Kaufentscheidung erleichtern!

Diskutiere das Thema Kaufentscheidung erleichtern! im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. Prokopis21r

    Prokopis21r Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.08.2007
    Hallo wie ihr sieht bin ich neu hier.
    Bin mir so ziemlich sicher das ich mir in nächster Zeit einen apple holen werde.
    Habe mich auf einen Macbook festgelegt. Habe sonst immer mit Windows gearbeitet und dies wird mein erster mac, über die umstellung mache ich mir keine sorge.Derzeit koster das macbook das ich will im apple store 1.249,00€.
    Werde im Winter das Abendgymnasium besuchen(schon bestätigung erhalten) irgendwo habe ich gehört das man als Schüler rabatt bekommt. Meint ihr könnte jetz schon diesen service nutzen oder muss ich beim kauf sofort schülerausweis zeigen? Wenn nicht auch nicht schlimm,weil ein mac so gut wie sicher ins haus kommt entweder mit oder ohne rabatt:cool:

    Habe jetzt einige Fragen noch.

    Es soll ja im Oktober das neue Betriebssystem Leopard rauskommen. Lohnt sich ein kauf eines macbooks jetzt schon oder sollte ich bis oktober warten? Werden die macbooks wenn ich am 1 oktober bestelle sofort mit leopard ausgestattet bzw teurer? ist ilife 06 oder 08 im packet drin?

    Wieso höre ich immer leute die sagen kauft dir kein mac den für das Geld kriegst du einen besseres notebook.?
     
  2. ruppi!

    ruppi! Mitglied

    Beiträge:
    6.982
    Zustimmungen:
    660
    Mitglied seit:
    15.01.2005
    Solltest du jetzt bereits Verwendung für das Book haben, dann kaufe es jetzt. Wenn du bis zum Abendstudium warten kannst, dann warte.

    Für den Preis von 1.249, EUR bekommst du sicherlich ein besseres Notebook - von den Komponenten. Aus Sicher Zusammenarbeit Hardware / Betriebssystem sicher nicht.
     
  3. mac.intosh

    mac.intosh Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    Wenn du es JETZT brauchst, dann kauf es.
    Wenn du bis zum Abendgymnasium warten kannst, dann warte ;) (vlt sind dann schon überarbeitete MacBooks vorhanden)

    Leo kannst du dir um 90 € (studi) kaufen, recht gunstig für ein OS.
    Wann genau (im Oktober) Leopard rauskommt, weiß niemand...

    iLife '08 wird dabei sein.

    Du bekommst von der Hardware billigeres, aber von Preis/Leistung (und vorallem Leistung) nix vergleichbares. Hardware und Software spielt hier eine Einheit.

    *edit*
    hab gehört man muss nicht einen Schüler/Studentenausweis schicken, aber Apple kann jederzeit danach fragen (im Online Store jetzt).. steht glaub ich eh alles dort..
     
  4. joestoeb

    joestoeb Mitglied

    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    73
    Mitglied seit:
    27.09.2003
    Ja, für den Preis würdest du ein bessers Notebook bekommen, halt kein Mac Notebook, ob du dass willst, musst du für dich entscheiden.

    Du solltest auch bedenken, das MacBook hat nur ein 13" Display, wenn du ein größeres DIsplay willst, müsstest du bei Apple tiefer in die Tasche greifen.
     
  5. half entity

    half entity Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    21.08.2007
    habe mich auch gerade für den umstieg entschieden, werde aber bis oktober warten. nicht nur wegen leopard, spekuliere einfach noch auf ein kleines hardwareupdate und/oder diverse specials, wenn das neue os rauskommt. vielleicht kann man dann noch mal den ein oder anderen euro sparen. viel wirds wohl nicht ausmachen, aber egal. und wenn nicht hat man im schlechtesten fall halt nur leopard

    habe ja selbst noch kein notebook gehabt, aber ich denke, bei apple kriegt man von der qualität her was ganz anderes als beispielsweise bei acer. ist ja beim thinkpad ähnlich. da nehme ich gern ein bisschen weniger innenleben in kauf. wobei der unterschied jetzt auch nicht so enorm ist. das, was am meisten auffällt ist das kleinere display. wer damit nicht zurechtkommt, für den wird es in der tat teuer. das macbook pro kostet mit größtem rabatt immer noch ca. 1670 euro. das geld dafür hätte ich zwar gerade so, könnte ich aber nicht mit gutem gewissen ausgeben
     
  6. joestoeb

    joestoeb Mitglied

    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    73
    Mitglied seit:
    27.09.2003
    Ja, im schlechstesten Fall dann halt nur Leopard.
    Aber verlieren kannst du ausser Zeit ja nichts.

