Kennt sich einer mit dem PB 17" aus?

celsius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
dieses Model hat einen sesor der bei dunkelheit die tastatur beleuchtet und gleichzeitig das display auch.
so nun wie kann ich das unterbinden?
auf der tastatur ist die bleuchtung ohnehin sehr überflüßig.
 

Grady

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
2.345
Original geschrieben von celsius
auf der tastatur ist die bleuchtung ohnehin sehr überflüßig.
 
Wieso sollte die Beleuchtung überflüssig sein?
Erfüllt sie ihre Funktion nicht richtig oder brauchst du sie einfach nicht, weil immer genug Licht da ist (ober Blindschreiber)?
 

celsius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
es ist natürlich immer genug licht da......
 

celsius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
langsam wirds peinlich :o

unter systemeinstellungen> Monitor kann man es deaktivieren.
 

Grady

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
2.345
Original geschrieben von celsius
langsam wirds peinlich :o
 
Dann kann ich mir ja weitere Kommentare sparen und dir noch einen schönen und vor Allem unbeleuchteten Abend mit dem 17" wünschen. ;)
 

celsius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
thx

wünsche ebenso dir ein schönen abend:p
 

celsius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
noch was,,

welchen speicher für das teil?
PC 2100 mit 266 MHZ oder PC 2700 mit 333 MHZ ?

welches ist den überhaupt drin?
 
K

Knut676

Da hier gerade das Thema Beleuchtung anstand:

Besitzt das PB 15' auch eine Tastaturbeleuchtung??
 

celsius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
nein das 15" Pb hat keine tastbeleu.....
 

jan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
1.896
Aber wer weiß, was da noch so kommt :) Also wenn ein neues 15er PB mit solch stylischen Features ausgeruestet wird, dann werd ich anfangen zu sparen, ohnehin will ich ein silber Buch haben *g*
 

Motte

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.02.2003
Beiträge
33
17"

Hallo Cellsius,

erzähl doch mal was über deine Erfahrungen mit dem 17".

Wärmeentwicklung usw.. Alles super, oder schon Schwachpunkte gefunden?
Ich liebäugel auch mit eeinem 17".

Gruß Motte
 
K

Knut676

Re: 17"

Original geschrieben von Motte
Hallo Cellsius,

erzähl doch mal was über deine Erfahrungen mit dem 17".

Wärmeentwicklung usw.. Alles super, oder schon Schwachpunkte gefunden?
Ich liebäugel auch mit eeinem 17".

Gruß Motte
 

Also ich hab mir das Teil mal in Echt angesehen, ich hab zwar noch null Erfahrung mit Apple, aber alleine die Größe ist für ein Schlepptop wirklich nicht gerade als Pluspunkt zu sehen, man hat zwar einen riesen Bildschirm, aber den muss man schließlich auch schleppen... also die Ausmasse sind für Leute, die auch was mobil sein müssen, denke ich nicht gerade praktisch.

Aber es sieht auf jeden Fall sehr beeindruckend aus. ;)
 

celsius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
zitat:

Also ich hab mir das Teil mal in Echt angesehen, ich hab zwar noch null Erfahrung mit Apple, aber alleine die Größe ist für ein Schlepptop wirklich nicht gerade als Pluspunkt zu sehen, man hat zwar einen riesen Bildschirm, aber den muss man schließlich auch schleppen... also die Ausmasse sind für Leute, die auch was mobil sein müssen, denke ich nicht gerade praktisch.



das kann ich absolut nicht nachvollziehen, für mich ist das teil absolut mobil, im vergleich zur meinen alten intelnotebooks. Dell Inspiron, Latitude, Sony 416 und Celsius Mobile H. das letztere war eigentlich ganz ok.
ich bin sehr zufrieden mit diesem teil, die performence stimmt, tastatur ist super, display fett, leise und absolut edel! habe durch das ding schon 4 Winfreaks swichten lassen.
die wärme entwicklung ist im normalem bereich, die handballenauflage sind kühl.
nur einmal war es etwas wärmer, aber da hatte ich bei mir im arbeitszimmer an die 45 Grad.
also das teil ist empfehlenswert,lifestyle pur, aber man muss es echt abwegen, ob man doch nicht für 3500 euro nen dual 1,25 + cinemadisplay 20" + 1,5 GB Arbeitsspeicher kaufen soll. vorallem nach so einem preissturtz.
 

ulf

Neues Mitglied
Mitglied seit
02.07.2003
Beiträge
14
Stimmt, das Teil ist schon cool. Ich habe auch noch keine Zicken damit erlebt, außer (lange Liste... ;) ):
1. Das netzteil schaltet schonmal nach einigen stunden ab (siehe forum), hier warte ich mal was die Zeit und eine Nachfrage bei Apple bringt. Soll aber wohl nur ein Fehler beim verpacken sein (falsches netzteil oder so) geht aber.

