Kaufempfehlung für Tinten-Strahl Drucker

Diskutiere das Thema Kaufempfehlung für Tinten-Strahl Drucker im Forum Mac Zubehör.

  1. coolboys

    coolboys Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    271
    Mitglied seit:
    31.12.2010
    Hallo MU-Gemeinde,

    Ich habe Probleme mit der Lunge (Nichtraucher seit Geburt) und muss einen neuen Drucker anschaffen.
    Empfohlen wurden mir auf Grund der verringerten Lungenfunktion Tintenstrahl-Drucker.

    Der Hersteller ist erstmal nicht so wichtig. Budget ist max. 250 Euro. Gerne auch weniger. :)

    Was der Tintenstrahler haben sollte:

    WLAN und AirPrint für den Mac ist absolut notwendig.
    Perfektes Schriftbild ohne verschmieren auf dem Normalpapier
    Farbdruck muss nicht sein, S/W tut es auch

    Ganz wichtig wäre mir wenn die neuen Tintenpatronen einzeln sind und günstig zu bekommen. Also ich muss auf die Folgekosten achten. (wer tut das nicht...;))

    Auch wäre es schön, wenn der Drucker länger nicht gebraucht wird., dass die Patronen nicht eintrocknen und dann unbrauchbar werden, obwohl noch genügend Tinte zum Drucken vorhanden ist.

    Gerne auch Geräte die Fremd--Tintenpatronen akzeptieren.

    Hat jemand deine Empfehlung für mich?

    Gruß coolboys
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    23.056
    Zustimmungen:
    5.932
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Ich möchte noch Gel-Drucker als Alternative in den Raum werfen.

    Ansonsten laufen HP Officejet bei uns ganz gut.
     
  3. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    11.479
    Zustimmungen:
    3.247
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Epson Ecotank Modelle!
    Enorm günstige Folgekosten, da du die Tinte mit der Flasche nachfüllen kannst. (Die im Vergleich spottbillig ist)
     
  4. Macuser4880

    Macuser4880 Mitglied

    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    09.07.2018
    Wie schwer ist das für die jenigen, denen Hände aus dem Arsch wachsen?
     
  5. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    736
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Im Prinzip ist es ein simples mathematisches Model:

    Anschaffungskosten + Kosten pro Seite * Anzahl der Druckseiten (pro Jahr) * Nutzungsdauer (in Jahren)

    Hier fehlt noch die Angabe der Seiten die du druckst, dazu noch wie viele Tage/Monate nicht gedruckt wird und wie lange du solche Drucker in der Regel nutzt.

    Wir nutzen daheim den Canon Maxify MB5450 und sind zufrieden. Der Drucker (bzw. sein Nachfolger MB5455) kostet um die 200€, er reinigt seine Düsen nicht täglich und eine Tintenpatrone für Schwarz kostet bei Amazon ca. 30€ (laut Canon reicht sie für 2500 Standardseiten). Wenn er länger (Monate) nicht genutzt wird, reinigt er halt beim Einschalten die Düsen ein Weilchen (wir hatten schon Drucker die die Düsen täglich gereinigt haben). Firmware wurde gelegentlich aktualisiert, AirPrint und Wifi ist laut Angabe dabei. Mit Fremdtinte habe ich bei anderen Druckern eher suboptimale Erfahrungen gemacht, für die S/W-Drucksachen nutzen wir in der Regel den Laserdrucker. Das Druckbild ist aber auch auf Normalpapier gut.
     
  6. Vango

    Vango Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.06.2019
    Ich hab mir vor ca 6 Monaten diesen Canon Drucker gekauft.

    https://www.ebay.de/itm/Canon-Pixma...677172&hash=item3601930234:g:k1EAAOSw0c9bh74O

    Preislich vollkommen iO. Verfügt über die Airprint-Funktion, Duplexdruck, Randlosdruck und die Tinten sind absolut bezahlbar und reichen für ne ganze weile. Haben den Drucker wirklich auf Herz und Nieren getestet indem wir für eine Hochzeit fast 1000 Seiten gedruckt haben und das lief alles ohne Probleme ab.

