Kaufempfehlung: Mac Pro oder iMac ?

Diskutiere das Thema Kaufempfehlung: Mac Pro oder iMac ? im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. hightime-fan

    hightime-fan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    06.08.2007
    Hallo alle zusammen,

    ich brauche eine Desktop Mac…iMac oder Mac Pro?

    Ich würde ihn für Musik, Photobearbeitung, Videomaterial (iMovie) schneiden, Musikerstellung usw benutzen.
    Ich habe eine ca. 340GB große Musiksammlung, ca. 70 GB Photos und 20 bis 30 GB Videomaterial. Alles das müsste auf den neuen Mac, aber diese Musik-Photo-Video Sammlung wirde immer größer…
    Programme wie Ableton Live, Adobe Photoshop, iPhoto, iMovie, Aperture und Adobe Lightroom müssten perfekt laufen können.

    Ich dachte da entweder an einen MacPro (refurb) + Cinema Display (20",23"oder 30")

    2 x 2.66GHz Dual-Core Intel Xeon
    1GB (2 x 512MB) of 667MHz DDR2 Fully-buffered DIMM ECC
    Nvidia GeForce 7300GT 256MB single-link DVI/Dual-link DVI
    250GB Serial ATA (3Gb/s); 7200 rpm; 8Mb cache
    16x SuperDrive with double-layer support (DVD+R DL/DVD±RW/CD-RW)


    -> hier würde ich noch etwas RAM kaufen (selbst einbauen) und noch (erstmal) eine 500GB Platte. Welche Festplatte könnte ich da noch kaufen? Maxtor STM3500630AS?

    ODER

    iMac 24" (neu)

    1 x 2,4 GHz Intel Core 2 Duo
    1GB (1x1GB) of 667MHz
    ATI Radeon HD 2600 PRO with 256MB memory
    1 TB Serial ATA-Laufwerk


    -> auch hier würde ich selber den RAM Speicher erweitern.
    ____________________

    Was eignet sich am besten für meinen gebrauch ? Habt ihr einen anderen Vorschlag?
    Kann ich diesen Mac dann als MediaCenter benutzen ? Und wenn ja, wie?

    Mit freundlichen Grüßen,

    hightime
     
  2. grossmann

    grossmann Mitglied

    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    04.05.2007
    Erstmal wäre wichtig zu wissen, was willst du ausgeben?

    Der MP hat den Vorteil, du kannst 4 HDDs einbauen, bedeutet bis zu 4TB-Speicher.
    Beim iMac kannst du eben nur 1HDD einbauen ...
    weiterhin ist der MP besser zu erweitern (16GB RAM, mehrere GraKa usw.)
    Der iMac hat ein glossy Display. Stört es dich oder nicht?

    Auch hat der MP eben mehr Cores und mehr Ghz...

    die frage ist, brauchst du das alles?
    Da kommt es dann eben darauf an, machst du die sachen Professionell? Wie groß sind die einzelnen Fotos?

    Da du doch viel mit Bildern machst, ist eben die Frage, glossy or not?
     
  3. hightime-fan

    hightime-fan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    06.08.2007
    Das Budget liegt bei ca. 2.500€, maximum.
    Ja die Vorteile mit dem Aufrüsten kenne ich schon…
    Das frag ich mich nämlich auch, brauch ich soviele Cores?!

    Bis jetzt es das alles nicht professionell, könnte es evtl aber werden. Was die Größe der Bilder angeht, da würde ich sagen 3 bis 10 MB (Nikon D40x & Nikon D200). Die Bilder werden zum Großteil in JPEG aufgenommen. (Wenn professionell dann evtl RAW)

    Was den Bildschrim angeht werde ich es mir noch überlegen…

    Danke
     
  4. wavetime

    wavetime Mitglied

    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    27.02.2007
    da würde ich den macpro nehmen aber ein anderes display. hab mir gestern gerade wieder den imac angeschaut und ich komme mit dem glossy überhaupt nicht klar! (hab auch das mba gesehen, da war das glossy sogar besser als ich es erwartet hätte).
     
  5. Pufi

    Pufi Mitglied

    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    28.05.2007
    Also ich mache hier auf meinem (älteren, weissen) iMac mit 2,16 GHz C2D und 2 GB RAM auch mehr oder weniger das, was du vorhast mit deiner Schüssel anzustellen und der reicht dafür dicke. Dann sollte es der neue umso mehr tun. Schätze für deine Anforderungen ist ein Mac Pro einfach überdimensioniert und ein iMac wird dir mehr Freude machen. Es sei denn natürlich du hast einfach zu viel Geld übrig...
     
