Keynote 2 endlich mit Formeleditor?

nonsense

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.10.2004
Beiträge
1.394
...der Titel sagt eigentlich alles. Hat das neue Keynote endlich die Moeglichkeit Gleichungen zu erstellen und in die Praesentation einzufuegen?


Gruss
 

nonsense

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.10.2004
Beiträge
1.394
hochhol

hat denn keiner eine info darueber? ein formeleditor waere mir wirklich wichtig und mit sicherheit der hauptgrund fuer den wechsel zum neuen keynote.

gruss
 

nonsense

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.10.2004
Beiträge
1.394
...auf die idee waere ich nie selbst gekommen, danke! :D. im ernst, da ist leider nichts zu erfahren. die mitarbeiter scheinen auch nicht besonders gut ueber die neuen produkte bescheit zu wissen.

gruss
 
H

HAL

tja, geduld ist eine tugend. ;)

im ernst, die schergen im callcenter erfahren zwar relativ fix was es neues
gibt, aber ich bezweifel, das die auf jede neue software geschult werden.

warten wir also ab, bis die ersten ihre erfahrungen posten. :)
 

Wuddel

Aktives Mitglied
Registriert
26.05.2002
Beiträge
3.867
Wohl kaum. Ich habe heute im Apple Store gefragt ob die Diagramme Fehlerbalken können. -> keine Ahnung. Muss man wohl kaufen/abwarten.

Wäre auf jeden Fall das erste Präsentationsprogramm mit Formeleditor. Ein eleganter Umweg der auch mit Keynote 1 funktioniert: Mit LaTeX formeln setzen und als PDF-Objekte einfügen.

Dazu brauchst du eine Latex-installation

Ein kleines Tool das dir basierend auf dem Code das PDF-Objekt erstellt das du dann in Keynote reinziehen kannst. evolve.lse.ac.uk/software/EquationEditor/

Und eine art-Quasi-Formeleditor. (marco_coisson/MacOSXsoftware.html) (Das Teil erzeugt code und zeigt auch keine echte Formel an. Aber du kannst dir die Bestandteile "zusammenklicken".)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

nonsense

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.10.2004
Beiträge
1.394
lustig, genau die latex loesung (via lyx) verwende ich momentan auch. es ist aber extrem umstaendlich und man hat muehe die gleichungen gleich gross zu bekommen. mir wuerde ja ein formeleditor, wie ihn powerpoint besitzt voellig ausreichen.

gruss
 

Magicq99

Aktives Mitglied
Registriert
18.05.2003
Beiträge
7.034
Also da Apple Works einen Formeleditor hatte denke ich das iWork diesen auch irgendwann haben wird.

Im Moment müssen wir aber mal davon ausgehen das keiner dabei ist, denn auf der Apple Webseite findet man keine Informationen darüber.

Wenn wir viel Glück haben kommt irgendwann im Laufe des Jahres ein Update mit diesem Feature. Aber ich denke eher das wir mindestens bis iWork 06 warten müssen. Dann kommt sicher auch noch ein drittes Programm dazu, vielleicht eine Tabellenkalkulation.

Bis dahin lassen sich aber verschiedene Tools verwenden, z.B. das hier:
evolve.lse.ac.uk/software/EquationEditor/

Mit diesem Editor lassen sich über Latex Formeln als pdf erstellen und dann per Drag & Drop in Keynote einfügen. Mit Pages wird das sicher auch funktionieren.
 

Gusto

Mitglied
Registriert
19.08.2004
Beiträge
421
Hallo,

welches Textverarbeitungsprogramm für den Mac hat denn einen Formeleditor?
Ich kenne Apple Works und Microsoft Office:mac 2004 (und habe auch beide auf meinem G5).

Apple Works ist nun leider ein "Auslaufmodell".
Microsoft Office ist mir zu instabil ... :mad:

Mit dem Formeleditor von Open Office (ich kenne nur die Windows Version) komme ich nicht so recht klar.

Grüße
Gusto
 
Zuletzt bearbeitet:

mrelan

Mitglied
Registriert
26.06.2005
Beiträge
689
Hi, ich häng mich mal kurz an den nicht mehr ganz aktuellen Thread, um meiner Begeisterung Luft zu machen ohne gleich einen eigenen zu eröffnen.
Ich hatte vor einem halben Jahr mein Powerbook neu und erstmal die iWork und Office Testversionen sofort gelöscht, weil ich mir sicher war daß ich außer LaTeX nichts dergleichen brauche. Da mich aber Keynote neulich auf der MacWorld sehr beeindruckt hat (war die erste, von der ich ein Video gesehn hab), hab ich mir iWork erstmal wieder von der Installations-CD installiert. Nachdem ich mich dann an den tollen Würfel-Effekten satt gesehen hatte, war meine erste Frage nach den Formeln. Da hat mir dann dieser Thread sehr geholfen, und ich bin einfach nur begeistert. Formel ins Fenster schreiben, setzen, aus dem anderen Fenster einfach in Keynote ziehen... und boom! It's phenomenal! Und etwas eleganter als von Hand TeXen und das pdf importieren. So. Wollte ich nur mal loswerden. Ich mach nie mehr eine Präsentation ohne Keynote und Equation Service. Hoffe ich habe nicht zu viel von eurer Zeit verschwendet, aber es ist ja Sonntag.
Gruß
 
T

trepidus

Gusto schrieb:
Hallo,

welches Textverarbeitungsprogramm für den Mac hat denn einen Formeleditor?
Ich kenne Apple Works und Microsoft Office:mac 2004 (und habe auch beide auf meinem G5).

