kein Time Machine Backup möglich

D

Dette23

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.09.2019
Beiträge
276
Punkte Reaktionen
18
Ich war nun eine Woche im Urlaub und wollte wieder ein backup machen, aber auch nach Herunterfahren und Festplatte entfernen, kommt die Fehlermeldung. Kann mir jemand sagen, was ich machen kann?

Vielen Dank im Voraus
1661593001168.png
 
Stargate

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
11.398
Punkte Reaktionen
3.591
Bist du sicher das diese WD Festplatte funktioniert?
Wenn das Gerät am Mac angeschlossen ist, taucht das z.B im Festplattendienstprogramm auf? (Alle Geräte/Volumes anzeigen lassen)

83 deutet auf "keine Verbindung" zu dem Gerät hin.
 
D

Dette23

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.09.2019
Beiträge
276
Punkte Reaktionen
18
danke Stargate - wenn ich im Finder schaue, wird die Festplatte angezeigt und ich kann den Ordner öffnen, wo die ganzen backups zu sehen sind. Also muss eine Verbindung da sein. Ich muss jetzt eine Hochzeit bearbeiten und frage mich, ob das ohne backup überhaupt Sinn macht. Was kann ich bloß machen, damit Time Machine wieder funktioniert?
 
tamuli

tamuli

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.07.2014
Beiträge
3.017
Punkte Reaktionen
2.339
Was kann ich bloß machen, damit Time Machine wieder funktioniert?

Neues Time Machine Backup auf einer neuen externen Festplatte probieren.
Zweites Backup mit CCC oder anderem Programm machen.
 
Stargate

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
11.398
Punkte Reaktionen
3.591
danke Stargate - wenn ich im Finder schaue, wird die Festplatte angezeigt und ich kann den Ordner öffnen, wo die ganzen backups zu sehen sind. Also muss eine Verbindung da sein. Ich muss jetzt eine Hochzeit bearbeiten und frage mich, ob das ohne backup überhaupt Sinn macht. Was kann ich bloß machen, damit Time Machine wieder funktioniert?

OK, dann ist das Gerät ja in Ordnung.

Das kann ich dir so direkt nicht beantworten da es im Prinzip auf genau solche Fehler, die bei Apple ja gar nicht existieren, keine gescheite Antworten gibt. Apple selbst rät in so einem Fall das für sie einfachste, ein neues Backup anzulegen was ja nicht unbedingt zielführend ist da ja manchmal in einem Backup dringe enthalten sind die man nicht einfach entsorgen möchte.

Noch schlimmer ist die Tatsache das auf manchen Systemen genau der gleiche Fehler auch mit einem neuen Backup
nach ein paar Tagen wieder auftaucht. Damit wäre man genau so weit wie vorher.


Man kann das so machen, allerdings würde ich dann mit Time Machine direkt noch mal komplett neu anfangen.
Vorher auf dem Mac sämtliche Einstellungsdateien von Time Machine löschen und auf ein anderes Gerät sichern.
Oder halt eben erst mal ein ganz anderes Programm nutzen um ein Backup zu machen. Da gibt es verschiedene Lösungen.

Ansonsten gibt es meines Wissens nach keine gescheite Lösung für diese "83"
 
D

Dette23

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.09.2019
Beiträge
276
Punkte Reaktionen
18
Ok, vielen Dank stargate und tamuli. Mir ging es tatsächlich erst mal darum herauszubekommen, was der Fehlercode 83 bedeutet. Ich werde mir eine neue 2 TB Festplatte zulegen, damit ich mehr Sicherheit habe. Ich mag tatsächlich die alte nicht löschen und das Backup neu machen, da ja die Festplatte eine Macke haben könnte und dann ist alles weg. Ich habe jetzt erst einmal auf meinem NAS gesichert, die ich eigentlich sowieso ursprünglich als 2. Backupstelle vorsah. Da bin ich mir aber unsicher, ob das alles gut läuft. Gerade habe ich das 2. Backup auf dem NAS angestubst und es dauert 11 Stunden, was ja nicht sein kann, wenn ich vor ein paar Stunden schon eines gemacht hatte. Na ja, läuft eben über WLAN. Wenn ich mehr herausbekomme, was 83 bedeutet, melde ich mich hier nochmal. Ansonsten ist das Thema abgeschlossen.
 
