Kaufberatung MacBook Pro 13“

Diskutiere das Thema Kaufberatung MacBook Pro 13“ im Forum MacBook

  1. Razor285

    Razor285 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.05.2014
    Hallo zusammen,

    Ich würde mir gerne ein MacBook Pro 13“ kaufen.
    Verwundert werden soll es für Surfen, Texten und Bildbearbeitung.
    Mein Budget beträgt 1300 €, dafür würde ich gerade das 2017ner Einstiegsmodell kaufen. Der Speicher sollte eigentlich reichen, da ich noch einen 128GB USB-C Stick habe.
    Ich Frage mich nur ob es eventuell Sinn machen würde ein gebrauchtes Book zukaufen, entweder mit besserer Ausstattung oder um ein paar € zu sparen.
    Da ich sehr neu in dem Umfeld bin freue ich mich über Beratung von euch.

    Danke
     
  2. tomric

    tomric Mitglied

    Beiträge:
    2.097
    Zustimmungen:
    620
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Klar kann sowas Sinn machen, wenn Du für ein früheres Modell ein günstiges Angebot bekommst. Ansonsten kann es auch nicht schaden, mal bei den generalüberholten Geräten auf der Apple-Seite zu gucken. Die gibt's dann mit voller Garantie incl. der Möglichkeit Applecare abzuschliessen. Da an den Kisten nichts mehr erweiterbar ist, würde ich für meinen Teil nicht unter 250 GB SSD anfangen...
     
  3. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    18.153
    Zustimmungen:
    2.722
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Bedenke, dass USB-Sticks nicht für dauerhafte Verwendung gemacht sind. Du solltest diese also nicht als Speichererweiterung sehen und verwenden.
     
  4. Razor285

    Razor285 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.05.2014
    Mach ich mit dem 2017ner Modell Entwässerung falsch? Man hört so viele Grusel Geschichten :(
     
  5. Fidefux

    Fidefux Mitglied

    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    1.555
    Mitglied seit:
    17.08.2010
    Es gibt ein Tastaturaustauschprogramm von Apple.

    Entweder du gehst das Risiko ein oder nicht, das musst du selbst entscheiden.
     
  6. Razor285

    Razor285 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.05.2014
    Ich habe ein 15“ pro aus 2014 angeboten bekommen, I7 2,2, 16GB RAM, 256GB Speicher.
    187 Ladezyklen für 1000€
    Guter Preis?
     
  7. WalterWhite

    WalterWhite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    21.07.2018
    Kannst du machen, aber mein Tipp in deinem Fall:

    Generalüberholtes 2017er Basismodell mit 256GB SSD und Apple Care.
     
  8. Razor285

    Razor285 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.05.2014
    Kostet was?
     
  9. WalterWhite

    WalterWhite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    21.07.2018
    Guck dich einfach mal im Apple Refurbished Store um ;-)
     
  10. Rul

    Rul Mitglied

    Beiträge:
    10.781
    Zustimmungen:
    2.011
    Mitglied seit:
    16.10.2009
    Du hast / hattest ja ein MBP Late 2013.
    Warum steigst du hier auf ein nur 1 Jahr jüngeres Modell um?

    Und zum MBP Zwanzig16/17 ist nur eines zu sagen: "Dafür gibt es ein Austauschprogramm des Herstellers für einen per default entworfenen Konstruktionsfehler der Tastatur, welcher mit selbigem Programm sogar offiziell anerkannt wurde."

    Wenn man so etwas auch nur für 99ct kauft, bestätigt man den Hersteller darin, so weiter machen zu können. Dann wird sich nie etwas an der Produktphilosophie ändern. Dazu passt auch exzellent die Aussage der fehlenden Unterstützung von 32GB RAM letztes Jahr.

    Dieses Jahr ist dies plötzlich möglich, auch ohne an der Akkukapazität etwas geändert zu haben. Was da noch passen soll, ist mir schleierhaft.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...