Also ich komme mit dem Formeleditor von Office:mac 2004 sehr gut klar:
 

Anhänge

  • Bild 1.png
    Bild 1.png
    61,5 KB · Aufrufe: 87

mrelan

Mitglied
Registriert
26.06.2005
Beiträge
689
Ohne jetzt posen zu wollen, aber ich brauchs eher für so etwas, und da gibt es in den Naturwissenschaften bestimmt noch mehr Leute:
 

Anhänge

  • formeln.jpg
    formeln.jpg
    14 KB · Aufrufe: 86

Gusto

Mitglied
Registriert
19.08.2004
Beiträge
421
mrelan schrieb:
...Formel ins Fenster schreiben, setzen, aus dem anderen Fenster einfach in Keynote ziehen... und boom! It's phenomenal! Und etwas eleganter als von Hand TeXen und das pdf importieren...
Hallo,
kann man eine Formel auch wieder aus dem Textdokument/Präsentationsdokument zurück in EquationService ziehen um die Formel zu bearbeiten?
 

nonsense

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.10.2004
Beiträge
1.394
trepidus schrieb:
Also ich komme mit dem Formeleditor von Office:mac 2004 sehr gut klar:

na dann freu dich darauf, das ploetzlich saemtliche gleichungen aus deiner keynote ohne zutun verschwinden. das ist mir nun schon zweimal passiert. jetzt mache ich meine praesentationen nur noch mit pp. die neue keynote-version habe ich aber noch nicht getestet.

gruss
 
T

trepidus

nonsense schrieb:
na dann freu dich darauf, das ploetzlich saemtliche gleichungen aus deiner keynote ohne zutun verschwinden. das ist mir nun schon zweimal passiert. jetzt mache ich meine praesentationen nur noch mit pp. die neue keynote-version habe ich aber noch nicht getestet.

Ich werde mir jetzt aber auch mal das EquationService anschauen und auf das neue Keynote freue ich mich schon. Mit PP habe ich jahrelang gearbeitet und irgendwie langweilt es. Zeit für was Neues. :)
 

mrelan

Mitglied
Registriert
26.06.2005
Beiträge
689
Gusto schrieb:
Hallo,
kann man eine Formel auch wieder aus dem Textdokument/Präsentationsdokument zurück in EquationService ziehen um die Formel zu bearbeiten?

Warten Sie ich prüfe... Geht! Hätte ich nicht erwartet! Deshalb wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen das zu versuchen. Phänomenal...
 

nonsense

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.10.2004
Beiträge
1.394
trepidus schrieb:
Ich werde mir jetzt aber auch mal das EquationService anschauen und auf das neue Keynote freue ich mich schon. Mit PP habe ich jahrelang gearbeitet und irgendwie langweilt es. Zeit für was Neues. :)

langweilig?!? man macht ja in den seltensten faellen praesentationen zum spass. wenn dann plotzlich gleichungen fehlen, ist das peinlich, unprofessionell und untragbar. ich werde kn nur noch verwenden, wenn ich auf gleichungen verzichten kann.

gruss
 
T

trepidus

nonsense schrieb:
wenn dann plotzlich gleichungen fehlen, ist das peinlich, unprofessionell und untragbar. ich werde kn nur noch verwenden, wenn ich auf gleichungen verzichten kann.

gruss

Danke! Ich werde das Problem auf jeden Fall im Hinterkopf behalten und entsprechende Tests bei Gelegenheit mal machen. So viele Formeln habe ich aber sowieso nicht.
 

mrelan

Mitglied
Registriert
26.06.2005
Beiträge
689
Also ich habe bisher immer mit LaTeX selbst Präsentationen erstellt. Ist dann pdf, lässt sich mit acrobat reader als prästentation darstellen, und es wird garantiert alles richtig dargestellt und keine Formel fehlt. Geht halt nur, wenn man Inhalt zu bieten hat und nicht so sehr auf Animationen angewiesen ist, um abzulenken. Die ein oder andere Animation ist sicher nicht verkehrt zur Erheiterung, aber was ich von ppt bisher in negativer Erinnerung habe, sind schlechte, mit Effekten überladene Vorträge, bei denen dann noch einige Zeichen einfach falsch dargestellt wurden.
Daß bei Keynote Formeln verschwinden können nehme ich mal zur Kenntnis und werde darauf achten ob das bei mir auch passiert. In dem Fall ist das Programm natürlich für mich gestorben. Wenns bei iLife 06 nicht mehr auftritt, kauf ich mir das vielleicht. Hab ja erstmal noch 30 Tage :)
 
Oben