Kaufberatung Kompakt- oder Bridgekamera

altermannmithut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.11.2006
Beiträge
1.162
Hallo zusammen,
meine Freundin hat das Fotographieren für sich entdeckt und möchte gerne ein wenig tiefer in die Materie eintauchen. Sie hat sich für 70,- eine kleine Coolpix von Nikon geholt und knipst was das Zeug hält. :)
Natürlich steigen die Ansprüche sehr schnell und jetzt suchen wir eine Kompaktkamera (oder Bridge) die ihr ein paar weitere Möglichkeiten geben.
Eine DSLR oder Systemkamera kommt nicht in Frage. Zum einen des Preises wegen und sie möchte auch keine Wechselobjektive haben - von der Größe mal ganz abgesehen(DSLR).
Es muss kein aktuelles Modell sein und kann auch gebraucht sein.
Ich habe mir da mal zwei ältere Modelle rausgesucht:
Zum einen die Olympus SZ-31MR (gebraucht um die 150,-) und dann die Fuji S100-FS(gebraucht 110,-). Letztere war auch mal meine Einsteigerkamera und ich habe recht gute Erinnerungen aber sie dürfte wohl doch schon in die Jahre gekommen sein. Die Olympus erscheint mir deutlich interessanter als ihre Nachfolgemodelle zu sein.
Ich suche nun Erfahrungen oder Anregungen zu anderen Kameras in diesem Segment. Das Preislimit liegt bei 150,-Euro.
Sie fotografiert nur aus Spaß an der Freude, es dürfen also gerne Kameras mit entsprechenden Gimmicks oder eingebauten Effekten sein. Der Anspruch ist (noch)nicht sonderlich hoch und wenn es sein soll, kommt dann immer noch eine DSLR.
Any hints? Danke vorab.
 

noname951

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2006
Beiträge
2.784
Schau dir mal die Olympus XZ-1 an oder die Canon Powershot s110, s100.
Diese Kameras haben einen etwas größeren Sensor und man kann sie komplett manuell bedienen. Für die Zukunft sind die bestimmt gut geeignet.

Ansonsten die Olympus SZ-31MR soll ganz OK sein. Man darf natürlich keine Wunder erwarten. Ist halt eine normale Kompaktkamera mit Megazoom.
 

altermannmithut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.11.2006
Beiträge
1.162
Die Olympus gefällt mir sehr gut. :)
Könnte etwas mehr Zoom haben aber kommt schon sehr gut in die richtige Richtung, danke dafür! :)
 

imacer

Aktives Mitglied
Registriert
23.01.2003
Beiträge
2.316
In welche Richtung gehen denn die steigenden Ansprüche, also wo stößt deine Freundin mit der jetzigen Kompaktkamera an die Grenzen?
Bridge-Kameras würde ich nicht empfehlen, hier leidet die Bildqualität zu sehr unter den Objektiven, die versuchen, alles abzudecken.

Wie wäre es mit einer größeren Nikon oder einer Canon G12?

http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Nikon_Coolpix_P7100/7347.aspx
http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/Digital_Camera/PowerShot/PowerShot_G12/

Kompakt aber dennoch für ambitioniertes Fotografieren geeignet wären auch die Olympus Pen Modelle wie zB die E-PL3.
Die liegt gebraucht vielleicht auch noch im Budget?
http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Olympus_Pen_E-PL3/7359.aspx
 

noname951

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2006
Beiträge
2.784
Noch mehr Zoom? Erwarte aber keine Haarscharfen Bilder bei Maximalzoom. Ich würde lieber eine gute 5fach Zoom Kamera kaufen als eine Megazoom.
Bei den kleineren Zoomkameras ist das Objektiv meisten um einiges besser.
Die xz-1 kriegst du Gebraucht für ca. 150€
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
10.569
Moin,

Diese Kameras haben einen etwas größeren Sensor und man kann sie komplett manuell bedienen. Für die Zukunft sind die bestimmt gut geeignet.

Bemerkung dazu:
10 - 12 Megapixel reichen völlig aus, mehr müllt nur die Festplatte mit Megabites voll und verlängert die Bearbeitungszeiten.
Je größer der Sensor bei gleicher Pixelzahl ist, desto rauschärmer ist er und beraucht somit weniger aggressive Bearbeitungssoftware in der Kamera.
 

noname951

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2006
Beiträge
2.784
Nicht zu vergessen das lichtstarke Objektiv der XZ-1 auch im Telebereich.
Damit kann man länger mit einer niedrigeren Iso Zahl fotografieren oder den Blitz erst später zur Hilfe nehmen im Vergleich zu den normalen Kompaktkameras.
 

Schnapfel

Aktives Mitglied
Registriert
30.05.2008
Beiträge
2.055
Die größten Sensorchips in kompakten Kameras sind so 8,8 x 6,6 mm groß. Da gibt es nur ganz wenige und dann kaum bezahlbare Kompakte mit noch größerem Sensor. Leider müssen sich die meisten Kompaktkameras mit wesentlich kleineren Sensoren rumschlagen, was sich äußerst negativ in der Bildqualität bemerkmar macht. Als kleiner Anhaltspunkt kann man das Licht, das die Kamera pro Pixel einfängt vergleichen. Dazu hatte ich mal eine Tabelle gemacht:

kameras.ods
kameras.xls
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
10.569
Moin,

leider etwas oberhalb Deines Limits, aber ich habe gestern Abend die Nikon Coolpix 7700 kurz in der Hand gehabt, scheint mir ein richtiges Schätzchen zu sein. Für eine Kompakte ein sehr lichtstarkes Objektiv und komplett manuell einstellbar.
 
Oben