1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Kaufberatung Unify AC Pro

Diskutiere das Thema Kaufberatung Unify AC Pro im Forum Netzwerk.

  1. Kacknasae

    Kacknasae Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    01.06.2011
    Hallo zusammen,

    da ich in meinem Haus (3Etagen) mit meiner 7590 nicht alle Räume abdecken kann, suche ich einen oder 2 APs. Da ich mehrere Clients 3-4 gleichzeitig im Netz habe, dachte ich an die Unify AP Pro Serie und nicht an den AP 2400 von AVM (ich befürchte dieser hat zu wenig Performance) zu kaufen.
    Was benötige ich alles um den AP Pro mit der FB 7590 als AP oder alleine das WLAN Netz laufen zu lassen?

    Danke für eure Tipps im Voraus.
     
  2. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    1.023
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Hi.

    Du benötigst den AP, eine Steckdose und einen LAN Anschluss zum Router.
     
  3. Kacknasae

    Kacknasae Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    01.06.2011
    Moin, danke dir. Alles vorhanden. Da ich erst einen kaufen möchte, macht es Sinn den AP in die 3 Etage oder in der 1 Etage zu installieren? Besser nur den AP alleine laufen lassen oder im Verbund mit der FB?
     
  4. noname951

    noname951 Mitglied

    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    836
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    Nicht ganz korrekt, am Ort des AP brauchst du nur eine LAN Dose.
    An der Fritzbox kannst du den PoE Injektoren anschließen und der Strom geht über das LAN Kabel zum AP.

    Schau dir lieber den NanoHD an.

    Ich würde pro Etage einen AP betreiben und das WLAN der Fritte komplett deaktivieren.
     
  5. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    1.023
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Die optimale Position musst du selber finden. Vermutlich ist die irgendwo in der Mitte, muss aber nicht. AVM hat eine App damit kann man den Empfang messen.
    Für mich ist es am besten nur einen WLAN AP zu haben. Das macht alles einfacher. Das WLAN der AVM ist aus.
     
  6. noname951

    noname951 Mitglied

    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    836
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    Wieso soll ein AP am besten sein?
    Ich habe bei mir vier UniFi APs und keinerlei Probleme
     
  7. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    1.023
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Was ist daran nicht korrekt?

     
  8. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    1.023
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Ich habe nicht geschrieben das das was ich mache am besten ist sondern für mich am einfachsten und deswegen für mich am besten!
     
  9. noname951

    noname951 Mitglied

    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    836
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    Wie ich schrieb, am Ort, wo der AP angebracht wird, braucht man keine Steckdose!
    Die Steckdose kann auch im Keller sein wo das LAN Kabel hinführt oder man braucht auch gar keine Steckdose, wenn man ein Switch mit PoE hat.

    Wieso ist es einfacher ein UniFi Ap zu haben im Gegensatz zu 2 und mehr?
    Ich verstehe nicht was daran einfacher ist.
     
  10. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    1.023
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Das ist ja schwierig :).

    Ich habe nicht geschrieben wo die Steckdose sein muss, ganz einfach.

    Für mich ist ein AP einfacher und praktischer da ich nur einen kaufen muss, einen installieren muss, nur Platz und Verkabelung für einen brauche, nur einer Strom verbraucht, nur einer gewartet werden muss, ich nur einen brauche usw..
     
  11. jafico1

    jafico1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.02.2020
    Ich bin neu hier, aber ich kann meine Erfahrungen mit UniFi anbieten, weil ich diesen Sommer Home WiFi-Setup meiner Familie "aktualisiert". Wir haben die nanoHD gewählt, weil es einfach billiger ist, aber 2,4G-Leistung ist ganz schlecht, so die AC PRO ist besser, wenn du viel ältere Geräte mit nur 2,4G hast. Mit 5G habe ich keine Beschwerden, und wir können die von unserem ISP angekündigte Geschwindigkeit im größten Teil des Hauses abrufen.

    Für uns ist nur einen AP gut genug (3-stöckiges Haus, aber im Großbritannien so kann es unterschiedlich sein), wenn es zentral ist, und wir waren sehr enttäuscht (viel besser als unsere ehemalige Netgear Nighthawk). Leider kann ich nicht mit der Benutz der Fritzbox und UniFi gleichzeitig, weil unsere Router hat kein WLAN.