  6. Pufi

    Pufi Mitglied

    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    28.05.2007
    Achja und die ganzen Cores kannste dir bei deinen Anforderungen wirklich sparen: 2 reichen völlig.

    Meine Meinung, versteht sich. Mehr ist natürlich immer spassiger....
     
  7. grossmann

    grossmann Mitglied

    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    04.05.2007
    Die Leistung von beiden dürfte mehr ausreichend sein ;)
    MP kann eben mehr HDDs aufnehmen und du kannst dir ein Display wählen.
    Beim iMac ist eben ein glossy eingebaut. Du kannst aber trotzdem noch ein 2. anschließen.
     
  8. Griesinho

    Griesinho Mitglied

    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    12.11.2007
    zur Preisfrage:

    1.440,40 Euro - iMac 24", 2.4 GHz Core2Duo, 1 GB RAM, 320 GB-HD im Refurb
    1.699,00 Euro - Mac Pro, 2x 2.66 GHz Dual Core Xeon, 1 GB RAM, 250 GB-HD im Refurb

    Da auf dem Mac Pro aber "nur" Tiger und iLife 06 installiert sind, benötigst Du ggf. hier die jeweils aktuelle Version.

    Somit kämen dann noch 79,00 Euro für iLife 08 und 129,00 Euro für Leopard (jeweils im Apple Store) hinzu. Gibt's aber natürlich auch billiger, z.B. in der großen Bucht.

    Somit wären's dann für den Mac Pro in Summe 1.907,00 Euro!!

    Und da würde ich mir dann überlegen, ob ich nicht noch 152,00 Euro draufpacke, und mir den 2008'er Mac Pro in der kleinsten Ausstattung zulege:

    2.059,00 Euro - Mac Pro, 1x 2.8 GHz Quad-Core Xeon, 2 GB RAM, 320 GB RAM + aktuelle GraKa + Leopard + iLife 08.

    Okay: der Arbeitsspeicher kostet für die neuen Mac Pros einen "Tick" mehr (Du möchtest ja aufrüsten), aber dafür bist Du auch stromsparender unterwegs und hast mehr Power unter der Haube (macht sicherlich Sinn, wenn Du oft mehrere Applikationen gleichzeitig offen hast).

    ---

    Mir gingen ähnlichen Überlegungen durch den Kopf. Aber ich bin aber doch der Meinung, dass ich - mit ähnlichem Anforderungsprofil wie Du (okay: ich hab die betagte Nikon D70) - mit dem iMac optimal fahre!

    ---

    Ich würde mir, egal ob für Mac Pro oder iMac, überlegen, externe Platten per Ethernet oder Firewire an den Mac zu hängen. Ich hab z.B. ein NAS-System per Gigabit-LAN angebunden: funzt wunderbar.


    Ciao und beste Grüße
    Andi
     
  9. JackTirol

    JackTirol Mitglied

    Beiträge:
    3.193
    Zustimmungen:
    514
    Mitglied seit:
    06.10.2005
    Habe seit kurzem einen Refurb-MacPro (2x3,0 GHz Dual-Core) im Büro. Der kam schon mit Leopard und iLife 08, obwohl in der Beschreibung auch nur Tiger und iLife 06 stand. Zudem war eine größere HD, mehr RAM, zwei Superdrives und eine größere Graka drin. Das war sicher Glück mit der Mehrausstattung. Aber ich denke, dass Apple den Leo und das aktuelle iLife schon dazupackt. Eine Garantie dafür gibts freilich nicht …

    Edit: Nachtrag

    @ hightime-fan
    Wenn es im Budget drin ist, hol dir den MacPro. Das Ding macht einfach richtig Spaß! Von den Aufrüstmöglichkeiten mal ganz abgesehen.
     
  10. Mertahens

    Mertahens Mitglied

    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Du vergisst das Display...
     
  11. Pufi

    Pufi Mitglied

    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    28.05.2007
    Spass macht der iMac auch. Und Aufrüsten ist bei den Anforderungen wohl die nächsten 2-5 Jahre unnötig...
     
  12. St.Garg

    St.Garg Mitglied

    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    91
    Mitglied seit:
    16.12.2004
    Ich würd den kleinsten Imac kaufen, und dann mit dem gesparten Geld ein großes, wirklich gutes Display kaufen.
    Zum Video-Schneiden und Bilder bearbeiten sind 2 Monitore einfach ein Traum.
    Das mit dem Speicherplatz ist dank externer Festplatten wirklich kein Problem.
    Wenn Geld keine Rolle Spielt würd ich auch den MacPro nehmen. Aber in deinem Fall ist der deutlich überdimensioniert.
     
  13. rex1966

    rex1966 Mitglied

    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    10.12.2003
    Hmmm,also den kleinsten iMac würde ich beim 2 Monitorbetrieb nicht nehmen da bei der Arbeit mit z.b. Aperture die 128MB VRam sehr knapp werden.
    Vor allem wenn man dann mit ein paar Filtern herumexperimentiert.
     
  14. Pufi

    Pufi Mitglied

    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    28.05.2007
    Also wenn du bis zu 2500 Euro tatsächlich ausgeben willst, dann kauf dir doch nen dicken iMac. Und wenn dir dessen Bildschirm tatsächlich nicht reicht (was ich nicht glaube, denke der ist ok für deine Zwecke) dazu noch einen Bildschirm. Fährste wahrscheinlich immer noch billiger und hast nicht gleich soviel mehr oder weniger überflüssige Leistung, die brach liegt.
     
  15. Midgard

    Midgard Mitglied

    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    16.08.2007
    Wobei noch anzumerken wäre, dass ich mir an Stelle des Threaderstellers refurb keinen Mac kaufen würde, wer weiß was die für Mängel haben. Vor allem beim iMac kann man stark davon ausgehen, einen mit Pixelfehler zu erwischen und soviel Kohle für einen gebrauchte zu zahlen ... ne, never.
     

  16. Mac Pro!

    Evtl. mit einem guten Eizo für ~500 Euro (aber kein TN Panel, Eizo verkackt im Bereich TN Panels extrem :D )
     
  17. JackTirol

    JackTirol Mitglied

    Beiträge:
    3.193
    Zustimmungen:
    514
    Mitglied seit:
    06.10.2005
    Man kann wohl davon ausgehen, dass ein Refurbished Mac besser getestet und geprüft wird als einer, der im Werk gleich vom Laufband in die Verpackung gesteckt wird.

    Und wenn du einen neuen Mac 1 Woche in Betrieb hast, ist er genauso gebraucht wie ein Refurb-Mac.

    Nur meine subjektive Meinung, basierend auf eigene Erfahrungen, die natürlich nicht repräsentativ sein können. Aber es gab vor kurzem hier einen Thread mit der Frage, ob der Refurbished Store empfehlenswert ist. Der Tenor war überwiegend: JA!
     
  18. Rising

    Rising Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.04.2007
    14 Tage Rückgaberecht laut Fernabsatzgesetz.

    Ich persönlich würd dir zum MacPro raten. Wie schon genannt wurde:
    -) Erweiterbar
    -) soweit ich informiert bin bis maximal 4 Displays(mit der richtigen GraKa logischerweise)
    -) Wenn du mal ein Problem mit dem Display hast steht nicht gleich das ganze Gerät
    -) Selbst wenn der iMac mit nem zweiten Display läuft finde ich zwei Eizos oder zwei ACDs besser(dünner Rand etc)

    Also ich glaub mit dem MacPro wirst du sehr lange deine Freude haben :)
    (Solltest du besorgt sein wegen Lautstärke vom MacPro: der ist(zumindest der an dem ich Arbeiten durfte) flüsterleise.

    Gruß Rising
     
  19. Griesinho

    Griesinho Mitglied

    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    12.11.2007
    Ich hab vorhin mit einer Dame aus dem Apple Store gechattet (über den "jetzt chatten"-Button neben der Hotline-Nummer). Sie meinte, dass alle Refurb-Macs, auch z.B. der 2x2.66 GHz Mac Pro mit Leopard und iLife 08 ausgeliefert werden :)
     
  20. mxn

    mxn Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    14.01.2008
    dann würde ich den macpro nehmen an stelle des te. dann kann er immer noch sehr gut 4gb rein packen (ist er dann ca. bei 1900 € - übertrieben gerechnet) und nen schicken eizo 22 oder 24 dazu ist im budget von 2500 doch eigentlich drin. ich würde sagen nen 22" eizo und später noch nen 2. baugleichen wenn wieder geld im haus ist, wegen video und musik spuren.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...