Kernel Panic - KisMAC und Synaptic ExtGPS Bluetooth

medeman

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.750
Jo, ich hatte vor einer Stunde eine Kernel Panic. Auf dem MacBook Pro ist die Mac OS X Kernel Panic Fehlermeldung erschienen: auf 5 (oder 6?) Sprachen wurde mir gesagt, ich solle doch bitte den Computer ausschalten. Habe ich dann auch getan (nach einer "Schockminute").

Ich hatte KisMAC gestartet, das AirPort-WLAN war im Passive Mode, und ich habe unter Systemeinstellungen > Bluetooth > Mein Handy > Zahnrad > Anschlüsse bearbeiten... gerade Synaptic ExtGPS ausgewählt und auf hinzufügen geklickt. Habe ich schon öfters gemacht, dabei ist der Mac nie abgestürzt. Hatte allerdings auch nie KisMAC nebenbei an (war aber gerade nicht am scannen). Ich hab dann auf "Hinzufügen" geklickt (oder wie hieß der Button noch gleich?) und dann kam die Kernel Panic (hat sich Kästenweise auf dem internen Bildschirm aufgebaut, der externe Bildschirm blieb wie vorher, ich konnte aber nichts mehr machen).

War das jetzt einmalig oder muss ich Angst haben, solchen "Panics" im Alltag wieder zu begegnen?

Was sagt ihr dazu?

EDIT: Ich meine natürlich Symarctic anstatt Synaptic, sorry...
 
Zuletzt bearbeitet:

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.505
könnte ein softwareproblem sein, ich würde aber dennoch die original DVD einlegen und mit gedrückter taste D den Hardwaretest machen, notfalls auch den ganz ausführlichen über nacht,

vorab kannst du aber mal PRAM-Reset machen, evtl. rechte prüfen reparieren. oder auch mit gedrückter taste C von der dvd booten und ins FPDP,
oder auch dies hier:
########
mac neu starten mit gedrückten tasten CMD + S,
Solbad der Bildschirm schwarz mit weisser Schrift erscheint, sofort loslassen,

ganz unten steht dann Root:

da gibst du ein : fsck (1xleertaste) ßfz, daraus wird fy, ist richtig so, dann drückst du Enter und wartest, bis dann kommt : The Volume Macintosh HD appears to be ok

wenn nicht, Prozedere solange wiederholen, bis ok kommt,
zum Schluss gibst du dann ganz unten bei root : reboot ein, Enter drücken und warten, dann bootet der Mac neu
#####################

sollte der hardwaretest nichts ergeben, bleibt dir nur noch ausgiebig zu beobachten, welche software die da ggf. die Kernelpanik verusacht
 

kermitd

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
5.748
Aufgrund des mehr oder weniger speziellen Szenarios mit dem hardwarenah arbeitenden KisMAC (?), von dem Du da berichtest, würde ich erstmal davon ausgehen, dass Du im Alltag sowas in Zukunft nicht zu erwarten hast. Aber wart's doch einfach mal ab... :o :p
 

Rupp

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2004
Beiträge
7.570
Panic log posten, dann kann man dir eventuell mehr sagen.
 
Oben