Kernel, Panic bei Install. von Tiger 10.4.3

MeckiMesser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
81
Hallo alle,

ich habe das OS X gekauft und krieg' es nicht installiert.
G4 Power Mac 2x500, OS 9.2.2, mit Firewire, USB 1 und SCSI.
Mac-Fachmann besorgte mir G4 Firmware Update 4.28.
Hab' ich mit Erfolg aufgespielt.
Aber nach wie vor: Nach Einlegen der 1. Install.-CD, Doppelklick auf Install,
vollzogenem Neustart, erscheint ein über die erneute Aufforderung , den Rechner neu zu starten, gelegter Text, den ich nicht verstehe.
Der endet mit
Kernel Version: Darwin Kernel Version 8.3.0
Panic: we are hanging here...

Was kann ich da wohl tun?

Vielen Dank für hilfreiche Tips und schönen Gruß, Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:

avalon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.376
Irgendwelche Geräte dran?
Wenn ja die mal abnehmen.
 

MeckiMesser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
81
avalon schrieb:
Irgendwelche Geräte dran?
Wenn ja die mal abnehmen.
'Nabend Avalon,
außer Tastatur, Maus, 1 Apple Display, 1 TFT am VGA hatte ich schon alles entfernt.

Nachdem ich alles wieder angeschlossen habe, geht dafür jetzt der SCSI-Bus nicht mehr, wird unterm gewohnten OS 9.2.2
im Profiler auch gar nicht mehr angezeigt! Hängen immerhin 3 Geräte dran.
 
Zuletzt bearbeitet:

MeckiMesser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
81
Im falschen Film hier?

Hallo Leute,
bin ich im falschen Film hier mit meiner Frage?
Ist die Frage zu blöd?
Hab' jedenfalls nichts im OS X Forum gefunden, was einem Tip zu meinem Problem nahe käme.
Drum fragte ich mal an.
Oder ist das Problem noch nie vorgekommen?
Kann ich mir nicht vorstellen, haben doch wohl noch andere alte G4s von der Stange mit OS 9.2.2, die Tiger drauf haben wollen.

Vielleicht ist euch das Problem auch zu alt. Weil's bei euch, wenn zuweilen auch nur ruckelig, läuft.
Na denn, viel Spaß weiterhin in eurem Forum und beim 632. Beitrag zur Blauvariante des Desktops!

Schönen Güße, Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:

frangnyorke

Neues Mitglied
Mitglied seit
27.09.2004
Beiträge
30
Hi Stephan,

also mir persönlich ist die Frage nicht zu blöd, da meins neulich auch gerade abgeschmiert ist - selbstverschuldet, muss ich hinzufügen. Ich habe mein (ursprüngliches) Panter über CD neu installiert, ging. Als ich das Tiger installieren wollte, hatte ich das gleiche Problem und hänge damit im Moment ein bisschen drin, weil einige Progs eben unter Panter nicht mehr laufen.

Deswegen verfolge ich die Antworten auf deinen Beitrag auch aufmerksam ;)

Auch ich würde mich freuen, wenn jemand mir einen Tipp geben kann.

frangnyorke
 

MeckiMesser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
81
Hi,
glaub' nicht, daß da noch was kommt.
Du hast OS X Panther ja wenigstens schon drauf gehabt.
Ob wir also gleiche Probleme haben?
Grüße, Stephan
 
M

miguel_alemania

SCSI und Tiger… :nono: :koch: :motz: :heul:

SCSI-Karte ausbauen, Tiger installieren, SCSI-Karte einbauen, Treiber suchen.

Mit Glück kannst Du SCSI unter Tiger nutzen, schlimmstenfalls wird die Karte ignoriert. Welche Karte hast Du?
 

MeckiMesser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
81
SCSI Karte raus nützt nix

Hi Miguel,
hab' ich sofort ausprobiert, ist aber auch ohne SCSI-Karte dasselbe Ergebnis.
Egal ob ich boote mit der Tiger CD oder in 9.2.2 die CD aufrufe und Install klicke.

