KDE programme sollen auf den mac kommen!

vert

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
388
es gibt wohl endlich fruchtbare bemühungen kde programmen auf den mac zu bringen, bzw. schon die ersten pre alpha releases.
http://dot.kde.org/1168899755/
http://ranger.users.finkproject.org/kde/index.php/Home

also ich bin ja mal sehr gespannt wie die laufen, und vor allem ob die programme einen "messbaren marktanteil" bekommen.
hat schon jemand ein par unstables ausprobiert? ich bin ja kurz davor das mal zu testen, aber da mein mac nie abstürzt zögere ich da etwas, da ich folglich keinerlei ahnung habe wie ich ein zerschossenes system wieder zum luafen bringe.:p

vert
 

vert

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
388
ich will nicht mehr warten.
ich will das jetzt haben.
nur finde ich nirgendwo im netz eine anleitung wie das zu instalieren ist. deinstalieren hab ich schon gefunden, aber der schritt davor fehlt noch. :confused:
irgendjemand hier hat das doch bestimmt schon gemacht. oder etwa nicht?

vert
 

pdr2002

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
7.353
Warte bis KDE4 raus kommt, das soll auch in einer Macversion erscheinden. ;)
 

vert

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
388
so wie ich das verstehe ist das schon kde4, nur halt noch alpha, bzw. pre alpha.
und das ist wohl auch "das" projekt dafür. ne andre möglichkeit wäre fink, aber halt über x11, aber nativ ist besser.
ich will basteln, brauch halt nur noch den bauplan:D

vert
 

KAMiKAZOW

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
2.060
Wie soll man’s schon installieren? Man lädt es runter und macht ’nen Doppelklick auf das Disk-Image und hat dann ein ganz normales Installer-Paket. KDE wird dann nach /opt installiert.
 

vert

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
388
echt? das ist es?
ich hätte da mords das terminal getippe erwartet. muss ich doch wohl echt mal einfach probieren.

vert
 

KAMiKAZOW

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
2.060
Es ist genau das Terminal-Getippe, das in dem Abschnitt „Running Apps“ aufgeführt ist. Lies am besten auch mal die Hinweise unter http://osx.iusethis.com/app/kde
 

vert

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
388
habs jezt am laufen!
installieren ging tatsächlich ganz einfach.
manche apps laufen ganz gut, aber sehr viele starten nicht mal. pre alpha halt:)

muss mal noch ne weile mit rumspielen. sieht auf jeden fall schon mal vielversprechen aus.

vert
 

KAMiKAZOW

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
2.060
manche apps laufen ganz gut, aber sehr viele starten nicht mal.
Steht ja auch auf der iusethis-Seite: „the current build is broken because of some Qt issues. (...) I would recommend skipping this build, only the simplest of apps will run properly.“
 

vert

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
388
Steht ja auch auf der iusethis-Seite: „the current build is broken because of some Qt issues. (...) I would recommend skipping this build, only the simplest of apps will run properly.“
:D in der tat. allerdings habe ich das erst gelesen nachdem ich es installiert hatte.
gibt aber schlimmeres. auserdem benemen sich die programme beim abschmieren alle sehr ordentlich, und reißen mir nicht das ganze system mit.

gibt dann halt bald wieder eine ellenlange downloadsession mit dem dessen name nicht genannt werden darf.

vert
 

obi

Mitglied
Mitglied seit
04.01.2007
Beiträge
232
Hi, habe kde schon länger installiert. Läuft echt gut. Vlt sollte man nur drauf achten alle Programme vor dem Standby zu schließen. Aber sonst finde ich es ganz nett.
 

KAMiKAZOW

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
2.060
benemen sich die programme beim abschmieren alle sehr ordentlich, und reißen mir nicht das ganze system mit.
Wie auch? KDE installiert keine Kernel-Module und ohne die wird’s schwer für eine einfache Anwendung das ganze System runter zu laden.

gibt dann halt bald wieder eine ellenlange downloadsession mit dem dessen name nicht genannt werden darf.
Hab noch nicht mitbekommen, dass man den Opera-Browser hier nicht nennen darf.