    Naja, also Acer finde ich persönlich schon sehr gut, ich finde auch vergleichbar mit Apple.
    So wie zuletzt berichtet wurde, sollen die Apple Notebooks angeblich von Asus gebaut werden.
    Asus hat keine so super Ruf im Notebookbereich, jedenfalls war das so, als ich mich das letzte Mal mit einem Techniker über Notebooks im PC Bereich unterhalten hatte, der Fall.
    Aber auf jeden Fall absolut vergleichbar mit Acer.
     
  7. half entity

    half entity Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    21.08.2007
    ich wollte acer notebooks jetzt auch nicht generell schlecht machen, kenne selber den ein oder anderen, der damit recht zufrieden ist. aber wenn ich die in die hand nehme, habe ich irgendwie das gefühl, dass die mir gleich auseinander fallen, so wie sich das immer anhört. ist nur mein persönlicher eindruck, dass man beim macbook ein bisschen weniger hardware, dafür aber alles gut verarbeitet und aufeinander abgestimmt kriegt
     
  8. Yoshimitzuu

    Yoshimitzuu Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    10.08.2007
    Acer

    Also zu Acer kann ich nur sagen das 3 kollegen von mir sich welche gehollt hatten und die komischerweise genau nach der Garantie so langsam in arsch gegangen sind, bei zwein Displayausfälle, beim anderen irgendein Motherboard defekt. Die beiden mit dem Display haben die dann bei Ebay verkauft fürs ausschlachten aber der mit dem Motherboard hats reparieren lassen für teuer geld, nach glaub 5 Monaten war da wieder was. Schlimmer noch sind aber Gericom Notebooks. Naja ich würd mir nen Apple Nootbook kaufen für den rest kann ich sagen:
    Viel Spass bei Gericom und Co. ;)
     
  9. mac.intosh

    mac.intosh Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    zu gericom kann ich nur sagen, dass einem freund von mir das laufwerk eingegangen ist und es in 2 wochen wieder da war. also so schlecht find ich das nicht...
     
  10. joestoeb

    joestoeb Mitglied

    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    73
    Mitglied seit:
    27.09.2003
    Gericom hat eigentlich keinen guten Ruf, dass ist wohl war, von Acer habe ich dass bisher noch nicht gehört.
    Generell kann es natürlich immer sein, dass ein Notebook nach Ablauf der Garantie kaputt geht, bei Notebooks ist ein selbstbezahlter Reparatur meistens immer sehr teuer.
    Acer bietet aber eine Garantieerweiterung zu günsitgen Preisen an, das sollte man dann auch nutzen.
    Davon abgesehen, bietet Acer für die meisten Notebooks von vornherein 2 Jahre Garantie an, und für relativ wenig Geld, kann man auf 3 Jahre upgraden, und 3 Jahre ist doch schon mal eine Zeit.
     
  11. JochenN

    JochenN Mitglied

    Beiträge:
    1.425
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    05.12.2002
    Die ganze Diskussion hier läuft irgendwie völlig an der Realität vorbei. Die Hardwarequalität ist bei Apple nicht so viel besser als bei anderen Markenherstellern, schlimme Ausreißer gibt es bei allen, auch bei Apple.

    Das entscheidende Argument für Apple ist nicht die hardware (obwohl die schon sehr schick und cool ist ;) ), sondern vor allem das Betriebssystem, aka Mac OS X.

    Da alle Hersteller außer Apple eben nur Windows liefern, sind diese Notebooks eben nur so gut wie ihr Betriebssystem, und das ist eben, naja.

    (Bitte keinen Flamewar Mac vs. Windows vs. Linux an dieser Stelle entfachen, ich wollte nur sagen, dass nicht die Hardware, sondern die Software das Entscheidende ist.)
     
