macOS High Sierra Kindersicherung: Meldet Benutzer am Ende nicht ab

Diskutiere das Thema Kindersicherung: Meldet Benutzer am Ende nicht ab im Forum Mac OS X & macOS.

  1. sportbiber2@web

    sportbiber2@web Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Moin allerseits,

    ich möchte die Rechnerzeit meiner Tochter begrenzen und habe dazu die Kindersicherung aktiviert.
    Tatsächlich dreht sich der Bildschirmwürfel auch nach der eingestellten Zeit auf das Anmeldefenster.

    Aber die Apps laufen weiter! Insbesondere Videos hört man dann trotzdem noch, obwohl das Bild weg ist und neben dem Benutzernamen ein orange hinterlegter Haken ist.

    Ich kann mich erinnern, dass das früher anders lief. Da wurden alle Apps geschlossen und dann der Benutzer abgemeldet.

    Habe ich irgendwas falsch eingestellt oder ist das so gewollt, dass die Apps weiterlaufen?

    Und Frage Nr. 2:
    Dieses Restzeitfenster, das 15 und 5 Minuten vor Ende auftaucht, kann man das irgendwie automatisch verschwinden lassen? Oder gar nicht erst auftauchen lassen?

    Wer weiß Rat?

    Danke!
     
  2. alf1010

    alf1010 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.06.2019
    Ein Rat lass das mit der Kindersicherung von Mac. Und zwar aus den folgenden Gründen:
    - wenn ich lediglich die Zeit begrenzen will welche mein Kind an dem Rechner sitzt spinnt die Kindersicherung trotzdem über kurz oder lan herum und sperrt Programme und so was.
    - Über kurz oder lang wird deine Tochter herausfinden wie Sie die Kindersicherung umgehen kann.
    Hierfür ein Beispiel: Wenn der Admin welcher die Einstellungen von der Kindersicherung festlegen kann auf dem gleichen Rechner gespeichert ist wie der Benutzer deiner Tochter dann braucht es maximal ein bis zwei Minuten um dein Administratorpasswort zu ändern.

    Zur Erklärung hier mal wie man innerhalb von Minuten das Admin-Passwort von den aktuellen Mac-Betriebssystemen ändert:

    1. Mac abschalten
    2. Cmd und r gedrückt halten und den Rechner anschalten
    3. Nun landet man im Recovery-Menü dort muss man nur noch das Terminal auswählen und folgendes eingeben:
    4. reset password (oder reset passwort)
    5. es öffnet sich ein Fenster in welchem man für jeden Benutzer an diesem Rechner das Passwort ändern kann ohne irgendwelche Rechte zu haben.

    Es bringt also defakto gar nichts.

    P.S. Mac hat damals ein Sicherheitspatch herausgebracht um diese Sicherheitslücke zu beheben aber dieser Sicherheitspatch nutzt einfach nichts. Es hat sich ein fach an der Sicherheitslücke durch den Patch nichts geändert. Wenn du etwas sichereres haben willst kann ich dir höchstens zu Linux raten, aber dann funktionieren halt viele Programme nicht mehr. Und nein mann kann meines Wissens das Fenster nicht verschwinden lassen.
     
  3. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    21.799
    Zustimmungen:
    5.051
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Was ein Quatsch. Hilf oder lass es bleiben.
     
  4. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.937
    Zustimmungen:
    2.746
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Ist heut aber auch nicht dein bester Tag, oder?
     
  5. rembremerdinger

    rembremerdinger Mitglied

    Beiträge:
    11.036
    Zustimmungen:
    2.620
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Scheint so
     
  6. sportbiber2@web

    sportbiber2@web Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Weiß wirklich niemand eine Antwort?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...