keine brauchbare Fahrrad Navi App?

maccoX

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.362
Wenn man mit dem Auto unterwegs ist hat man ja genügend Auswahl an guten Navi Apps, wenn man mit dem Rad unterwegs ist sieht es da leider ganz anders aus. Ich finde einfach keine brauchbare App! Gut, als Fußgänger ist man recht lahm und kann schon mal hin und wieder das iPhone zücken und auf eine Karten App schauen, aber als Radfahrer geht das nunmal nicht so einfach.

Zum allgemeinen Verständnis: Gerade beim Fahrradfahren möchte ich mein iPhone eigentlich in der Hosentasche lassen und nicht mit den unzähligen Halterungen am Lenker befestigen. Das hat folgende Gründe: Schlechtes Gefühl wegen der Erschütterungen und vor allem der viel zu hohe Strombedarf bei aktivem Display - das geht ja gar nicht und muss echt nicht sein. Auch müsste man dann immer Kartenmaterial laden, entweder vom Mobilfunknetz oder vorher zu hause speichern.

So stell ich mit eine gute Fahrrad Navi App vor:
- Fahrradkarten von OpenStreepMap (Cylclemap)
- Routenplanung die vor allem auf die Radwege setzt
- Route lässt sich mit dem Finger greifen und versetzen -> wie bei Google Maps auf dem Computer -> diese Funktion gibts in KEINER iPhone App!
- wenn man die Navigation startet kann man das Display aus machen und das Gerät in die Hosentasche stecken
- bei nötigen Aktionen gibt das iPhone maximal laute Töne von sich, Sprache wird wohl meist zu leise zum verstehen sein während der Fahrt, also z.B. laute (wiederholende) Piepser! als Beispiel: 1x = nach links, 2x = nach rechts
- wenn man von der Route abkommt dauerpiepsen, macht man das mit Absicht, kann man während der fahrt eine Lautstärketaste drücken und dies dem Gerät mitteilen, damit es eine neue Route berechnet
- Möglichkeit den Track zu protokollieren


Da gibts nicht mal annähernd eine passende App :(
Es gibt zwar einige gute Tracking Apps wo man sogar die Karten für eine offline Nutzung vorspeichern kann und auch die Fahrradkarten zur Verfügung hat, aber aktiv Routen, bzw. Navigieren kann irgendwie keine davon!

Das Beste was ich bisher für mich gefunden hab ist die bereits von mir verwendete MotionX-GPS App, welche zum Tracken wunderbar ist und auch die Fahrradkarten anzeigen kann. Aber ohne Routenplanung oder gar Navigation. Auch die Runtastic Apps oder ähnliche können das scheinbar alle nicht und sind eigentlich kein Deut besser wie MotionX-GPS, wo noch die umfangreichsten Features hat und universeller einsetzbar ist.

Gibts so was wirklich nicht, vermisst das Niemand?
 

DocMo62

Neues Mitglied
Mitglied seit
19.06.2012
Beiträge
33
Hi,
ich glaube, Deine Eierlegende Wollmilchsau muss noch erfunden werden.
Aber schau dir mal Naviki an!

Gruß
Markus
 

Saugkraft

Moderator
Mitglied seit
20.02.2005
Beiträge
8.930
maccoX, du hast nen Knall. :hehehe:

Nee, im Ernst.. Die Idee ist ja nachvollziehbar, ich halte es aber für nahezu ausgeschlossen, dass sowas mal programmiert werden wird.

Gerade die Möglichkeit, das iPhone am Lenker zu befestigen, macht es doch für eine Navigationslösung interessant. Das was du dir da vorstellst, muss für eine Softwareschmiede doch wie ein Rückschritt zum Navi-Tamagotchi klingen. Der Empfang in der Hosentasche dürfte auch eher mau sein, also für einen Programmierer eher weniger erstrebenswert.

Die Route-mit-dem-Finger-verschieben-Funktion vermisse ich auch oft, das lässt sich aber vermutlich kaum realisieren.

Hast du mal eine "normale" Navi probiert? Es gibt doch einige, die auch Sprachansagen machen wenn das iPhone aus ist. Dazu einfach das Headset aufsetzen und los geht's. Ein Nachteil ist natürlich die Straßenfixierung für Autofahrer. Als Radfahrer will man ja eher Nebenstrecken fahren. Ich jedenfalls. :)
 

maccoX

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.362
hehe, ok scheinbar kein zu großer Bedarf :D

Naviki hab ich bereits getestet, genügt mir bei weitem nicht.


@Saugkraft: ein Knall? :eek: vielleicht ein bisschen ^^

Zumindest findest du die Idee nachvollziehbar ;) Ich war heut 47km unterwegs, 2:30h, alles getrackt und als auf die Karte geschaut. Dazwischen ne Eispause mit Bilder machen. Am Schluss hatte ich vom vollen Akku noch immer 73% übrig, sprich ich hätte das iPhone auch den ganzen Tag benutzen können und auch noch dran rumfummeln können. Finde ich ne super Sache!

Hab MotionX-GPS laufen lassen mit Fahrradkarten und geladener Karte. Meine Route hab ich mir vorher mit http://www.komoot.de/ geplant, da geht das echt gut und man kann die Strecke auch recht einfach verändern. Die GPX Datei hab ich dann bei MotionX-GPS importiert und mir als "follow" eingerichtet, hab die Route also auf der Karte gesehn und konnte sie so nachfahren. Die passende komoot App hab ich nicht benutzt, da mir auch zu beschränkt. Die MotionX App funktioniert soweit ja sehr gut, aber dafür immer anhalten zu müssen, das iPhone aus der Hosentasche nehmen und entriegen zu müssen ist halt extrem stressig, bin deswegen auch oft frei Schnauze gefahren. Der GPS Empfang in der Hosentasche ist übrigens extrem gut - ehrlich!

Wär halt echt super wenn man da noch akustische Navigationshinweise bekommen würde - kann doch nicht so schwer sein :( Normales Navi ist halt leider echt ungeeignet, da Straßen/Wege fehlen, die Routenführung einfach nicht passt und man die nicht derart anpassen kann.
 

djofly

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
2.877
Hat jemand schon mal Fahrradhalterungen ausprobiert?

Ich überlege mir die zu kaufen http://mein.shop.runtastic.com/wahoo-sensor-case-furs-bike
Hin und wieder während der Fahrt mal auf die Karte schauen zu können, würde ich praktisch finden. Allerdings weiß ich nicht, wie stabil diese Halterung ist, ob die klappert oder so.

Ansonsten habe ich jetzt Runtastic für MTBs mitlaufen lassen. Funzt auch in der Hosentasche prima. Und ich finde es klasse, das hinterher syncen zu können und mir das groß im Browser anschauen zu können.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.362

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
8.464
Moin,

habe es mangels iPhones noch nicht selber getestet, aber wie wäre es hier mit?
 

Jörg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.09.2001
Beiträge
2.799
Übrigens gibts für die Stromversorgung von Mobilgeräten in Verbindung mit nem Nabendynamo so kleine PowerBoxen, die neben diversen HandyAdaptern inkl DockConnectorKabel auch eine USB-Anschlußmöglichkeit bieten. Nach den ersten teuren Geräten für an die 100 gibts mittlerweile auch Geräte für die Hälfte... Ups! Länger nicht geguckt, gibs sogar für n Viertel:

http://www.idealo.de/preisvergleich...-fahrrad-dynamo-ladegeraet-iphone-revolt.html

Gegen die Erschütterungen müßte man mal nach ner ordentlich gepolsterten Halterung gucken. Bei normalen Rad-tauglichen Wegen sollte das aber wohl eher nicht problematisch sein.
 

superbraz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.10.2011
Beiträge
1.548
also mein dad und ich haben jeweils eine biologic bikemount halterung für das iphone und sind damit sehr zufrieden! mein dad selbst hat noch ein biologic reecharge system, jedoch keinen dynamo am rad! aber durch den integrierten akku lässt sich das iphone ebenfalls sehr gut aufladen! und man kann auch bei eingestecktem stecker die stromzufuhr unterbinden (ein/ausschalten)

hält zuverlässig und ist qualitativ alles sehr hochwertig! iphone sitzt top in der halterung und ist spritzwassergeschützt...lässt sich trotzdem gut bedienen!
 

Oldy62

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2009
Beiträge
3.327
Die beste Fahradapp heißt momentan Komoot.
Keine bietet so viel wie diese App, vor allem die Sprachausgabe ist bei einer Fahradapp einmalig.
Sie ist nicht perfekt, aber wird ständig weiterentwickelt.
Das Bezahlsystem für weitere Karten ist meines Erachtens fair und nicht überteuert.

lg
Uwe
 

Silverback

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2003
Beiträge
844
Ich habe das gleiche Problem.
Das iPhone auf dem Lenker zu befestigen habe ich mittlerweile akzeptiert.
Das Problem der Stromversorgung werde ich über eine externe Batterie lösen.
Ich habe keine Lust den ganzen Tag den Nabendynamo aktiv mitlaufen zu lassen.