Von 2 Mac Spezis wurde mir im Übrigen beides schon gesagt:
Der eine: OS X und SCSI geht nicht.
Der andere: Hä? Warum soll das nicht gehen?

So weit, so schlecht,
trotzdem vielen Dank und Gruß, Stephan
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
7.612
Viele SCSI-Karten (z.B. von Adaptec) unterstützen tatsächlich offiziell kein OSX! Es gibt natürlich auch Karten, die das tun (z.B. von Sonnet). Und tatsächlich kann eine SCSI-Karte im Rechner für Probleme mit Tiger sorgen. Deshalb ja auch der Hinweis von Avalon, der sich nicht nur auf externe Geräte berufen sollte!

Hast Du irgendwelchen Speicher nachgerüstet? Ein Großteil der Kernel Panics ist durch inkompatiblen Speicher zu erklären. Muss nicht mal defekt sein. Der original Samsung-Speicher, der mit meinem G5 geliefert wurde verursachte von 10.4.0 bis 10.4.4 regelmäßig KPs bei mir, was mir sogar zwei mal das System komplett zerlegt hat! Erst seit 10.4.5 läuft der wieder so problemlos wie unter Jaguar und Panther gewohnt.

Nehm mal einzelne Speicherriegel raus und versuche dann zu installieren. 128 MB sollten für die Installation genügen. Danach kannst Du, falls es funktionieren sollte, die Module nach und nach wieder reinsetzen und schauen, ob alles läuft.

Eine weitere häufige Quelle für KPs können AirPort-Karten sein. falls Du eine solche in Deinem G4 hast, würde ich auch die mal rausnehmen.

Was auch nicht schaden kann, wenn nichts funktioniert, ist den CUDA-reset auf der Platine zu drücken, wenn Dein Mainboard sowas hat. Ist ein kleiner Druckknopf, der in vielen Macs zu finden ist und das Mainboard sozusagen resettet. Einfach fünf Sekunden gedrückt halten. Vorher den Rechner natürlich vom Strom trennen. Meist hilft das Probleme zu lösen, die nach einem Prozessorupgrade passieren können. Ob es in Deinem Fall hilft, weiss ich nicht, wäre aber das letzte, was mir noch einfällt.
 

MeckiMesser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
81
Bald wird mein Name wahr

'Nabend Istari,

vielen Dank, aber leider: Immer noch dasselbe!?!

Waren PC 100 und PC 133 Speicher drin. Alles 'rausgerupft außer dem Apple gekennzeichneten PC 133 256 MB Baustein. Es waren ges. 640.
Airport hab' ich nicht. Es war allerdings eine Adaptec SCSI-Karte drin.
Eine Cuda - oder so ähnlich - Taste hab' ich nicht gefunden.

Grüße, Stephan
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
7.612
Auch die anderen Speicher mal einzeln reingesetzt? Nur weil Apple draufsteht heisst das nicht, daß das nicht der Fehlerverursacher sein kann. Bei mir war es schließlich auch der original Apple Speicher. Mein nachgerüsteter MDT-Speicher lief problemlos.
 

MeckiMesser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
81
Ja, jetzt auch mit allen drei Ram Steinen einzeln probiert.

Es hilft nichts.

Und ich bekomme einen Riesen-Vogel:
Jetzt sagt der Gates-PC daneben: Nero verursacht einen Fehler in Kernel!!!!!

Schöne Grüße, Stephan
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
7.612
Hmm, in der Firma haben wir auch so einen schweren Fall, einen G5 2x2Ghz. Bei dem brauchte ich drei Anläufe, um Tiger zu installieren Wollte danach partout keinen User ausser root akzeptieren :eek: . Mitterweile läuft er zwar, macht aber regelmässig komische Sachen. Bei dem bin ich so ratlos, wie bei Deinem nun.

Ich glaube da hilft nur noch ein Exorzist!
 

