Kaufberatung USB Stick 128GB

Diskutiere das Thema Kaufberatung USB Stick 128GB. Ich bin auf der Suche nach einem USB Stick (128GB) zum Einsatz als Musik-Speicher an einer...

scampooo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.09.2015
Beiträge
635
Ich bin auf der Suche nach einem USB Stick (128GB) zum Einsatz als Musik-Speicher an einer FritzBox. Schreib- und Leseraten sind weniger entscheidend (es reicht auch USB 2.0) als Qualität und Zuverlässigkeit. Ich hatte in den letzten Jahren immer wieder USB Sticks die schon nach kurzer Zeit kaputt waren, nicht mehr richtig erkannt wurden oder ähnliches.

Kann jemand einen Empfehlen?

Danke!

Ps. eine USB Festplatte kommt nicht in Frage weil es 100% Geräuschlos sein soll
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.863
USB-Sticks sind für so etwas nicht gemacht, deshalb gehen sie die such immer kaputt. Nimm doch eine SSD, die kosten in der Größe auch nichts mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hr47 und scampooo

Fritzfoto

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2016
Beiträge
1.036
Ich hab seit Jahren einen 256er iPod im Auto angeschlossen, geht sehr gut. :kopfkratz:
 

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.549
USB-Sticks sind für so etwas nicht gemacht, deshalb gehen sie die such immer kaputt. Nimm doch eine SSD, die kosten in der Größe auch nichts mehr.
Und sie sind erheblich schneller. Ich würde eine günstige SSD + ein externes Gehäuse mit USB3 kaufen. Dann bleibt die Platte wechselbar.
Eine 240GB SSD bekommst du schon für etwa 30€: https://geizhals.de/apacer-panther-as340-240gb-ap240gas340g-1-a1677099.html?hloc=at&hloc=de
Dazu ein Gehäuse wie das hier (11€):https://www.amazon.de/Optimiert-Ina...t=&hvlocphy=9043989&hvtargid=pla-472610227371
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fischerttd, scampooo und dg2rbf

scampooo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.09.2015
Beiträge
635
Und sie sind erheblich schneller. Ich würde eine günstige SSD + ein externes Gehäuse mit USB3 kaufen. Dann bleibt die Platte wechselbar.
Eine 240GB SSD bekommst du schon für etwa 30€: https://geizhals.de/apacer-panther-as340-240gb-ap240gas340g-1-a1677099.html?hloc=at&hloc=de
Dazu ein Gehäuse wie das hier (11€):https://www.amazon.de/Optimiert-Ina...t=&hvlocphy=9043989&hvtargid=pla-472610227371
Danke. Auch hier die Frage ob der USB Port der FritzBox genug Strom liefert?
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.863
Normalerweise schon. Eigentlich gibt es da nur Probleme mit drehenden HDDs, und da vor allem beim höheren Startstrom. Das hast du ja bei SSDs nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: geronimoTwo und scampooo

pk2061

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
1.195
Ich würde statt einer SSD lieber eine normale externe 2,5“ Festplatte benutzen. Meiner Meinung nach ist eine SSD dafür rausgeworfen Geld - für deine Anwendung reicht von der Geschwindigkeit her eine normale Festplatte völlig aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kos und dg2rbf

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.549
Ich würde statt einer SSD lieber eine normale externe 2,5“ Festplatte benutzen. Meiner Meinung nach ist eine SSD dafür rausgeworfen Geld - für deine Anwendung reicht von der Geschwindigkeit her eine normale Festplatte völlig aus.
Rausgeschmissenes Geld? Eine 240GB SSD bekommst du ab 30€. Wo ist denn da die Ersparnis beim Kauf einer 2,5" HDD?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fischerttd

kos

Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.763
Eine 240GB SSD bekommst du ab 30€. Wo ist denn da die Ersparnis beim Kauf einer 2,5" HDD?
Bei der Kapazität kaum vorhanden. Wenn der TE aber über etwas mehr Speicher nachdenkt, beispielsweise für Filme oder als Backup wird es ab 2TB mit einer klassischen HDD wesentlich günstiger.
 

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.549
Bei der Kapazität kaum vorhanden. Wenn der TE aber über etwas mehr Speicher nachdenkt, beispielsweise für Filme oder als Backup wird es ab 2TB mit einer klassischen HDD wesentlich günstiger.
Bei 2 TB stimmt das natürlich. @scampooo wollte hier ursprünglich aber nur 128GB einsetzen. Daher glaube ich nicht, das er so viel Speicher braucht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fischerttd

scampooo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.09.2015
Beiträge
635
Ich würde statt einer SSD lieber eine normale externe 2,5“ Festplatte benutzen. Meiner Meinung nach ist eine SSD dafür rausgeworfen Geld - für deine Anwendung reicht von der Geschwindigkeit her eine normale Festplatte völlig aus.
Hab ich versucht. Macht zu viel Geräusche.
 

marcozingel

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
175
Ich habe am schwächerten Mac mini ein letzte WD Black WD10JPLX mit 7200 U/Min zwecks CCC Backup lautlos mittels Inateck UA1001 mit eigener Stromversorgung hängen.
Habe zusätzlich einen weiteren USB 3.0 Stick EagetF90 mit 256GB bestellt,da ich mit einem 32GB schon gute Erfahrungen habe und es etwas eng wurde mit dem Plat



z.Hebef401881a84274b4bdeebd040e35861.jpg
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.257
Ich hatte in den letzten Jahren immer wieder USB Sticks die schon nach kurzer Zeit kaputt waren, nicht mehr richtig erkannt wurden oder ähnliches.
Bei mir ist noch nie ein USB Stick kaputt gegangen - selbst die billigen Werbegeschenke oder sonstige Sticks die man irgendwo in die Hand gedrückt bekommt...
Ich würde daher keine Wissenschaft betreiben.
Kauf Dir einen "Markenstick" zB SanDisk oder wie empfohlen eine SSD und gut ist
 
Oben