Kernel panic beim starten! festplatte aber OK. was jetzt?

Jass16

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
210
Hallo

Jetzt noch einmal alles Überprüft.
Wenn ich meinen Intel Mac Mini 1.66 Ghz starte kommt er bis zu dem Grauen Apfel, dann kommt noch ein paar sekunden die Fortschrittanzeige beim Starten von Mac os x, danach: KERNEL PANIC!

Zuerst mal von der CD gestartet und die Platte repariert. War aber nix, die Platte war OK. :confused:

Dann im Single User Modus gestartet, Platte noch einmal Überprüft, auch ok, und startvorgang fortgesetzt. Kurz danach wieder Absturz.

Weiß jemand noch, was man machen könnte?

Und vor allem: Wie kann ich noch einmal auf die Festplatte zugreifen um meine Daten zuretten?
Wenn ich von der CD starte komme ich ja nicht in den Finder...

vielen Dank für die diesmal hoffentlich zahlreicher vorhandenen Antworten :)
 

lengsel

Mitglied
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
4.612
Kernel Panic direkt nach dem Booten lässt kaputtes Logicboard vermuten.
Am besten den Applesupport kontaktieren.

Grüße,
Flo
 

Jass16

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
210
Wie kann es denn kommen das dass Logicbord einfach so kaputt geht?
:(
 
D

DickUndDa

Ram testen. Hardwaretest von der Cd laufen lassen
 

Jass16

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
210
Ram ist auch in Ordnung! Alles erkannt
 

lengsel

Mitglied
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
4.612
Das der RAM erkannt wurde heisst noch nicht dass er in Ordnunng ist. Ich bleibe aber bei der Vermutung dass es das Logicboard ist.
Steht ein zweiter Rechner zur Verfügung kommt man an die Daten der Festplatte wenn man den Problemrechner im Targetmode startet (falls er das macht bevor die KP kommt). Er ist dann eine externe FW-Festplatte.

Grüße,
Flo
 

walfrieda

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2006
Beiträge
9.292
Jass16 schrieb:
Wie kann es denn kommen das dass Logicbord einfach so kaputt geht?
:(
wie kann es kommen daß manche Leute heute leben und morgen tot sind? Genauso ist es beim Logicboard.
 

smartcom5

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2005
Beiträge
2.310
Eventuell wäre es zweckdienlich, die Kernel-Panic hier zu posten.

Etwaige Wissende könnten dem vielleicht Informationen abverlangen. ;)


In diesem Sinne

Smartcom
 

Jass16

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
210
Hmm... wenn das Logic Board kaputt ist, müsste ich das dann austauschen oder hat das noch weitere Konsequenzen?

Und wie Starte ich den Mac denn im Target Modus? :)
 

lengsel

Mitglied
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
4.612
Ist das Board kaputt muss es getauscht werden > Appleservice
Target Mode: Beim Booten T gedrückt halten bis Firewiresymbol im Display erscheint. Dann per FW-Kabel mit anderem Rechner verbinden, wo er dann als Volume auftaucht (wie eine externe FW-Platte).

Grüße,
Flo
 
D

DickUndDa

Jass16 schrieb:
Hmm... wenn das Logic Board kaputt ist, müsste ich das dann austauschen oder hat das noch weitere Konsequenzen?

Und wie Starte ich den Mac denn im Target Modus? :)
ne du müsstest dir erst eine Sterbeurkunde vom MAchändler deines vertrauens holen, sorry aber blöde Frage ;)

Target: T beim start gedrückt halten
 

Jass16

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
210
smartcom5 schrieb:
Eventuell wäre es zweckdienlich, die Kernel-Panic hier zu posten.

Etwaige Wissende könnten dem vielleicht Informationen abverlangen. ;)


In diesem Sinne

Smartcom
Sry, aber was meinst du mit Kernel Panic posten?
 
D

DickUndDa

Jass16 schrieb:
Sry, aber was meinst du mit Kernel Panic posten?
Die Frage stelle ich mir auch. Höchstens die Logs vom crash könnte er posten - aber ich vermute ganz stark dass hier niemand was damit anfangen kann...
 

Jass16

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
210
DickUndDa schrieb:
ne du müsstest dir erst eine Sterbeurkunde vom MAchändler deines vertrauens holen, sorry aber blöde Frage ;)

Target: T beim start gedrückt halten
Nein, ich meinte ob ich wenn das Logicboard kaputt ist, der ganze Computer hinüber ist.

Aber wenn "nur" das Kaputt ist, ist er scheinbar ja noch zu retten.
 

lengsel

Mitglied
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
4.612
Naja...
Das Logicboard "ist" der Rechner, größtenteils.
Hast Du noch Garantie, Applecare, oder einen Händlerschutz sollte das kein Problem sein. Hast Du sowas nicht würde ich das als wirtschaftlichen Totalschaden bezeichnen, da ein neuer Rechner nur wenig teurer ist als ein Boardtausch.

Grüße,
Flo
 

smartcom5

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2005
Beiträge
2.310
Jass16 schrieb:
Sry, aber was meinst du mit Kernel Panic posten?
Wie einer meiner Vorredner schon so treffend zu mutmaßen wußte, meinte ich die Logs von der Panic.

Ich denke, es gibt hier genug Erfahrende, welche daraus Rückschlüsse ziehen könnten. ;)


In diesem Sinne

Smartcom
 

Jass16

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
210
Hmm...klingt nicht gut :(

Aber zuerst werde ich mal versuchen meine daten noch irgendwie zu retten.
 

Jass16

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
210
smartcom5 schrieb:
Wie einer meiner Vorredner schon so treffend zu mutmaßen wußte, meinte ich die Logs von der Panic.

Ich denke, es gibt hier genug Erfahrende, welche daraus Rückschlüsse ziehen könnten. ;)


In diesem Sinne

Smartcom
Oje, da kenn ich mich aber garnicht aus.
Wie komm ich denn an diese Logs Ran?
 

smartcom5

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2005
Beiträge
2.310
Jass16 schrieb:
Oje, da kenn ich mich aber garnicht aus.
Wie komm ich denn an diese Logs Ran?
Sollte ich nicht völlig dem unwissend sein, wird jenes Logfile bei einer Kernel-Panic dargestellt.
Das Logfile stellt die eigentliche Panic dar.

PS.: Ich habe schon seit knapp 2 Jahren keine mehr gesehen. ;)
Edit: "/Library/Logs/panic.log"

Der Grund ist oft unter folgendem Eintrag zu finden:
"Kernel loadable modules in backtrace (…)"


In diesem Sinne

Smartcom
 
Zuletzt bearbeitet: