Kaufberatung Macbook Pro Retina 13 vs 15

Henrik87

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.07.2013
Beiträge
329
Guten Tag liebe Macuser,

lange habe ich darauf gewartet und endlich kann ich mir ein Macbook gönnen. Es ist eine Belohnung für meine guten Abschlussnoten des ersten Psychologiesemesters :)


Ich habe derzeit ein Dell XPS1530, mit Windows 7 15,4 Zoll und SSD Festplatte, die ich mal nachgerüstet hatte. Bin das schnelle Starten also gewohnt.


Meine Frage an euch ist, ob ihr mir eher ein 13 Zoll oder ein 15 Zoll empfehlen würdet?

Aufgaben:
Viel viel schreiben: Bachelorarbeit soll angenehm zu schreiben sein.
Noch mehr lesen: Ich besitze viele Schulbücher digital als PDF und muss sehr viel am Laptop lesen.
Internet: Ich surfe sehr viel im Internert, teilweise auch zur Informationssuche fürs Studium, aber auch privat natürlich.

Und besonders: Diese 3 Sachen mache ich meistens gleichzeitig. Also bei Windows7 kann man zwei Fenster so nebeneinander setzen lassen, dass sie optimal den Bildschirm ausnutzen. Aber ohne Trackpad ist das suchen in PDFs lästig. Es ist auch läst ständig hin und her zu schalten zwischen Browser, PDF und Word. Meistens muss ich Informationen in eigene Worte formulieren und bei langen Arbeiten ist es optimal wenn ich sowohl Quelle sehen kann als auch gleichzeitig schreiben kann. Ich weiß ja nicht wie das die Möglichkeiten bei Mac sind, aber ich kann mir eben gut vorstellen, dass 13 Zoll dann zu wenig sind, weil dann hätte ich ja weniger Fläche als bei meinen derzei 15,4 mit einer Auflösung von 1400x900.

Gelegentlich: Einen Full-HD Film auf dem Bett schauen.

Selten: Ein Video oder Bilder bearbeiten, schneiden etc.


Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben. Wichtig ist wirklich, dass angenehmes Arbeiten für mein Studium möglich ist und es dadurch noch mehr Spaß macht.


LG

Henrik
 

DonViti

Mitglied
Registriert
30.04.2008
Beiträge
520
Hi,

also ich hab ein 13" Retina für die UNI wegen der Mobilität. Beim intensiven Lernen daheim schließ ich es an eine 23" Monitor an, genau aus den Gründen die Du auch genannt hast. Mir persönlich wären 15" zu groß zum mitnehmen.


mfg

DonViti
 
Zuletzt bearbeitet:

Henrik87

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.07.2013
Beiträge
329
Hi DonViti,

wie genau funktiert diese Kombination? Benutzt du trotzdem das Macbook zum Tippen und schaust dann einfach auf einen großen Bildschirm? Oder hast du dann eine extra Tastatur und Maus und klappst das Macbook zu? Oder benutzt du gar 2 Bildschirme?

LG
 

DonViti

Mitglied
Registriert
30.04.2008
Beiträge
520
Hi,

also ich benutze das MacBook zum tippen mit einem externem Monitor. Das langt mir so zum arbeiten z.B. 2 Skripte am 23" Monitor und am Macbook ein Programm offen mit dem ich arbeite.

Generell gehen alle Deine Kombinationen, je wie es einem beliebt.

Ich kann das Macbook auch zu klappen und mit einer Bluetooth-Tastatur bedienen und nur am externen Monitor arbeiten oder auch an 2 externen Monitoren oder eben an 2 externen Monitoren plus macbook ;-)
 

Henrik87

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.07.2013
Beiträge
329
Das klingt ja nicht schlecht. Dann könnte ich halt nur nicht mehr Abends auf der Coach lernen sondern nur noch an meinem Schreibtisch. Aber definitiv eine Idee worüber ich nachdenken werden. Vielen Dank dir!


Was sagen die anderen? Gibt weitere zufriedene 13er oder 15er die sagen, dass ein 15er besser wäre?

LG
 

DonViti

Mitglied
Registriert
30.04.2008
Beiträge
520
Naja gar nicht mehr lernen ist wohl übertrieben ;-)

Musst Du halt entscheiden was Dir mehr liegt bzw. wichtiger ist. Wenn der Anwendungsfall "Couchlernen" häufiger sein sollte reicht Dir ein 13" wahrscheinlich nicht.
 

Rul

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2009
Beiträge
11.928
Ernst gemeinter und gut gemeinter Tipp: Gehe in den Laden deiner Wahl und sie dir die Geräte vor Ort an. Das erste Gefühl sollte für sich sprechen. ;) Ich persönlich empfinde 13" als sehr grenzwertig und zu klein für den Dauerbetrieb und Stand-Alone-Rechner. Wenn ein externer Bildschirm das Arbeiten erleichtert, sehe ich den "Kaufgrund" Mobilität noch eher ein als wenn dieser nicht existent ist.

Gerade als Dauerleser und Dauerschreiber wären mir persönlich 13" zu klein, auch mit einer skalierten Auflösung von mehr als 1440x900. Des Weiteren hat das 13" nur einen Lüfter, das 15" hat zwei Lüfter. Also hat man beim 13" mit mehr Abwärme zu rechnen als beim 15". Meines (15", 2.3GHz, 16GB RAM, 512GB SSD, IIP + GF GT750M) ist praktisch mehr oder weniger hauptsächlich handwarm. Und ich mache durchwegs viele Sachen gleichzeitig, auch wenn es sich nicht um Schneiden oder Codieren oder Rendern handelt. Aber eine riesige Bildverwaltung, zu Hauff Pages und Safari, Mail, iTunes und diverse Systemprogramme laufen mehr oder minder immer gleichzeitig.

Klar, es kommt auf dein Budget an, aber wähle sehr, sehr gut und bedacht. Denn, du kannst nachträglich nichts mehr aufrüsten. Nun ja, SSD schon, aber nur sehr teuer und exklusiv. RAM ist hingegen aufgelötet. Also investiere lieber ein wenig mehr als nur eine Minimalkonfiguration zu besitzen und das baldige Gefühl zu haben, falsch gekauft zu haben. Es ist klar, zwischen dem 13" und dem 15" ist ein teils eklatanter Unterschied des Preises wegen. Deinen Anforderungen wird jedes genügen. Mobil finde ich das 15" sehr. Die 2,08kg im Gegensatz zum alten mit 2,54kg sind ein großer Unterschied. Das 13" hat halt "nur" 1,54kg. Ob dir die Gewichtsersparnis die geringere Leistung wert ist, ist Geschmacksache. Für wie viel Zeit hättest du dein neues MBPr gedacht? 2 Jahre, 5 Jahre? Das kann durchaus mal kritisch werden mit einer Minimalkonfiguration.

Hier habe ich auch zum Beispiel meine Beweggründe für nur einen Mac und für die Größe des 15" erläutert.

Und PS: Ja, manche sitzen auch den ganzen Tag an einem kleinen 11" MBA, genauso wie manche es gewöhnt sind an 2 x 27" + 15" Bildschirmfläche zu sitzen. Ich sitze momentan vor 2 x 15" mit meinen MBP(r) und bei Neuerscheinung des TB-Display kommt als Minimalerweiterung wieder mindestens 1 x 27" TB-Display auf den Schreibtisch, da sich meine Schreibarbeit einfach in letzter Zeit wieder ziemlich erhöht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

enemykillerz

Aktives Mitglied
Registriert
24.10.2009
Beiträge
1.849
Ich würde ein 15" nehmen, also ich finde jetzt nicht das die maße von einem 15" Gerät für einen normalsterblichen als schwer zu betiteln sind, ich mein du hast doch jetzt auch ein 15" Gerät mit dem du klar kommst und von Mobil sein und Unterwegs sein ließt man jetzt nichts. Ich kann mir vorstellen das die Umstellung von 15" auf 13,3" kein spaß macht.
Würde das 13" nur nehmen, wenn du Mobil sein musst!
 

bigmatze

Mitglied
Registriert
18.04.2007
Beiträge
987
Du klingst nach jemandem, der mit dem 15" mehr Spaß haben wird! ;)
Langes Schreiben, recherchieren und Filme gucken im Bett machen auf nem 15"er mehr Spaß.
Ich hab ein 13" MacBook und mir ist es tatsächlich unterwegs manchmal ein wenig zu klein.
 

Rul

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2009
Beiträge
11.928
Ich würde auch das 15" nehmen. Und ich habe unterwegs meist beide MBP(r) mit. :D Filme schauen, Auflösung, Platz am Display, Laufruhe, Leistung, vor allem bei sehr viel gleichzeitigen Ausführungen von Browser und Textbearbeitung - DAS wäre für mich der Entscheidungsgrund schlechthin. Da wirst du die 2" erheblich und äußerst eklatant spüren und sehr, sehr bald mehr als zu schätzen wissen.
 

kos

Aktives Mitglied
Registriert
25.03.2010
Beiträge
2.985
Als Stand-Alone Gerät das 15er, wenn du einen Monitor hast (oder kaufen willst) dann das 13er...
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.980
Ich seh das ähnlich wie kos: Für unterwegs das 13er und daheim dann einen Monitor. Das halte ich für die perfekte Lösung. Das 15" nur wenn man Power braucht und mobil sein muss. Muss man nicht mobil sein, dann den Mac Mini und braucht man dazu noch Power dann empfehle ich den iMac. Der Mac Pro ist IMO zu teuer und eigentlich auch nur für Profis interessant die einen richtigen Rechenknecht suchen/brauchen von Apple.
 