2. Manchmal ist nach dem Hochfahren kein Bluetooth aktiviert, dann muß ich nochmal booten. Kann aber eigentlich nur 'ne mac os x macke sein. Vielleicht liegt's auch an dem zweiten Bildschirm und der US-Tastatur und der logi-Maus und dem Netzwerkkabel und dem USB-Hub mit Synthesizer und dem imation-Laufwerk und dem JVC-Camcorder am Firewire und dem kleinen USB-MP3-Stick, und was da noch so dranhaengt... :D

Also einen Switcher kann ich auch schon vermelden, der spart aber noch kräftig.

Was den Preis angeht, ich war natuerlich so doof und habe das Ding schon im Januar vorbestellt, weil ich es mal wieder nicht abwarten konnte, daher war ich incl. Speichererweiterung auf 1GB mit ca. 4000 Euronen dabei.
Mein Madel wollte da doch lieber einen 'normalen' Mac haben, und hat sich einen Single-G4 mit 20" Cinema-Display gegönnt.
Kommt ähnlich in der Performance obwohl das pb17 in der grafik sowohl bei quarz als auch opengl 'nen tacken schneller ist.
Lediglich gegen die 120GB Platte im großen mac kann man mit dem PB17 nicht anstinken (ca. halbe geschw.). naja, ist halt ne laptop-platte...:p

Aber sonst ist das Teil :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Ulf
 

Kiri-san

Neues Mitglied
Mitglied seit
08.07.2003
Beiträge
35
Mein Eindruck vom 17" PB

Also wenn man das 17" mit dem "Pismo" vergleicht, dann ist es plötzlich garn nicht mehr so klobig.

- es wiegt fast 100g weniger
- es ist dünner als das Pismo
- es ist weniger tief als das Pismo
- es ist nur etwas breiter als das Pismo Powerbook

Es kommt halt nur auf den Standpunkt an. Ich bin jedenfalls sehr, sehr zufrieden (im gegensatz mit meinem vorherigen 15" TiBook, der letzte Müll).

Das Ding wird nicht besonder heiß, Die Tastatur fühlt sich besser an, als beim TiBook. AirPort empfang ist um Welten besser als beim TiBook. Geschwindigkeit ist sehr gut. Ich hab ein Superdrive. Was will ich mehr?
 

broti

Neues Mitglied
Mitglied seit
15.07.2003
Beiträge
44
Hi! Ich hatte bis vor vier Wochen ein G4 Powerbook. Doch leider hat sich das Display in Wohlgefallen aufgelöst und ich stand vor der Frage, welches der 3 Powerbooks ich mir neu zulege (iBooks kamen nicht in Frage). Das 12er war nett, aber zu klein und zu schlecht ausgestattet. Das 15er wollte ich nicht wieder haben, da ich seine Konstruktion ähnlich fortschrittlich halte wie das albanische Raumfahrtprogramm. Blieb also "nur" das 17er.... ;-)

Das habe ich jetzt. Anfängliche Ängste wg. der Größe - ich bin viel unterwegs - haben sich nicht bestätigt: Aufrecht stehend passt es in den gleichen Laptop-Rucksack, auch wenn eben etwas breiter und vor allem höher. Die Hitze-Entwicklung ist nach wie vor da, vor allem auf der Untterseite des Gerätes. Der Lüfter geht allerdings weniger häufig an und ist auch leiser als beim 15er.

Integriertes Bluetooth ist sehr gut, vor allem weil ich mit dem aufgestecktem Adapter beim 15er immer beim Arbeiten "auf den Knien" aufpassen musste, dass das Ding nicht abbricht. Die Verbindung zum Palm Tungsten und zum Nokia 6310i funktiniert, wie der mobile Internet-Zugang, sehr gut. Der Rechner arbeitet, wie erwartet, ohne Probleme mit meiner "alten" Airport-Station, Wlan oder Airport-Extreme habe ich noch nicht laufen lassen.

