KeePassXC und Touch-ID am Mac

ab78ni

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.08.2021
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
54
Hallo Leute,

ich nutze auf allen macOS- und Windows-Geräten aktuell KeePassXC und bin bislang sehr zufrieden damit. Am iPhone und iPad nutze ich KeePassium in der Pro-Variante und bin damit auch weitestgehend zufrieden.

Jetzt habe ich an meinem MacBook Pro 2020 mit Touch-ID gesehen, dass es die Möglichkeit gibt, die Datenbank per Touch-ID zu entsperren, so wie es eigentlich auch problemlos unter Windows (mit Hello und Fingerprint-Sensor) klappt.

Allerdings scheint es so zu sein, dass das erste Öffnen von KeePassXC nicht mit Touch-ID funktioniert?!? Unter Windows z.B. geht auch das erste Öffnen per Fingerprint-Sensor...

Kann das Jemand bestätigen oder habe ich einfach nur die falsche Einstellung gewählt?

Am MacBook Pro 2020 ist ja wie gesagt der Touch-ID-Sensor drin und am Mac Mini M1 würde ich mir dann das Magic Keyboard mit Touch-ID zulegen...

Danke schon mal für eure Hilfe,

Grüße, Andi
 

DomAdAstra

Mitglied
Dabei seit
10.06.2021
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
16
Moin,
ich fürchte das ist in der Tat so.
Habe auf meinem macMini hier KeepassXC mit dem TouchID Magic Keyboard.

Anders als bei z.B. 1password musst du hier bei jedem Neustart in der Tat das PW einmal manuell eingeben :( bzw. habe ich keine Einstellung gefunden um das sonst auch anders zu konfigurieren.
Zudem finde ich es auch doof das ich nach einer Sperre erst einmal selber Enter in der PW Zeile drücken muss, damit das Fenster für TouchID kommt.
Das wurde bei iCloud Keychain und 1password besser gelöst.

Dafür ist Keepass aber lokal, was ein schöner Vorteil ist, ich kann selber entscheiden wo die Daten landen.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
4.497
Punkte Reaktionen
1.642
Strooooongboooooox… (hint: das ist ein Keepass-Client)
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
4.497
Punkte Reaktionen
1.642
Hä? Auf dem Mac benutzt du Strongbox für den Zugriff auf deine Keepass-Vaults, Auf Linux benutzt du meinertwegen KeepassXC, auf iOS – keine Ahnung welcher Keepass-Client sich da anbietet – und auf Android z.B. Keepass4Android.

Insofern ist DAS genau der Vorteil von Keepass. Du hast die freie Wahl des Clients auf dem jeweiligen OS. :)
 

ab78ni

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.08.2021
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
54
Ah okay, dann habe ich dich da falsch verstanden...sorry.

So lange es da keine Probleme gibt, wenn ich eine mit einer anderen KeePass-Software erstellte Datenbank mit Strongbox bearbeite und speichere?!?
 
Oben Unten