  12. joestoeb

    joestoeb Mitglied

    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    73
    Mitglied seit:
    27.09.2003
    Gut, im Grunde hast du Recht.
    Wenn Apple heute sein Betriebssystem das MacOSX auch generell auf PCs freigeben würde, denke ich, dass sich viele garkeine Macs mehr holen würden.
    Vor allem im MacMini Bereich würde man weitaus besser Hardwareausstattung für den Preis bekommen.
    Einzigst im Notebookbereich hat Apple auch etwas zu bieten, wo kein anderer Hersteller mitkommt.
     
  13. mac.intosh

    mac.intosh Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    steve jobs sieht apple wie microsoft... software ist das entscheidende. (D5)
    mit einem unterschied..
    jobs denkt.. leute die ihre eigene software lieben, sollen auch ihre eigene hardware machen.
     
  14. EyalYanilov

    EyalYanilov Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.08.2007
    ich würde nicht warten. Je früher man seinen Mac hat, umso schneller kann man anfangen damit zu arbeiten.
    Auch wenn es nicht unbedingt schwer ist, sich als unerfahrener WindowsNutzer mit OSX klarzukommen, brauch es schon ein paar Tage... bei manchen auch Wochen, bis man die täglichen Handgriffe und Arbeitsabläufe wie gewohnt schnell erledigen kann.
    Auf Leopard zu warten ist meiner Meinung nach nicht ideal.
    Die Software kommt zwar im Oktober raus, jedoch weiss kein Mensch wann auch letztendlich die Software schon vorinstalliert ist. Man denke an Lagerbestände, die alle noch Tiger haben. ich denke also nicht, dass mit dem 1 Oktober alle MacBooks Leopard haben und selbst dann würde ich nicht darauf einsteigen... Leopard hin oder her... jedes Betriebssystem ist zu beginn noch etwas in den Kinderschuhen... nach einigen updates läuft dann nach einiger Zeit alles rund. Aber das kann vielleicht erst im Dezember sein.
    ich bin mit Tiger sehr zufrieden. Die Neuerungen von Leopard halten sich in Grenzen, betrachtet mach das Gesamtkonzept.
    Ich hab vor einigen Wochen selber erst meine MacBook Anschaffung durchgeführt und hab diesen Problempunkt auch schon lange mit mir selber ausdiskutieren müssen. ;) ich finde meine Entscheidung war für mich zumindest völlig in Ordnung. Länger warten wär nichts für mich gewesen.

    Ahso und letztens war auch jemand der Meinung mit Leopard würden neue Macbooks kommen. =D Ja ich meine da sieht man wieder, dass Gerüchte und so Meinungen lediglich das spiegeln, was sich Menschen gern wünschen. Die Realität sieht anders aus... udn wird auch anders aussehen.
    Betrachtet man den Produktzyklus der MacBooks weiss man dass (ich glaube) im Mai erst die jetzige Generation von MacBooks erschienen ist... de Fakto sollte man frühstens März 2008 mit einem neuen Release rechnen.
    Fragt sich dann, ob man warten möchte bis diese Neuen evtl kommen... was sicher einige Menschen machen würden.
    Dann muss man aber sagen, haben sie das Prinzip nicht verstanden, weil das MacBook von heute sollte man nie danach bewerten wann das Neue kommt, (außer es kommt einen Tag nach Kauf) ;) sondern danach, was man für seine Arbeitsvorgänge im Alltag braucht.
     
  15. mac.intosh

    mac.intosh Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    ne. falsch. :D

    Mai 2006 - erstes MacBook (CD)
    Nov 2006 - Update C2D
    Mai 2007 - Produktpflege
    Nov 2007??
     
  16. maulwurf25

    maulwurf25 Mitglied

    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    30.04.2007
    danke für die Idee: mach ich mal schnell. wenn ich wieder mal den buyersguide zu rate zeihe: demnach ist die durschnittliche 'Lebensdauer' bis zum nächsten Update 202 Tage, bis heute sind erst 104 Tage vergangen: rechnen wir also mal
    bis anfang September sinds noch 4Tage, macht 100
    bis anfang Oktober 30 macht 70
    bis anfang November 30 macht 40
    es könnte also Mitte/Ende November etwas kommen vllt aber auch erst Anfang Dez. Wenn man der statistik glaubt. . . . :hum:
    Quelle

    gruss
     
  17. EyalYanilov

    EyalYanilov Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.08.2007
    also wie es scheint, ist die Message nicht ganz richtig rübergekommen. :)
    Wie ich abschließend ja sagte, tut man sich ja keinen Gefallen, wenn man akribisch Releases ausrechnet um den idealen Zeitpunkt für einen Kauf zu finden... jeder Tag ist der perfekte Tag um einen Mac zu kaufen.... und darüber sind wir uns ja wohl einig. ;)
    Man sollte es im Auge behalten, wie alt die aktuelle Generation ist und wenn man unbedingt immer das Neuste haben möchte kann man dann natürlich warten bis das neuste kommt... welches dann nach einen halben Jahr schon nicht mehr das neuste ist... ein Kreislauf den wir ja nur all zu gut aus dem Multimediabereich kennen... am ende nütz ja alles nichts. :rolleyes:
    Soweit ich dem Apple Store glauben schenken kann meinen diese, dass die augenblickliche Generation die 3. ist und dass diese jetzt so seit ca 3 Monaten vertrieben wird.
    keiner wollte sich verbindlich festlegen... aber so recht glauben wollte keiner von denen dass demnächst etwas neues kommt...
    bleibt abzuwarten wo jetzt die Wahrheit liegt...

    ich weiss nur... dass wir schon viele Sachen hätten, die es noch nicht mal gibt... wenn es nach der Gerüchteküche geht.
    Die Wahrheit ist halt nicht immer kompatibel mit dem Wunschdenken von uns. :cake:
     
  18. Prokopis21r

    Prokopis21r Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.08.2007
    Erstmal vielen dank für die vielen Antworten.
    Ich glaube ich warte lieber nicht erst bis Leopard draussen ist :)

    Ich hätte aber eine frage wegen dem Rabatt wenn man Schüler ist.
    Da ich ja erst im Winter Semester anfange könnte ich ja jetzt schon mittels meines cousins der schon angefangen hat und schon im 2 Semester ist ein macbook auf seinen namen bestellen. Kann ich dann aber mit meiner Kreditkarte zahlen den er hat keine oder spielt es eine rolle was für ein name auf der Kreditkarte drauf ist?

    und zuletzt sind die macbooks die für schüler/studenten angeboten werden dieselben wie die etwas teueren sprich gleiche software hardware usw?
     
  19. mac.intosh

    mac.intosh Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    ja.. du kannst ruhig mit deiner bezahlen. theoretisch kann es ja auch ein geschenk sein ;)

    ja.. gleiche software, alles geich. schüler müssen nicht verzichten .. :)
     
  20. EyalYanilov

    EyalYanilov Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.08.2007
    ganz genau... ;) Wo kämen wir den hin, wenn man dann als Schüler/Student einen schlechteren Mac bekommen würde. Dann würde der Preiserlass sich mich dem minderen System ja wieder gleich teuer zu stehen kommen, als hätte man es regulär gekauft.
    Die Ware ist dieselbe... beim Preis räumt Apple Schülern und Studenten dann den Rabatt an. d.h. gleiche Macs zum kleineren Preis. :)
    Mit den Kontrolle nehmen die es eh nicht so genau. Man sollte nur die Schule oder die Uni per Namen angeben können.

    ich habs telefonisch bestellt und sollte dann meinen Studienausweis als .jpg an die schicken. Hatte es aber irgendwie vergessen und die Ware kam trotzdem zum kleineren Preis. Hab es dann noch nachträglich geschickt, aber das hat die auch weiter interessiert. =D

    Solltest du dich für die telefonische Bestellung entscheiden. kannst du dort auch die wesentlich günstigere Garantieverlängerung abschließen.
    Apple Care Protection Plan kostet online im store irgendwas mit 300 euro etwas... über telefonische Bestellung kann du das selbe für Schüler und Studenten bestellen. Nennt sich Parts & Labour (glaub ich) und kostet nur die Hälfte bei selber Leistung wie ACPP. Online findet man das Angebot nicht, sondern wird nur telefonisch vertrieben... so die Hotline.
    ich kenn einige Leute die das gar nicht wussten und die teurere Variante genommen haben... und sich jetzt bisschen ärgern. ;)
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...