Kein SMTP im Ausland

Dieses Thema im Forum "Netzwerk-Software" wurde erstellt von Tim99, 12.03.2008.

  1. Tim99

    Tim99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.02.2004
    Hallo,

    ich habe sowohl bei mir als auch bei meiner Schwester das Phänomen festgestellt:

    Von Deutschland aus:
    Imap: Klappt
    SMTP (.mac, web.de & beruflicher Provider): Klapt

    Von England und den USA aus:
    Imap: Klappt
    SMTP: Klappen alle nicht

    Jemand einde Idee, was das soll?

    Webmail ist kein Problem, aber mit Mail.app klappt es nicht.
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49.491
    Zustimmungen:
    4.302
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    port 25 gesperrt bei den providern?
    probier mal port 465 oder 587 mit ssl...
     
  3. Nili

    Nili MacUser Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    25.09.2006
    Ich habe im Ausland ebenfalls das gleiche Problem mit den emails. Ich kann zwar alle Mails empfangen, aber leider keine über Mail.app versenden :(

    Hoffe dass sich hier nun einige Lösungswege finden. Die Portumstellung werde ich mal probieren.
     
  4. Tim99

    Tim99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.02.2004
    Die Ports 465 und 587 gehen auch nicht. Normalerweise verwende ich .mac bzw. 993/SSL bei meinem anderen Account. Unter Thunderbird geht es übrigens auch nicht. Jemand noch ne Idee, was man ausprobieren könnte.
     
  5. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    113
    Mitglied seit:
    10.03.2005
    Ich habe im letzten Jahr beruflich viele ausländische DSL anschlüsse genutzt (Brasilien/USA/England/Türkei/Australien/...) und fast überall tauchte dieses Problem auf, es liegt daran Das die Provider häufig den smtp Port sperren. Umgangen sind wir dieses Problem indem wir VPN-Verbindungen ind die Firma aufgebaut haben, oder unser ganzes Netz per Site To Site VPN in die Firma getunnelt haben.
     
  6. Tim99

    Tim99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.02.2004
    Hm, danke. Aber dazu hab ich jetzt 2 Fragen:

    1. Warum sperren die Provider (hier in den USA ist es zB AT&T) die SMTP-Ports?

    2. Wie können dann einheimische Nutzer SMTP nutzen? Klappt das dann bei allen nicht? Bei mir ist ja sogar .mac betroffen...
     
  7. Tim99

    Tim99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.02.2004
    587 geht doch. Hab's blöderweise im falschen Feld geändert...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen