kein mailversand unter osx mit modem

  1. mowgli01

    mowgli01 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    eine freundin von mir (technisch völlig unbedarft) arbeitet mit einem ibook auf dem osx installiert ist und ihr systemtechniker behauptet, dass das programm "mail" von osx nicht in der lage ist, bei einer modemverbindung emails zu versenden (wohl aber zu empfangen) er sagt, das problem könne nur durch den einsatz von dsl gelöst werden.
    auf meinen hinweis hin, die einstellung "identifizierung: kennwort" müsse einfach nur aktiviert werden, sagt der techniker, dass genau damit osx unter modemverbindung ein problem habe (sei auch bei apple bekannt).
    mir kommt das alles spanisch vor, sowas kann ich mir nicht vorstellen - habe aber selbst weder ibook, noch osx, noch modemverbindung, um das nachzuprüfen und die freundin wohnt 500 km entfernt.
    hat jemand ein statement dazu, oder weiss was das problem ist? oder rat für abhilfe?
    danke
     
    mowgli01, 17.02.2005
  2. p-cord

    p-cordMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    also für mich klingt das völlig schwachsinnig…
    Ich benutz seit Jahren Mail und habe auch leider immernoch einen Modemzugang.
    Da gibt es keine Probleme.
    Natürlich muß für die meisten Anbieter die Identifizierung am Mailserver aktiviert werden, wie Du ja korrekt festgestellt hast.

    Wenn das versenden trotzdem nicht geht, liegt das daran, daß inzwischen einige Internetprovider den entsprechenden Port zu haben (z.B. Universitäten, Mediaways u.a.)

    …klar, Apple baut Computer mit eingebautem Modem die dann nicht mit der mitgelieferten Software funktionieren… kopfkratz

    p-cord :)

    Ach ja, ibook und OS-X!
     
    p-cord, 17.02.2005
  3. cla

    claMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Unsinn. Wenn eine korrekte Verbindung zum Internet/Netzwerk besteht, ist es Mail egal welcher Art die Verbindung ist.
    Welche Einstellungen in Mail vorgenommen werden müssen, ist letztendlich vom Mailserver abhängig, an den die Mails geschickt werden sollen, oder abgeholt werden sollen.

    Über POP3 geht das ganz problemlos. Wenn man IMAP verwenden will, wird man übers Modem allerdings nicht viel Freude haben, weil ziemlich langsam und träge.

    cla
     
  4. imperfekt

    imperfektMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.10.2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    1
    *gacker*
    Ja klar - via Modem keine Mails versenden ...

    Nein, dein ansatz ist richtig - SMTP per kennwort freigeben!

    Ciao
     
    imperfekt, 17.02.2005
  5. cla

    claMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Sollte deine Freundin trotzdem Probleme mit allem haben, soll sie einfach mal bei Apple anrufen. Die helfen ihr da bestimmt weiter.

    cla
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - kein mailversand osx
  1. post030
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    121
    post030
    14.07.2017
  2. Atalantia
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    139
    Atalantia
    11.07.2017
  3. Scotch

    Sierra Kein SMB unter Sierra?

    Scotch, 28.06.2017, im Forum: Mac OS
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    445
    David X
    01.07.2017
  4. ben milla
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    690
    Meeseeks
    21.06.2017
  5. Sonne1
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    482