Komoot ist in meinen Augen unbrauchbar da es zur Routenplanung ins Internet muss.
Ich war gestern in einem großen Waldgebiet (Schönbuch bei Stuttgart) mit einem
weit verzeigten Wander-/Radwegenetz.
Leider ist bei Komoot ohne Internet kein Routing möglich, ist somit also unbrauchbar.
Außerdem dachte ich dass Komoot mir vorher die vollständige Karte reingeladen hätte.
Hat es aber nicht, denn ich sah ohne Empfang keine Karte mehr.
Komoot ist somit für mich gestorben.

Ich hatte mir vorher zusätzlich noch die OffMaps dieses Gebietes gekauft (0,79€).
Diese Karten haben funktioniert. Ich wusste somit immer wo ich bin.
Nur leider gefällt mir die Kartendarstellung nicht.
Ich hätte gerne eine Karte in einer gewohnten Darstellung, wie eine gute Wanderkarte oder eine Militärkarte,
wo man Höhenlinien erkennt, wo man Wald erkennt, Häuser, Städte etc.

Da gibt es die Karten des Landesvermessungsamtes die sogenannten TopMaps 1:25000.
Die kosten allerdings ca. 25€.

Hat vielleicht jemand eine solche DVD von Baden-Württemberg die er mir verkaufen oder ausleihnen könnte?

Den Anfang meiner Strecke hatte ich mir von Komoot errechnen lassen und bin auch danach gefahren.
Allerdings gefiel mir die Route überhaupt nicht. Ich selbst wäre nie diese Route gefahren.
Zukünftig werde ich nicht mehr nach automatisch errechneten Routen fahren.
Mir macht das keinen Spaß, ich will die Natur genießen und nicht ständig auf's iPhone schauen.
Eigentlich brauche ich das iPhone nur dann wenn ich nicht mehr weiß wo ich bin.
Dann sollte ich allerdings eine gute Karte haben.
Die von OffMaps ist auf jeden Fall sehr detailliert und auch recht günstig.
Allerdings wechselt OffMaps beim Verlassen eines Kartenbereichs nicht automatisch in den nächsten,
sondern fragt, ob ich nun in das andere Gebiet wechseln möchte. Das ist etwas lästig.
 
Zuletzt bearbeitet:

maccoX

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.362
Die Karte musst du bei Koomot extra runterladen, nur dann hast du sie lokal auf dem Gerät. Geht bei der Karte mit dem Wolkensymbol rechts.
 

Silverback

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2003
Beiträge
844
Die Karte musst du bei Koomot extra runterladen, nur dann hast du sie lokal auf dem Gerät. Geht bei der Karte mit dem Wolkensymbol rechts.
Das hatte ich eigentlich gemacht, hat ziemlich lange gedauert. nur leider war die karte dann doch nicht da.
Ich glaube komoot hatte nicht den ganzen angezeigten Bereich reingeladen, sondern nur einen kleineren.
 

Oldy62

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2009
Beiträge
3.327
Ich mache das von zu Hause auf meinem IMac und bislang habe ich immer die Karten bekommen, die ich angefordert hatte.
Die habe ich dann lokal und ohne Internetzugang zur Verfügung (dauerhaft).
 

Silverback

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2003
Beiträge
844
Ich mache das von zu Hause auf meinem IMac und bislang habe ich immer die Karten bekommen, die ich angefordert hatte.
Die habe ich dann lokal und ohne Internetzugang zur Verfügung (dauerhaft).
Könntest du uns mal ein Beispiel nennen?
Wo bekommt man herkömmlich aussehende online-Wanderkarten 1:25000 kostenlos?
 

Silverback

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2003
Beiträge
844
Stehe gerade auf dem Schlauch.
Wir reden doch immer noch über die kostenpflichtigen Komootkarten?:kopfkratz:
Klar, ich weiß dass man Komoot Karten kaufen muss. Man kriegt zum Einstieg jedoch eine Region geschenkt.
Diese Region habe ich geladen. Aber bereits 15 km von zu Hause weg war die Karte dann eben doch nicht da.
Ich versteh's nicht.
Alles sehr undurchsichtig und kompliziert das ganze Map und Navi Zeugs.
Man kann nur hoffen dass Apple bald einen eigenen Kartendienst rausbringt.
Der wird dann sicher gut funktionieren.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
8.464
Moin,

habe selber (noch?) kein Smartphone. Kann jemand etwas zu diesen Apps sagen? Sind kostenlos und scheine mir recht gut zu sein, zumindest ist es der Routenplaner.