Kein Surfen mehr nach Trennung der VPN-Verbindung

dinolatino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.08.2008
Beiträge
322
Ich nutze die VPN-App von Surfshark. Neuestes Problem: Sobald ich die VPN-Verbindung trenne, funktioniert keiner der vorhandenen Browser mehr (Safari, Chrome, Firefox). Andere Applikationen, die auf die Internet-Verbindung zurückgreifen (iCloud, Outlook), gehen aber. An den Einstellungen wurde von mir nichts verändert. Woran kann es liegen?

Vielen Dank und viele Grüße!

dinolatino
 

YoungApple

Aktives Mitglied
Registriert
01.04.2006
Beiträge
2.813
Schau mal in den Netzwerkeinstellungen nach, ob die IPv6-Adressen vergeben sind, nachdem du VPN beendet hast. Ist bei mir zumindest manchmal so mit Vypr-VPN.
Oder du hast eine Kill-Funktion, die jeglichen Internetverkehr verhindert, sobald du das VPN trennst, aber die App nicht schließt? Wobei dann iCloud und Outlook auch nicht funktionieren dürften. Vielleicht gibt es da eine White-List für die Kill-Funktion und deswegen funktionieren beide?
Aber du schreibst ja, dass du nichts geändert hast. Trennst du nur die Verbindung oder schließt du die App dann auch komplett?
 

dinolatino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.08.2008
Beiträge
322
Auch ein vollständiges Schließen der App bringt keine Veränderung. Ich habe die App gestern aktualisiert. Möglicherweise wurde dadurch etwas verändert, ohne dass ich es merkte.
 

dinolatino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.08.2008
Beiträge
322
Die Lösung des Problems erfolgte sehr einfach durch ein Zurücksetzen der Netzwerk-Einstellung. Dazu löschte ich in der Library/Preferences/SystemConfiguration einfach die Dateien

com.apple.airport.preferences.plist
com.apple.network.identification.plist
NetworkInterfaces.plist
preferences.plist

Diese werden nach einem Neustart vom System neu angelegt, und alles funktioniert wieder normal.
 
Oben Unten