    Wir würden den Drucker wieder kaufen
     
  7. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    824
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Ja das wäre schön....


    Ich würde trotzdem zu einem S/W-Laser raten. Du musst das Ding ja nicht ins Schlafzimmer stellen.
    Gerade mit Airprint kannst Du das Ding in den Keller, Speicher oder sonst wo hin verbannen.
    Was ist den Dein Druckvolumen am Tag bzw Woche?
     
  8. Bozol

    Bozol Mitglied

    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    289
    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Von Canon würde ich abraten, seinerzeit wurden der Drucker und der Scanner für 2-3 OS-Updates unterstützt und dann kam nichts mehr nach und ich konnte die Hardware entsorgen, war so um Sierra / HighSierra herum, was aber Canon im Gegensatz seinerzeit nicht abhielt noch immer neue Treiber für Win XP bereit zu halten.
    Auch mein Rat ginge zu einem (Farb)Laser, habe hier den P6021 von Kyocera (mittlerweile ein Auslaufmodell) welcher seit Sierra problemlos läuft.
     
  9. primelinus

    primelinus Mitglied

    Beiträge:
    3.471
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    570
    Mitglied seit:
    24.12.2011
    Habe seit 5 Jahren einen HP Officejet Pro 8600 Plus. Bisher keinerlei Probleme. Auch nach drei Wochen nicht drucken ist nichts eingetrocknet. Patronen verschiedenster Hersteller waren in Verwendung. Nur die extra billigen habe ich nie gekauft. Original- und manche Dritthersteller-Patronen beinhalten dokumentenechte (wasserfeste) Tinte. Ganz praktisch ist auch die Möglichkeit von unterwegs aus zu drucken.
     
  10. El-Gerto

    El-Gerto Mitglied

    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    06.01.2008
    bei mir läuft seit 10 Jahren ein Canon MP640.
    Der hat Einzelpatronen (5 insgesamt, da es für schwarz eine separate Patrone für Text und Grafik gibt)
    und WLan.
    Airprint weiß ich nicht, hier im Haushalt macht das jeder über WLan.

    Ich verwende ausschließlich Originalparonen, da ich mit Refill etc. keine guten Erfahrungen gemacht habe.
    Und wie bei fast allen Tintenstrahlern sind hier die Kosten relativ hoch.
    In der Regel kaufe ich in der Bucht eine Komplettfüllung für ca. 55,.- Euro im Schnitt.
    Gestern musste ich im Mediamarkt die dicke schwarze Patrone kaufen, weil ich es direkt gebraucht
    hatte, die schlug dann mit 16,99 zu Buche.

    Insgesamt bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden, zuverlässig, gute Druckergebnisse bei Text und Fotos

    Ich würde wieder einen Canon nehmen
     
  11. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.872
    Zustimmungen:
    1.301
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi
    keine Ahnung welchen Drucker du hattest, aber so pauschal darfst du nicht urteilen

    .... für meinen Canon iP4950 ... gekauft 04/2013 .... sind immer noch Treiber für Mojave erhältlich

    Gruß yew
     
  12. rembremerdinger

    rembremerdinger Moderator

    Beiträge:
    11.524
    Zustimmungen:
    2.891
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Hallo picknicker der TE schrieb er hat ein Problem mit der Lunge, ich denke deshalb will er einen Tintenstrahldrucker und keinen Laser da Toner .
     
  13. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.872
    Zustimmungen:
    1.301
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi

    und ich weiß nicht so recht, wenn man lungengeschädigt ist, ob da ein Laserdrucker die erste Wahl ist

    Gruß yew
     
  14. rembremerdinger

    rembremerdinger Moderator

    Beiträge:
    11.524
    Zustimmungen:
    2.891
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Hab ich ja geschrieben. Servus yew:wavey:
     
  15. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.872
    Zustimmungen:
    1.301
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi rembremerdinger

    guten Morgen .... Beitrag ging ja fast zeitgleich raus

    Gruß yew
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...