macOS Big Sur Kernel Erweiterungen Problem, Kernel Panic, Programme Ordner an falscher Stelle? Probleme nach Neuinstallation

Steffi84

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.10.2010
Beiträge
48
Hallöchen,..

Ich habe folgendes Thema:
Mein iMac Pro habe ich vor ca. 2 Wochen komplett neu aufgesetzt, cleane Installation, Datenleichen ausgemistet, alles wunderbar.
"Irgendwann" fing es dann an, dass ich immer, wenn ich in den Ruhezustand wollte (CMD Option Auswerfen) hat es ca. eine Minute gendauert, der iMac hat neu gestartet und dabei eine Kernel Panik angezeigt. Das ganze ca. 8 Mal, dann kam irgendwann die Meldung, dass eine Kernel Erweiterung eines Drittanbieters einen Neustart erzwungen hat und deswegen alle Kernel Erweiterungen von Drittanbietern blockiert werden. Wenn ich was vermisse, soll ich es in Einstellungen-> Sicherheit wieder neu aktivieren.

Alles ging nach dieser Meldung wieder reibungslos... Bis ich Virtualbox gestartet habe. Hier kam dann die Fehlermeldung, dass eine Kernel Erweiterung, nicht korrekt funktioniert... Aaaaah, daher weht der Wind, dachte ich mir. Virutalbox erneut indtalliert, die Kernel Erweiterung wieder bei Einstellungen- Sicherheit bestätigt und schon ging Virtualbox wieder... Leider auch die Panic beim Ruhezustand. Virtualbox war also schuld!

Ich dachte mir, ok, irgendwann schaltet er dann ja alle fremden Erweiterungen wieder ab, dauert halt ein bisschen, damit kann ich leben... Irgendwann kam die Meldung dann tatsächlich wieder, aber die Kernel Probleme waren immer noch da. Irgendwann kam die Meldung wieder, immer noch Probleme... Sogar beim normalen Arbeiten. Habe Virtualbox komplett gelöscht, Ohne Erfolg. Habe die KEXT von Virtualbox gelöscht, den Virtualbox Ordner aus der Library gelöscht usw... Die Kernel Probleme blieben... Die Installation von Big Sur nochmal gestartet (ohne zu formatieren) in der Hoffnung, dass der Fehler dadurch repariert wird... Nix wars. immer wieder beim Ruhezustand Kernel Panic.

Ich dachte mir, jetzt rechts, habe meine Daten gesichert, neu gestartet, mit dem Festplatten Dienstprogramm alles formatiert und neu installiert. Hier ist mir aufgefallen, dass er diesmal keine Macintosh HD - Daten erzeugt hat, was letztes mal der Fall war.

Nun habe ich im System eine Macintosh HD, keine Macintosh HD-Daten Platte, im Festplatten Dienstprogramm gibts allerdings eine Macintosh HD-Daten Platte, di Emir angezeigt wird, aber die ich im Finder nicht sehe.

Ich wollte mir rechts und Dock den APP Ordner ziehen, was ich immer so mache. Eigentlich war er immer in Macintosh HD-Daten -> Benutzer-> Stefanie -> Programme. Nun ist der Programm Ordner allerdings direkt in Macintosh HD.

Ist hier beim Installieren was schief gelaufen? Soll ich den einfach verschieben und gut ist? Oder ist das unter Big Sur jetzt so?

Was mich auch noch interessieren würde, wie kann ich solche gravierende Probleme in Zukunft vermeiden? Bevor ich was installiere ein TM Backup machen und bei Problemen dann Wiederherstellung aus TM Backup?
Oder hätte man den Fehler auch direkt beheben können? Jetzt hab ich wieder alles installiert, ausser Virtualbox. Wenn hier aber ein Update kommt, muss ich es irgendwann wieder installieren, denn gelegentlich brauche ich Windows...

Viele Dank fürs Lesen an der Stelle :)

Lg
Steffi
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.048
Nun ist der Programm Ordner allerdings direkt in Macintosh HD.
Da ist der Ordner eigentlich immer und dort gehört er auch hin, nur in Ausnahmefällen werden Programme nur für einen Benutzer in einem dann neuangelegten Programmeordner in einem Benutzeraccount angelegt. Dieses betrifft dann auch nur dieses Programm, alle anderen Programme liegen für alle Benutzer zugänglich weiterhin im Programmeordner direkt auf der Macintosh HD.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Steffi84

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.10.2010
Beiträge
48
Okay, Dankeschön, dann hatte ich das entweder falsch im Kopf, oder es war vorher halt falsch... :)

Aber wir kann ich diese Kernel Problem ein Zukunft vermeiden???
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.205
Der bei Bedarf neu angelegte Programmordner im Benutzerordner nennt sich dann "Applications", jedenfalls wenn er von einem Programm angelegt wurde bei der Installation.
So heisst auch der normale, der wird im Finder aber eingedeutscht ("lokalisiert"), dem P.-Ordner im Benutzerordner fehlt diese .localized-Datei. Kann man natürlich ändern, nur wird es dann unübersichtlich, wenn man beide in der Seitenleiste hat.
 
Oben