Kaufempfehlung Laserdrucker

LordVader

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
679
Liebe Macianer!

Ich bin auf der Suche nach einem Farblaserdrucker (Multifunktionsgerät), aber bei der Vielfalt verliert man den Überblick. Habt Ihr mit einem bestimmten Modell/Marke gute Erfahrungen gemacht (bzw. auch schlechte, welche Marken/Geräte sollte man meiden)?

Was sollte er können:
- AirPrint
- mit einem MacPro2009 unter OS 10.11.6 zusammenarbeiten
- mit diesem Mac soll auch eingescannt werden können
- Duplex
- man sollte "Etikettenpapier" bedrucken können
- Kopierfunktion
(- Fax brauche ich nicht)

Vielen Dank für alle Infos.
 

dkrizic

Mitglied
Mitglied seit
13.03.2012
Beiträge
17
Ich habe mir mal vor Jahren einen HP Color LaserJet 252dw gekauft. Das aktuelle Modell ist 254dw: https://www.amazon.de/HP-LaserJet-F...aserjet+pro&qid=1565598560&s=computers&sr=1-8. AirPrint klappt super und das Ding ist absolut zuverlässig. Er schlummert tagelang und wenn ich mal drucke ist die Seite Sekunden später da. Es gibt auch Varianten vom Produkt mit eingebautem Scanner, der auch direkt kopieren kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LordVader

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.914
Ich empfehle immer druckerchannel.de

Genauer: https://www.druckerchannel.de/marktuebersicht.php?t[fn][]=M&t[fs][]=F&t[te][]=SL&c[20][]=G-1&c[90][]=G-AAP&so=_name

Du kannst die Filter auch noch weiter einschränken...

Ich empfehle noch einen LAN/Ethernet Anschluss, wenn es technisch möglich ist den drucker mit einem Netzwerkkabel anzuschließen.

Jeder Airprint-fähige Drucker ist mit 10.11.x kompatibel.
HP hat das Airprint Protokoll mit entwickelt, die funktionieren auch recht gut. (auch mit Secure Airprint)
Ich selbst nutze auch seit 2011 einen HP Laserdrucker. Funktioniert einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: LordVader

tomric

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.831
Was Farbdrucker angeht (auch hinsichtlich Wartung), hab ich mit Oki sehr gute Erfahrungen gemacht, allerdings ist mir von denen noch kein MF-System unter die Finger gekommen... müsstest Du Dir mal ansehen, inwieweit Deine Anforderungen erfüllt werden.
 

LordVader

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
679
Besten Dank schon mal für Eure Infos.
Eines ist mir noch eingefallen: können Laserdrucker mit allen installierten TrueType Schriften umgehen oder kann es da Probleme geben. Hab da einige nicht-Standard-Schriften die ich gerne weiter verwenden möchte.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.914
joa, sollte kein problem sein.
größere Schriftprobleme gibt es eigentlich schon seit Jahren (Jahrzehnten) nicht mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und LordVader

emfri

Mitglied
Mitglied seit
14.11.2014
Beiträge
180
Um was zu empfehlen zu können ist auch das jährliche Druckaufkommen interessant.
Ich hab mir den HP Color LaserJet Pro M181fw gekauft. Schön kompakt, relativ preiswert und in der Qualität gut brauchbar.
Bei maximal 100 Blatt pro Jahr ist mir der teure Toner relativ egal.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.564
Meine Empfehlung gilt klar für Brother.
Langlebige Qualität, nicht zu teuer im Unterhalt und vor allem sehr gute Kompatibilität und keine Treiberprobleme.
Gerade wenn man ein Vorgängermodell nimmt, kann man sehr gute Preise haben.
 

mcmrks

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2017
Beiträge
194
ich benutze seit etlichen jahren den hp color laserjet pro 100 m175nw mfp (oder so ähnlich), von dem ich absolut begeistert bin, da er ohne mucken alles macht, was er soll.
den toner kaufe ich von einer fremdfirma und er hat keine probleme damit. wir rutschen mit vier personen drüber.
 

LordVader

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
679
Momentan tendiere ich zu einem
HP Color LaserJet Pro MFP M281fdw
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Wie viel druckst du? Wie ist das Verhältnis Farbe-S/W?

Wir drucken/kopieren pro Jahr etliche 1000 Seiten und seit wir einen hochwertigen Multifunktions-Laserdrucker haben ist es noch einmal deutlich mehr geworden, da es sehr angenehm ist daheim alles zu kopieren/erstellen. Da bei uns das Verhältnis Farbe-S/W um die 1:100 ist, haben wir uns für einen guten Drucker für Farbe (Tinte - Canon MB5400) und einen sehr gutes Multifunktionsgerät als S/W-Laserdrucker (Lexmark MX410de) entschieden.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.564
Dann frage ich nach dem Scan-Volumen.

Wenn Du (sehr) viel Scannen willst/musst, kann man auch einen Dokumenten-Scanner plus reinem Drucker in Betracht ziehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

LordVader

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
679
Das Scanvolumen ist gering, Druckvolumen keine 100 Seiten im Monat.
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.908
man sollte "Etikettenpapier" bedrucken können
Da bekomme ich etwas "Bauchschmerzen" ! Laser arbeiten mit Temperatur, die Partikel der Farbe werden mit einem Fixierer auf das Papier geschmolzen. Das kann dazu führen, dass die Etiketten sich im Drucker ablösen - auch die die eigentlich Lasertauglich sein sollten laut Aufdruck. Damit wäre ich sehr vorsichtig. In jedem Fall ein Gerät das bei niedriger Temperatur fixiert ( die modernen HP tuen das ) und am besten einen Laser dessen Papierführung möglichst gerade ist, damit die Etiketten nicht an Umlenkrollen abgelöst werden.

Ich bin letztlich dazu übergegangen Etiketten mit Dymo-Drucker zu erstellen, dann ist man auch bei der Wahl des Lasers freier!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Wir drucken seit Jahren hier auf Herma-Etiketten, erst mit einem Brother und jetzt seit über 3 Jahren mit dem Lexmark. Bisher ohne Probleme.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wegus

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.564
Auch bei meinem Brother MFC sind Etiketten kein Problem. Selbstverständlich werden die Bögen nicht aus dem normalen Papierfach eingeführt, sondern der dafür speziellen Ein- und Ausgabe, so dass diese nicht gebogen werden.
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Mit den genannten Etiketten haben wir hier keine Probleme wenn sie im normalen Papierfach liegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wegus