XSkater

Aktives Mitglied
Registriert
15.03.2012
Beiträge
1.899
Als Stand-Alone Gerät das 15er, wenn du einen Monitor hast (oder kaufen willst) dann das 13er...

Dem schließe ich mich an.

Ich habe jahrelang mit einem 13er MacBook als stand-alone gearbeitet und konnte mich nicht beklagen, 15” empfinde ich nun, nachdem ich sie hatte, allerdings als deutlich angenehmer.
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.983
Nimm das 13er und kaufe dir vom Restgeld ein Kindle oder iPad Air/iPad mini Retina zum Bücher lesen. Das ist massiv viel angenehmer als am Laptop zu lesen und wenn du Notizen machst kannst du das Skript gemütlich auf dem iPad lesen und Notizen am MacBook tippen.
 

DonViti

Mitglied
Registriert
30.04.2008
Beiträge
520
Nachdem Du jetzt von beiden Seiten Argumente/Meinungen gehört hast, solltest Du dir wirklich mal Gedanken machen was für Dich selbst die beste Lösung wäre. Am besten ist wahrscheinlich der Vorschlag von mari0, dass Du dir die Teile mal in Natura anschaust oder evtl. bei Bekannten/Kommilitonen ausprobierst.

Gerade, was die Mobilität angeht, gehen vielleicht die Anforderungen des, ich nenn ihn jetzt mal, den "erfahrenen" Nutzer hier im Forum und die Anforderung eines "unerfahrenen" Studenten etwas auseinander ;-)


Wie so oft gibt es viele Wege die zum Ziel führen und dreimal so viele die evtl. für dich uninteressant sind.

Wenn Du nur ein Gerät haben willst, dann kommst Du bei deinen Anforderungen nicht an einem 15" vorbei. Da Du aber denk ich, wenn Du "alle 3 Sachen gleichzeitig machst", eh an einem Schreibtisch hockst ist die 13"+ext.Monitor-Variante evtl. eine Überlegung wert. Oder eben sogar eine Macbook/ipad-Lösung.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.980
Also ein iPad neben einem Macbook finde ich nicht wirklich die passende Lösung. Ein iPad macht IMO keinen großen Sinn neben einem Macbook, da wäre dann die Kombination von iMac/iPad sinniger.
 

kos

Aktives Mitglied
Registriert
25.03.2010
Beiträge
2.985
Ein iPad bzw. Tablet macht bei den Anforderungen des Treaderstellers (schreiben) keinen Sinn. Und nur um sich unterwegs Dokumente anzuschauen, dafür braucht es kein iPad. Man muss da realistisch bleiben, im Grunde sind die Dinger nur Spielzeug.

Ich selbst hatte bis vor kurzem noch die Kombination 13" + Monitor Zuhause, der Vorteil ist halt die Mobilität und das vollwertige Büro Zuhause. Als Nachteil kann die etwas kleinere Displaygröße unterwegs und die Bindung an den Schreibtisch angesehen werden. Mit meinem jetzigen 15er bin ich etwas weniger Mobil (wobei die MBPr nun wirklich nicht groß + schwer sind), kann dafür aber an jedem Ort mit 15" arbeiten. Da muss jetzt entschieden werden.
 

DonViti

Mitglied
Registriert
30.04.2008
Beiträge
520
Da gebe ich euch recht, hab es nur der Vollständigkeit wegen erwähnt, wobei ja madcat gleich noch eine neue Variation in den Ring schmeißt ;-)

Mir persönlich wäre des 15" eben deutlich zu groß wenn ich jetzt wieder jeden Tag mit meinem singlespeed zu UNI fahr. Gewicht spielt wahrscheinlich immer weniger eine Rolle, im Vergleich dazu was man früher noch bewegt hat.
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.983
Ein iPad bzw. Tablet macht bei den Anforderungen des Treaderstellers (schreiben) keinen Sinn. Und nur um sich unterwegs Dokumente anzuschauen, dafür braucht es kein iPad. Man muss da realistisch bleiben, im Grunde sind die Dinger nur Spielzeug.

"Viel viel schreiben: Bachelorarbeit soll angenehm zu schreiben sein.
Noch mehr lesen: Ich besitze viele Schulbücher digital als PDF und muss sehr viel am Laptop lesen.
Internet: Ich surfe sehr viel im Internert, teilweise auch zur Informationssuche fürs Studium, aber auch privat natürlich."

Ich lese da auch sehr viel lesen als Anforderung heraus und dafür ist iPad oder Kindle nunmal deutlich angenehmer für lange Lesesessions, Bachelorarbeit ohne Monitor schreiben macht weder auf 13§ noch auf 15" Spaß, da bräuchte man sowieso einen externen Monitor, aber die kriegt man ja günstig, muss ja kein Apple sein.
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben