ich nutze für meine Kinder die Kindersicherung. Klappt auch alles wunderbar. Was ich bislang nicht lösen konnte:
- Wenn die Zeit abgelaufen ist, wird zwar der Zugriff beendet und das Nutzerkonto geschlossen, aber alle laufenden Anwendungen bleiben aktiv und geöffnete Dateien werden nicht gesichert. :confused:

Also, ich möchte, wenn die Zeit abgelaufen ist:
- das alle offenen Programme beendet
- offene Dateien gesichert werden
- und der Nutzer korrekt abgemeldet wird. :D

Geht das? Habe ich eine Einstellung übersehen? :(

Falls die Frage nach dem Warum kommt!
Wenn ich dann den Rechner ausschalten will, kommt immer die Meldung, dass noch ein Anwender eingeloggt ist und dessen Daten verloren gehen. Wenn es sich dabei z.B. um ein Referat meiner Tochter handelt kann das schon ärgerlich sein. Also muss ich mich anmelden, zusätzliche Zeiten einrichten, xmal das Passwort eingeben, alle Programme beenden usw. usw.
Schön wäre es, wenn das einfacher gehen würde.

Gruß

Frank
 

Schreihals

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2007
Beiträge
77
Genau diese Frage hätte ich auch :)
Kann uns niemand zu diesem "Problem" eine Lösung anbieten?!

Gruß
Schreihals
 

Kümmelkorn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.10.2008
Beiträge
1.941
Ich vermute, dass es daran liegt, das OS X keinen Zugriff auf die Speicher-Funktionen der Programme hat (Da dies nicht Aufgabe des Betriebssystems ist und quasi ein "Eingriff in die Privatsphäre der Programme" wäre, ums mal dumm zu sagen). Daher kann es die Daten nicht speichern und damit nun nichts verloren geht (man denke nur an das Referat deiner Tochter), wird das Programm sicherheitshalber eben nicht beendet. - Nur so mein laienhafter Erklärungsversuch, ob das tatsächlich stimmt, weiß ich nicht!

Um es kurz zu sagen: Die Kindersicherung, die in OS X integriert ist, bietet hierzu keine Lösung. Ob andere (vermutlich kostenpflichtige) Lösungen da mehr können, weiß ich nicht.

:(
 
Oben