Keyboard, Trackpad, Maus - Verbindungsprobleme beim Booten

Oreo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.11.2007
Beiträge
561
Punkte Reaktionen
63
Über die Suche habe ich leider keinen zielführenden Thread gefunden.

Hardware & OS:
iMac 27, 2.8GHz i5, 16GB RAM mit 10.7.4
Wireless Tastatur, Magic Maus, Magic Trackpad

Das Problem:
- Beim Booten verbinden sich alle drei Eingabegeräte erst, nachdem der Boot-Prozess schon beim Login-Screen angelangt ist und dieser Screen schon ca. 30 Sekunden aktiv ist.
- Erst dann werden die drei Geräte in wechselnder Reihenfolge nacheinander erkannt.

Versuchte Lösungsansätze:
- Alle Eingabegeräte per Bluetooth-Einstellungen in der Systemeinstellung gekillt und nacheinander bzw. gekreuzt bzw. nur jeweils paarweise oder einzeln neu verbunden - behebt das Problem nicht
- Batterieladungen kontrolliert (Apple-Rechargebale Batteries) - alles i.O.
- Eingabegeräte mit meinem MBP verbunden - alles läuft wunderbar
- Keyboard mal verdachtsweise gegen anderes Apple Bluetooth-Keyboard getauscht - gleiches Phänomen
- Alle drei Eingabegeräte bleiben verbunden, solange das System dann läuft - keine späteren Verbindungsabbrüche

Das tragische an der Sache sind nicht die 30 Sekunden Wartezeit vor dem Login bis alles verbunden ist, sondern die Tatsache, dass ich so weder einen sicheren Systemstart noch ein alternative Boot-Volume wählen kann.
Wiegesagt: es ist auszuschließen das die drei Komponenten defekt sind, da sie auch mit anderer Hardware ordentlich funktionieren. Das BT-Modul onboard des iMac?

Hat jemand eine Idee, was ich noch tun könnte?
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
deiner Beschreibung nach würde ich auf einen " Fehler im System" tippen, leihe dir eine USB Kabelgebundene Tastatur und mache mal diese Dinge hier ;)

welches system läuft denn auf dem anderen Mac an dem du die Geräte getestet hast ?


evtl. bringt auch das comboupdate 10.7.4 noch mal drüber installieren, eine Besserung :noplan:

http://support.apple.com/kb/HT3964?viewlocale=de_DE&locale=de_DE SMC

beim SMC unbedingt bis unten lesen, denn für verschiedene Macmodelle, gibt es auch verschiedene Anweisungen zum SMC

http://support.apple.com/kb/HT1379?viewlocale=de_DE&locale=de_DE PRAM

1. sicherer Start: beim Neustart die Shift taste gedrückt halten, dann abwarten bis er fertig ist, dann neu starten

http://support.apple.com/kb/HT1564?viewlocale=de_DE&locale=de_DE

2.wenn du dir sicher bist, was du da tust, aber wenn du den Anweisungen folgst, kann eigentlich nichts schiefgehen, hiermit wird ggf. ein defektes Filesystem repariert,

######
mac neu starten mit gedrückten tasten CMD + S,
Sobald der Bildschirm schwarz mit weisser Schrift erscheint, sofort loslassen,

ganz unten steht dann Root:

da gibst du ein : fsck (1xleertaste) ßfz, daraus wird -fy, das ist richtig so, dann drückst du Enter und wartest, bis dann kommt :
The Volume Macintosh HD appears to be ok

wenn nicht, Prozedere solange wiederholen, bis ok kommt,
zum Schluss gibst du dann ganz unten bei root : reboot, ein Enter drücken und warten, dann bootet der Mac neu

###################
 

Oreo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.11.2007
Beiträge
561
Punkte Reaktionen
63
Danke Retnueg für deine Ratschläge.
Auf dem MBP auf dem ich die Peripherie auf Funktion getestet habe, läuft ebenfalls 10.7.4.
Das mit dem Combo-Update hatte ich schon vor wenige Wochen versucht - ohne Erfolg.

Eben den SMC und PRAM-Reset gemacht. Leider alles ohne Erfolg.
Die Überprüfung des Filesystems ergab ebenfalls keine Auffälligkeiten und Fehler. Da ist alles i.O.

Edit: bleibt wohl nur eine saubere Neuinstallation :(
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
sicheren start hast du auch gemacht ? da werden diverse Caches gelöscht, oder gleich diese Caches alle löschen

diese Caches löschen:
Macintosh HD/Library/Caches
Macintosh HD/System/Library/Caches
Benutzer/Library/Caches

unter Lion muss du glaube ich, für den Benutzer Caches in di e Menüleiste mit gedrückter alttaste ... gehe zu....
dann solltest du da hinkommen ;)
 

Oreo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.11.2007
Beiträge
561
Punkte Reaktionen
63
Ja, sicherer Systemstart ist gemacht. Keine Hinweise auf Fehler.
Alle Caches sind leer.

Keine Verbesserung :(
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
Ja, sicherer Systemstart ist gemacht. Keine Hinweise auf Fehler.
Alle Caches sind leer.

Keine Verbesserung :(

hmm. dann bleibt ja wohl wirklich nur noch eine neue saubere installation als ausweg ;) der dann hoffentlich abhilfe schafft, hast du denn mal
überlegt, ob du voher irgendwas verändert oder gemacht hast, z.b. etwas installiert oder so.. als dann der Fehler auftrat
 

Oreo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.11.2007
Beiträge
561
Punkte Reaktionen
63
hmm. dann bleibt ja wohl wirklich nur noch eine neue saubere installation als ausweg ;) der dann hoffentlich abhilfe schafft, hast du denn mal
überlegt, ob du voher irgendwas verändert oder gemacht hast, z.b. etwas installiert oder so.. als dann der Fehler auftrat

Nö, war einfach da. Vorher nichts am System "verspielt". Auch keine Antivirensoftware oder sonstige Späße zur Systemwartung drauf.
Von der Recovery habe ich das System bereits einmal drübergebügelt - keine Verbesserung.
Letzte Möglichkeit scheint für mich nur noch das Löschen von der Recovery-Partition aus zu sein und ein neues, nacktes System (zuerst mal ohne Zurückholen des TM-Backups) zu installieren.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
na da bin ich gespannt, ob das dann hilft, aber das kann es ja doch nicht wirklich sein,

immer wenn das system hakt eine nackte neuinstallation zu machen,

das musste ich weder bei 10.3.9, 10.5.8 oder 10.6.8 machen,

der hinkend, ewig kränkelnde Löwe ;)
 

Bookutus

Neues Mitglied
Dabei seit
13.08.2012
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
Gibt´s neue Erkenntnisse hierzu?
Beobachte das Problem auch gerade bei meinem 27er imac.
Aufgefallen ist mir das nach der Verschlüsselung der Platte mit FileVault.
Ob´s daran liegt oder ob es schon vorher so war, kann ich leider nicht sagen, denn ich habe mich vorher automatisch einloggen lassen....
 
Oben Unten