Stargate

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
11.398
Punkte Reaktionen
3.591
Ok, vielen Dank stargate und tamuli. Mir ging es tatsächlich erst mal darum herauszubekommen, was der Fehlercode 83 bedeutet. Ich werde mir eine neue 2 TB Festplatte zulegen, damit ich mehr Sicherheit habe. Ich mag tatsächlich die alte nicht löschen und das Backup neu machen, da ja die Festplatte eine Macke haben könnte und dann ist alles

Es ist auf keinen Fall ein Fehler zwei Backups zu haben. Auch nicht auf zwei verschiedenen Geräten.
Ich habe das auch nicht anders. Ebenfalls auch auf einem NAS.

weg. Ich habe jetzt erst einmal auf meinem NAS gesichert, die ich eigentlich sowieso ursprünglich als 2. Backupstelle vorsah. Da bin ich mir aber unsicher, ob das alles gut läuft. Gerade habe ich das 2. Backup auf dem NAS angestubst und es dauert 11 Stunden, was ja nicht sein kann, wenn ich vor ein paar Stunden schon eines gemacht hatte. Na ja, läuft eben über WLAN. Wenn ich mehr herausbekomme, was 83 bedeutet, melde ich mich hier nochmal. Ansonsten ist das Thema abgeschlossen.

Einfach mal laufen lassen und testen.

Das zweite Backup geht theoretisch deutlich schneller da Time Machine dann nur noch die Änderungen schreibt.
WLAN ist halt langsam, nicht zu ändern. Die Zeitangaben dafür sind oft falsch. Am Anfang wird erst mal verglichen was neu geschrieben werden muss.
Die Zeitangabe kann sich dann plötzlich auf nur noch ein paar Minuten ändern. Da würde ich mir erst mal keine Gedanken machen.

Das erste neue Backup dauert immer am längsten.
 
P

picollo

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
1.174
Punkte Reaktionen
700
Mehrere Backupspeicher sind von Vorteil. Ich nutze drei, eine USB-HDD, Time Capsule und einen selbst konfigurierten SMB-Server (ARM-Linux). Funktioniert sehr gut, denn TM wechselt von Stunde zu Stunde die Backupspeicher selbstständig.
 
Pinky69

Pinky69

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
3.984
Punkte Reaktionen
830
Habe auch 2 TM Backupvolumes und auf einem kommt jetzt die Meldung das nicht genug Speicherplatz vorhanden sei.
Sollte TM nicht dann alte Bereich wieder löschen um neue Backups anzulegen? Sind 2 lokale externe Laufwerke.
 
Schiffversenker

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
14.442
Punkte Reaktionen
6.372
TM löscht nur solange alte Backups (jedenfalls wenn es funktioniert), bis mindestens ein vollständiges Backup noch vorhanden ist.
Wenn die TM-Platte nicht deutlich größer ist als die auf dem Original vorhandene Datenmenge, kann es sein, daß der verbleibende Platz nicht ausreicht, wenn man auf einmal sehr vieles geändert hat - und als Ändern gilt natürlich auch das Umbenennen oder Verschieben von Dateien oder Ordnern.
Bei den neuesten Systemen wird außerdem vor dem Sichern ein lokaler Schnappschuß angelegt und dann erst gesichert - da kann sich die Fehlermeldung wegen Platzmangels auch die Originalplatte beziehen (wobei bei APFS-Volume meines Wissens bei Änderungen nur die jeweils betroffenen Blöcke auf dem Volume neu gesichert werden, nicht die kompletten Dateien oder gar Verzeichnisse, weswegen der interne Platzbedarf nicht so übermäßig groß werden sollte im Normalfall).
 
tubo

tubo

Mitglied
Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
459
Punkte Reaktionen
214
wollte wieder ein backup machen, aber auch nach Herunterfahren und Festplatte entfernen, kommt die Fehlermeldung. Kann mir jemand sagen, was ich machen kann?

Starte mal ins Recovery-System und überprüfe mit dem dortigen Festplattendienstprogramm das Startlaufwerk (aus Menü: Geräte einblenden).
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
8
Aufrufe
369
dg2rbf
D
C
Antworten
11
Aufrufe
207
Scum
Scum
J
Antworten
3
Aufrufe
384
YoungApple
YoungApple
Oben