    Man muss ein PC/Mac/Server haben, um das UniFi-Controller für Setup zu laufen, und ich denke, dass es sehr einfach, mehrere APs hinzuzufügen, solange benutzt man der UniFi-Controller (es muss nicht rund um die Uhr verfügbar sein, mindestens für ein AP). Natürlich können andere Mitglieder mir korrigieren, wenn es Fehler gibt.

    Ich hoffe, dass es hilfreich ist!
     
  12. ERNIE_ms

    ERNIE_ms Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    02.02.2018
    Hier mal ein (schnell zusammengeschustertes) Beispiel, wie ein sehr einfaches Unifi-Setup aussehen könnte...
    Auf jeden Fall würde ich das WLAN der Fritzbox ausschalten.

    Unifi-Beispiel.png

    Ebenso wie noname951 würde ich auch die nanoHD in Betracht ziehen. Nach meiner Erfahrung gibt es eher weniger Geräte, die die 450MBit/s im 2,4Ghz-Band der AP-AC-Pro nutzen (können). Ausnahme: Du hast viele IoT-Geräte im 2,4Ghz-Band.
    Im Gegenzug kann die nanoHD im 5Ghz-Band ihre Vorteile ausspielen (z.B. Mu-MiMo). Auch ist sie wirklich schön klein und unscheinbar (Stichwort: WaF). Sie hat dafür nur einen Ethernet-Port.
    Falsch machst Du mit keiner von beiden was.
    Wenn's ne AP-AC-Pro werden soll, könnte ein Blick auf den Gebrauchtmarkt nicht schaden. Achte aber drauf, dass der PoE-Injektor mit bei ist, da viele Leute sie über PoE-Fähige Switches versorgen.

    Du kannst auf Deinem Mac die Controler-Software installieren und damit alle APs konfigurieren. Ein schmankerl wäre noch ein Cloud-Key oder ein Raspi, auf dem permanent der Controler läuft und das Netzwerk "beobachtet". Das ist aber kein MUST HAVE im Privatbereich.
     
  13. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.795
    Zustimmungen:
    4.368
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Ich habe zwei AP-AC Pro. Die decken das ganze Haus ab.

    Einer hat auch gereicht, aber in einer Ecke - und zwar gerade in der in der das Sofa steht - war der empfang wegen Trockenbauwänden und schlechtem Winkel recht bescheiden.
    Dann habe ich nochmal nachgelegt.
    Jetzt ist alles komplett ausgeleuchtet.

    POE Injektoren gibts gebraucht sehr günstig...
     
  14. ERNIE_ms

    ERNIE_ms Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    02.02.2018
    Das kann ich bestätigen:
    Bei uns konnte ich auch eine Fläche, die vorher 3x Airport Extreme (ac) wegen ungünstiger Wand-/Decken-Abschirmung benötigte, durch eine HD und eine nanoHD abdecken...

    Das gute beim Unifi-System ist ja, dass ich bei Bedarf einfach weitere APs hinzufügen kann, ohne irgendwas neu konfigurieren zu müssen: Anschließen -> sagen "gehört dazu" -> läuft.

    Ein neuer original Ubiquiti PoE-Injektor kostet 13 EUR, gebrauchte werden meist für 9-10 Euro angeboten.
    Selbst wenn ich Fahr- und Portokosten ignoriere, würde ich für 3-4 Euro auf die Garantie verzichten.
    - oder ich übe mich im Verhandeln :p
     
  15. BikerToni

    BikerToni Mitglied

    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    14.08.2014
    @ERNIE_ms

    Es geht nicht nur darum ob und wieviele 2.4GHz Clients im Netz sein könnten.

    Es geht auch um die Frage, wie schnell die Nano-HD das 5GHz Netz verlassen ( aufgrund von Entfernungen wie Garten/ Terasse z.B. ) und auf 2.4GHz umschalten, wo sie genau da wiederrum schwächer sind wie die AC-PROs.

    Grundsätzlich denke ich auch das die NanoHD die besseren sind. Aber es gibt durchaus Gründe für den AC Pro.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...