Ich bin von der Tastertur-Beleuchtung und der automatischen Dimmungs des Displays absolut angetan. Insbesondere im Flieger oder abends im Auto ist das sensationell.

Wichtig zu erwähnen ist, dass das Display nicht mehr wie beim 15er auf der Tastertur aufsetzt oder nach dem "Abschleifen" von den kleinen Plastik-Abstandshaltern auch zerkratzt - die hat es erst gar nicht. Dennoch nutze ich diese originale Schaumstoffmatte von Apple um dieses mal ganz sicher zu gehen, das Display nicht wieder hinzurichten.

Die Tastertur lässt sich meiner Meinung nach sehr angenehm bedienen, das Tipp-Gefühl erscheint mir konkreter und besser in der Arbeit.

Die Akkuleistung ist, wenn man den Rechner "voll" fährt, nicht gerade berauschend. Ohne den Einsatz des CD/DVD-Laufwerkes ist man nach 2 Stunden schon am Ende. Deshalb muss jetzt ein Airline Adapter her, denn im Flieger muss ich am häufigsten "notlanden"... :-(

Was sonst noch?

• Der Sound der Lautsprecher ist viel geiler als beim 15er
• Das Display "leuchtet" besser / heller / klarer
• Handauflage ist für mobiles Arbeiten sehr gut
• Gehäuse ist nach wie vor "kratzanfällig"
• Das Netzteil sieht aus wie von der Krankenkasse
• Die Anschlüsse links und rechts sind fürs Desktop-Arbeiten nicht gut

So, das war´s erstmal zum 17er. Wünsche einen schönen Tag!
 

der.abgesandte

Neues Mitglied
Mitglied seit
08.08.2003
Beiträge
27
Hallo,

ich freue mich seit ca 2 Wochen über mein 17er Powerbook. Ich bin eigentlich Windows-Mann, und habe 1/2 Jahr auf einem G4 mit Cinema 20" gearbeitet. Nun bin ich mobil, und es ist erstaunlich, wie gut man damit arbeiten kann. Ich brauche viel Auflösung (Quark, etc), und das bietet es. Ich arbeite aber immer mit Maus, das Touchpad ist nicht geeignet für genaues Arbeiten.

Es ist ein absoluter Hingucker, super flach, aber auch ein bisschen schwer. Und ich musste einen neuen Rucksack kaufen ;)
Witzige, stylish Features (beleuchtetes Apple-Logo auf dem Displayrücken, beleuchtete Tasten)
Die Tastatur ist super, das Display ist gut (nur "gut" weil ich den direkten Dualmonitor Vergleich mit dem 20er Cinema Display habe, was ein UNGLAUBLICHES Teil in Sachen Leuchtkraft, Farben und Einblickwinkel ist).

Tops:
super leise
super Auflösung
W-LAN, Blauzahn und Firewire top integriert und funktionert einfach (sogar am Netgear Access Point)
mit 1GB RAM top-performant
Gute Speaker
einfacher Ruhezustand (Deckel zu, aus - Deckel auf, an)
Preis eigentlich ok (suche mal ein vergleichbares PC notebook mit der Auflösung...)

Flops:
etwas fummelige Deckelentriegelung
F-Tasten nur über <fn> + F erreichbar (sehr nervig, Notebook-Steuerungen wie lauter/leiser sind Primärbelegung)
rechte Anschlüsse stören beim Arbeiten (z.B. Mausstecker)
"Superdrive" kann keine DVD-RW schreiben, und hat diesen Namen damit eigentlich nicht verdient.

Fazit:
Please do it.

Ciao,
Björn
 

celsius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
das ist echt ein topteil!"!!!

hingucker??
das teil hat zwei kollegen zum switchen überzeugt, die echte winfreaks waren!!

leider hat meins seinen besitzer gewechselt:(
es ist wirklich schwer nach so einem rechner was besseres zu finden, schon garnicht im wintellager. versuche mich mit einem dual 1,25 und 23" cinema zu trösten.:D

gruß
cel