Keine Netzwerkfreigabe mit WLAN

Dieses Thema im Forum "Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von somunium, 17.03.2008.

  1. somunium

    somunium Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    16.01.2008
    Edit:

    Mittlerweile kann man das Problem auch 'Keine Netzwerkfreigaben bei WLAN' nennen'
    Das klingt dann weniger abschreckend :D


    Also, das Problem ist, dass mein iBook G4 (OS 10.5.2) über WLAN keine Netzwerkfreigaben habe.
    Weder zugriffe auf andere Rechner, noch die Zugriffe von anderen Rechnern funktionieren.
    Ich hab keinerlei Proxy, zwei unterschiedliche Netzwerkumgebungen für WLAN und Ethernet, Sharingfreigaben alle aktiv.
    einen Neustart sowie einen PRAM-Reset hab ich auch hinter mir.
    Die IP-Adressen sind nicht das Problem, da es mit genau den Adressen auch schon geklappt hat.
    Einen Zeitpunkt, ab wann das Problem aufgetreten ist, kann ich nicht nennen, ich habe aber bis auf das in Beitrag #9 erwähnte Kommando nichts (wissentlich) verändert.

    # # # # # # # # # # # # # # # # # #


    Hallo...

    Ein merkwürdiges Problem hab ich da gefunden, bei dem ich einfach nicht weiß, wo ich ansetzen muss.

    Ich habe:
    -> Ein iBook mit 10.5.2
    ---> Ehternet: 192.168.0.101
    ---> Airport: 192.168.0.139
    -> Einen Ubuntu Gutsy Gibbon
    ---> Ethernet: 192.168.0.140
    -> Einen DLINK WLAN Router
    (Die IP-Adressen sind Routerseitig an die MAC-Adressen gebunden, und die Subnetzmaske ist auch überall gleich.)

    Der Ubuntu-Rechner ist die ganze Zeit über ein Kabel mit dem Router verbunden. Quasi meine Konstante in der Gleichung :D

    Habe ich das iBook mit nem Kabel an den Router angeschlossen, klappt alles wunderbar. Im Finder taucht der Linuxrechner einmal als Rechner mit Freigaben (die aber nicht funktionieren, aber da vermute ich das Problem beim Ubuntu), und als VNC-Server auf, wie es sein soll.
    Und von Ubuntu aus, kann ich wunderbar auf das iBook zugreifen.

    Sobald ich aber nur noch über WLAN mit dem Router verbunden bin, klappt nichts mehr. Weder taucht der Ubuntu-Rechner im Finder auf, noch kann ich mit dem 'von Hand' verbinden. Das Internet selbst funktioniert aber (Auch wenn das iBook elendlich lange braucht, um zu merken, dass es kein Kabel mehr hat, und besser auf WLAN umstellen sollte :mad: )
    Ebenso ist das iBook für den Ubuntu-Rechner verschwunden. (Ja, ich habe dran gedacht, dass sich die IP-Adresse mit der Verbingungsart geändert hat)

    Ich habe keine Einstellung vorgenommen, die auf irgendeinem Rechner IP-Adressen blockiert, oder sonstwas.


    Die Kurzfassung:
    Kabel drin: Netzwerk klappt. Internet klappt.
    Kabel nicht drin: Netzwerk klappt nicht. Internet klappt.
    :clap:


    Also, wo sollte ich nochmal draufgucken? Was kann ich übersehen haben?

    mfg
    Lukas
     
  2. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    49.747
    Zustimmungen:
    4.382
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    wenn du deinen airport eine andere IP range für sein wlan verteilen lassen würdest, wäre dir das problem schon aufgefallen ;)
     
  3. somunium

    somunium Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    16.01.2008
    Es soll also an den IP-Adressen liegen?

    Das wundert mich, weil, die Verteilung hab ich jetzt schon eine Weile. Und im selben Netz liegen ja auch alle.
    Unter Windows <-> OSX hat das alles immer geklappt.
    Und die IP-Adressen haben sich nicht geändert.
    Nur das Betriebssystem von der Dose.

    Da ich über Ubuntu aber keine IP-Adressen sperre, geh ich davon aus, dass der Wurm bei OSX liegt.
    Zumal das irgendwie ein klassicher Fall von 'man macht immer das selbe, und plötzlich funktionierts nicht mehr' zu sein scheint.
    Bis auf Proxyeinstellungen, die ich aber wieder Rückgängig gemacht habem hab ich nichts verändert :noplan:
     
  4. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    49.747
    Zustimmungen:
    4.382
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    wenn ich deine netz infrastruktur jetzt richtig errate nach den geräten (ich nahm an, der airport ist nicht der hauptrouter, oder?), musst du halt das so sehen, alles was hinter dem airport am WLAN hängt ist ein eigenständiges sub-netz...
     
  5. somunium

    somunium Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    16.01.2008
    Ich nehm mal an, mit Airport meinst du meinen DLINK-WLAN-Router :D

    Aber wie sieht mein Netz aus:
    der DLINK-Router als Hauptrouter mit Anschluss ans Internet.