MeckiMesser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
81
Aber vielen Dank für alle Antworten!
Sollte ich jemanden finden, der es schafft, werde ich versuchen
zu berichten, wie.
Grüße, Stephan
 

MeckiMesser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
81
Hat geklappt!!!
Einer hat einen defekten Speicherplatz gefunden und den nicht mehr bestückt,
und noch paar Sachen gemacht aber das entscheidende war wohl, das Reset-Knöpfchen (heißt das so?) am Mainbord zu drücken, ( Tip von Istari ), das ich gar nicht gefunden hatte.

Jetzt läuft auch SCSI am alten Anschluß unter OSX 10.4.8, aber weiterhin nicht mehr unter 9.2.2.

Nochmal vielen Dank für alle Tips und schöne Grüße, Stephan
 

Daniel Fuchs

Registriert
Mitglied seit
13.05.2004
Beiträge
3
Mein G5 hyperventiliert

Schön, dass einige von Euch auch Probleme mit dem Umsteigen von Panther auf Tiger haben. Da fühlt man sich nicht mehr so allein. Schade, dass ich noch keine Lösung gefunden hab.
Ich habe jetzt dreimal versucht, meinen G5 von Panther auf Tiger aufzurüsten. Jedesmal löst das beim G5 Bauchschmerzen aus, wenn er unter Tiger laufen soll: der pustet und hyperventiliert, und manche Anwendungen (z.B. Netscape 7.1) laufen nicht richtig. Vor allem die ständige Pusterei ging mir dermassen auf die Nerven, dass ich wieder Panther installierte. Jetzt habe ich zwar ein paar Apps, die nur auf meinem MacBook Pro laufen, aber mir ist lieber, wenn mein G5 schön ruhig und sauber arbeitet.
Oder hat jemand einen heissen Tip?
Daniel
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
7.612
Hmm, ich persönlich hatte Probleme mit Tiger bis Version 10.4.5. Erst ab da hatte ich keine KernelPanics mehr. Ich habe aber immer noch zwei Festplatten im G5, wovon eine immer noch mein altes Panther beherbergt. Werde es wohl erst löschen, um Leopard zu testen.

Der Paralleleinsatz von zwei Systemen bis zum richtigen Update hat sich bei Tiger sehr bewährt. deshalb werde ich es mit 10.5 garantiert genauso machen.
 

Mister_Ed

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
3.024
ist schon seltsam über eure leistungsprobleme zu lesen. also ich habe noch das "alte" 15", 1,67ghz powerbook, das letze also, was vor den intelkisten rauskam. und so was wie ihr beschreibt kenne ich wirklich nicht. alle programme werden brutal schnell geladen, egal wie viele auch im hintergrund auf sind. das "rad des todes" kenne ich nur, wenn was gründlich abgekackt ist.

auch das booten ist recht schnell. habt ihr schon die umdrehungen der "apfeluhr" gezählt, bevor das bild zu dem anmdeldefenster wechselt?. also ich komme auf 9 umdrehungen.

EDIT:

sorry, falscher post!
 
Zuletzt bearbeitet:

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
7.612
Ich habe hier Tiger noch auf drei G3-Rechnern im Einsatz und kann michda über Performanceprobleme auch nicht beklagen. Haben aber auch alle mindestens 512MB RAM installiert. Dennoch gab es gerade zur Anfangszeit von Tiger einige Probleme mit einigen Rechnern, und Programmen, wozu auch mein G5 gehörte (s.o.).

Mittlerweile rennt es aber auf allen Rechnern ohne Probleme. Und Leistungsprobleme hatte ich definitiv nicht, nur Totalausfälle durch Kernel Panics. :D
 

MeckiMesser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
81
Oh je, ich sehe grade was ich damals geschrieben habe.

Damit nicht jemand ewig herumprobiert:

Der SCSI Anschluß wurde leider nur im Profiler angezeigt.
Arbeiten kann ich zumindest mit der Standard- Adaptec Karte doch nicht. Vielleicht ja mit so ner Sonnet. (s.o.)

Damit OSX Tiger überhaupt auf den Rechner drauf konnte war so ein RAM -Update fällig und da war Schluß mit SCSI, auch wenn man mit 9.2.2 gestartet
hat und auch in der Classic- Umgebung.

Soviel zur Richtigstellung,
Grüße, Stephan