Kein Zugriff auf externe Festplatte, nach anschluss am mac

straighder

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2006
Beiträge
22
Ich bräuchte ganz dringend einen rat und zwar habe ich die externe Festplatte von nem Kumpel an mein macbook an geschlossen, nachdem ich hatte was ich wollte(ganz normal abgemeldet), und er die festplatte an sein labtop (XP) angeschlossen hat, wurde die platte als maßenspeicher erkannt wurde aber nicht im arbeitsplatz angezeigt. natürlich haben wir dann die platte wieder an den mac angeschlossen hier wird sie aber gar nicht mehr angezeigt.
also was nun? wäre echt geil wenn jemand einen rat hat wie wir wieder an die daten auf der platte kommen.
 

atc

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2005
Beiträge
4.696
Es könnte sein das sich der Mac nicht mit dem Chipsatz der externen HDD verträgt. Wenn das der Fall ist kannst Du machen was Du willst, dann bekommst Du keinen Zugriff.
 

straighder

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2006
Beiträge
22
er hat sie ja vorher erkannt, nur jetzt hat bekomme ich halt auf beiden systemen kein zugriff darauf.hab ebend mit nem kollegen telefoniert, der sagt mir das mac einfach die boot partion um schreibt, da es ja zwei unterschiedliche partionen sind die festplatte halt fat und mac ntfs. wie scheisse ist das denn bitte, wie kann ich denn dann nen daten transfer problem los machen?
 

atc

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2005
Beiträge
4.696
straighder schrieb:
er hat sie ja vorher erkannt, ...
O.k. dann hatte ich das vorhin falsch verstanden bzw. gelesen. Vergiss die Sache mit dem Chipsatz.
 

Chicago Whistle

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2005
Beiträge
2.431
Halb fat und halb ntfs soll eigentlich gehen, ich habe aber auch die rfahrung gemacht, daß irgendein (!) Rechner die Partitionstabelle irgendwie zerschießen kann. Mir war das ganze zu flüchtig, deswegen habe ich es sein lassen. Es gibt aber hier im Forum einige, die damit positive Erfahrungen haben.