    Auf der anderen Seite steckt via Ethernetkabel einmal der Ubuntu-PC. der ist und bleibt auch nur über das Kabel angeschlossen!

    Desweiteren steckt dort noch das Kabel für das iBook. Die beiden sind auf der selben Seite (mit Kabeln klappt ja auch alles).

    Und da wäre noch die Möglichkeit, dass sich das iBook via WLAN verbindet, mit dem DLINK-Router.

    Du verwirrst mich jetzt, wenn Du sagst, dass das WLAN und die Ethernetbuchsen von ein und dem selben Router zwei unterschiedliche Subnetze bilden. Das wär ja voll kompliziert :faint: :D
     
  6. MrFX

    MrFX Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Wie sieht denn die Konfig am Mac aus, hast du 2 Umgebungen angelegt?

    MfG
    MrFX
     
  7. somunium

    somunium Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    16.01.2008
    Ich hab zwei Profile fürs Netzwerk. Einmal für die Schule, wo für HTTP und HTTPS jeweils ein Proxy unter Ethernet und Airport eingetragen ist, und eine normale Umgebung für Zuhause, wo nichts dergleichen eingetragen ist. Die Einzige Einstellung, die ich dort gemacht hab, sind die WLANs, mit denen sich das Book autumatisch verbinden soll.


    Falls es Profile für die Sharingeinstellungen gibt, habe ich diese nicht angerührt :D
     
  8. MrFX

    MrFX Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Ich würde vorschlagen, daß du 2 Netzwerkprofile für zu Hause anlegst... eins für LAN und eins für WLAN.
    Dort sollte das jeweils aktive Interface ganz oben in der Liste stehen.

    Willst du es mit nur einem Profil machen, muß immer die aktive Schnittstelle oben stehen, sonst dauert es unnötig lange, bevor der Rechner mitbekommt, wie er nun verbunden ist. Das verursacht vielleicht auch die Probleme mit Linux.

    Probier das mal und schreib mal, ob das die Probleme gelöst hat.

    MfG
    MrFX
     
  9. somunium

    somunium Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    16.01.2008
    Ne, hat nichts gebracht.
    Ich hab jeweils für LAN und WLAN eine Umgebung geschaffen, und alle anderen Dienste deaktiviert.

    Das Ergebnis bleibt das selbe.

    Das Merkwürdige: anpingen können sich beide Rechner gegenseitig. Nur sobald es an Freigaben geht, sei es Datei- oder VNC-Freigabe, wollen die beiden eine Kabelverbindung.

    Das Netz der Beiden kann ich nicht wechseln.
    Der DLINK-WLAN-Router erlaubt es mir nur, eine IP zwischen 192.168.0.2 und 0.254 zu geben.
    Da Netzwerke mit genau den IP-Adressen aber schon funktioniert haben, glaube ich nicht, dass es an den IP-Adressen liegt.

    An einen Ubutu-Seitigen Fehler glaube ich auch nicht mehr. Ein anderer Rechner, der ebenfalls via WLAN mit meinem Router verbunden ist, zeigt sich ebenfalls nur, wenn ich das iBook mit einem Kabel an den Router klemme. Obwohl ich ihn anpingen kann.
    Vom Linuxrechner kann ich aber auf diesen anderen Rechner zugreifen (Der Rechner läuft unter Vista)


    Da scheint auf jeden Fall was mit dem iBook-Airport nicht zu stimmen.
    vielleicht hat Apple sich ja gedacht "diese alte Karte, die ist so langsam, darüber macht man besser kein VNC oder Dateiaustausch..."

    Ärgerlich, das ganze...


    Edit: Ich hab noch was gefunden, was ich mal im Terminal eingegeben hab, als der Ubuntu-PC noch unter XP lief:
    Code:
    sudo sysctl -w net.inet.tcp.delayed_ack=0
    Das stellt die 'sicherere' Packetüberprüfung von OSX beim Datentransfer ab, so wurde mir gesagt.
    Gemacht hab ich es, damit der Datentransfer über WLAN schneller geht :D Danach hat aber auch alles noch wunderbar funktioniert...
    Meint Ihr, damit kann das was zu tun haben?
     
  10. somunium

    somunium Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    16.01.2008
    Ich hab das Startposting mal ergänzt.

    Wie gesagt, ich kann das Problem auf das iBook eingrenzen. Egal was für Rechner noch im Netzwerk sind, über WLAN bekomme ich einfach keine Freigaben angezeigt oder manuell geöffnet.

    Mit Kabel alles kein Problem. :(
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Netzwerkfreigabe Forum Datum
Netzwerkfreigabe, Ich weiß nicht mehr weiter Netzwerk-Hardware 10.03.2009
Netzwerkfreigabe von Wechselmedien Netzwerk-Hardware 21.08.2008
Netzwerkfreigabe von FB 7270 permanent anbinden? Netzwerk-Hardware 03.08.2008
netzwerkfreigabe… ich verzweifel noch Netzwerk-Hardware 20.03.2008
die tücken einer Netzwerkfreigabe Netzwerk-Hardware 23.01.2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.