Kaufberatung iMac 27 Inch (2010) oder Dell U2715H

Parad

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
31.05.2015
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hi,
Ich stehe gerade vor der Entscheidung für mein MacBook Pro (mid2014) einen externen Monitor oder einen gebrauchten iMac (2010) zu kaufen.
Ich besitze wie schon gesagt ein MacBook Pro 13 Zoll aus dem vergangenen Jahr. Ich bin auch super zufrieden damit, aber für zu Hause wäre mir ein größerer Monitor schon lieber. Momentan bevorzuge ich die 27 Zoll Variante, dabei möchte ich natürlich nicht auf die QHD Auflösung verzichten. Bisher favorisierte ich dabei den Dell U2715H als externen Monitor, der im Test bei Parad auch ziemlich gut abschneidet. Der vorrangige Einsatzzweck soll die Arbeit am MacBook sein, aber hin und wieder möchte ich auch über einen Fire tv Stick Filme über den Monitor schauen. Übrigens hatte ich vor, den Sound über den 3,5 Klinkenanschluss von meinen Z2 von Bowers&Wilkins auszugeben. Darüber hinaus wollte ich dann auch noch in eine Wireless Tastatur und Maus von Apple investieren. Summa summarum würde ich somit auf knapp 600€ für einen externen Monitor kommen.
Ich bin dann aber zufällig über die Möglichkeit gestoßen einen gebrauchten iMac aus dem Jahr 2010 zu kaufen. Dieser besitzt einen i5 Mit 2,8Ghz, 4 Gb Ram, 1 TB Festplatte und soll 850€ VB kosten.
Nun überlege ich aktuell 200€ mehr zu investieren und damit einen kompletten Computer dazu zu bekommen. Bin aber aufgrund mangelnder Erfahrung mit Macs etc unsicher, ob das eine gute Idee ist. Deshalb möchte ich euch fragen, was die Experten von dieser Idee halten würden? Bei der zweiten Variante würde ich die Filme natürlich statt über den Tv Stick über einen Browser schauen.
Liebe Grüße
 

iSaint

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
2.108
Punkte Reaktionen
388
Hi,
Ich stehe gerade vor der Entscheidung für mein MacBook Pro (mid2014) einen externen Monitor oder einen gebrauchten iMac (2010) zu kaufen.
Ich besitze wie schon gesagt ein MacBook Pro 13 Zoll aus dem vergangenen Jahr. Ich bin auch super zufrieden damit, aber für zu Hause wäre mir ein größerer Monitor schon lieber. Momentan bevorzuge ich die 27 Zoll Variante, dabei möchte ich natürlich nicht auf die QHD Auflösung verzichten. Bisher favorisierte ich dabei den Dell U2715H als externen Monitor, der im Test bei Parad auch ziemlich gut abschneidet. Der vorrangige Einsatzzweck soll die Arbeit am MacBook sein, aber hin und wieder möchte ich auch über einen Fire tv Stick Filme über den Monitor schauen. Übrigens hatte ich vor, den Sound über den 3,5 Klinkenanschluss von meinen Z2 von Bowers&Wilkins auszugeben. Darüber hinaus wollte ich dann auch noch in eine Wireless Tastatur und Maus von Apple investieren. Summa summarum würde ich somit auf knapp 600€ für einen externen Monitor kommen.
Ich bin dann aber zufällig über die Möglichkeit gestoßen einen gebrauchten iMac aus dem Jahr 2010 zu kaufen. Dieser besitzt einen i5 Mit 2,8Ghz, 4 Gb Ram, 1 TB Festplatte und soll 850€ VB kosten.
Nun überlege ich aktuell 200€ mehr zu investieren und damit einen kompletten Computer dazu zu bekommen. Bin aber aufgrund mangelnder Erfahrung mit Macs etc unsicher, ob das eine gute Idee ist. Deshalb möchte ich euch fragen, was die Experten von dieser Idee halten würden? Bei der zweiten Variante würde ich die Filme natürlich statt über den Tv Stick über einen Browser schauen.
Liebe Grüße
ich würde nicht den Mac nehmen,
Warum ? 4 Gb ist wenig, die HDD ist langsam und insgesamt nich so perfomant wie dein MBP,
wenn du 2 Systeme hast musst du beide aktuell halten, bei dem Display, schließt du einfach nur dieses an.
wenn dir der Datenaustausch egal ist du gegebenenfalls den Ram eigenständig erweiterst und dir eine HDD nichts ausmachst dann naja geht auch der iMac
wobei das Dell Display etwas besser sein dürfte
 

Parad

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
31.05.2015
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Okay, vielen Dank für deine Hilfe.
Ich denke, dass ich mich dann auch für den Dell entscheiden werde.
Eine Frage hätte ich da dann noch. Kann ich den Monitor dann mit dem beigelegten Kabel ( MiniDP auf DP) ohne Adapter an mein MacBook anschließen? Das müsste dann doch über den thunderbolt Eingang gehen oder?
Und was mich auch sehr irritiert: der Dell Monitor hat ja auch ein paar USB Anschlüsse integriert. Kann man die auch ganz normal benutzen, z.b. Um Time machine zu verwenden. Also Überträgt der DisplayPort auch diese Daten auf's MacBook?
Schon einmal vielen Dank für eure Hilfe :)
 
Zuletzt bearbeitet:

iSaint

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
2.108
Punkte Reaktionen
388
Okay, vielen Dank für deine Hilfe.
Ich denke, dass ich mich dann auch für den Dell entscheiden werde.
Eine Frage hätte ich da dann noch. Kann ich den Monitor dann mit dem beigelegten Kabel ( MiniDP auf DP) ohne Adapter an mein MacBook anschließen? Das müsste dann doch über den thunderbolt Eingang gehen oder?
Und was mich auch sehr irritiert: der Dell Monitor hat ja auch ein paar USB Anschlüsse integriert. Kann man die auch ganz normal benutzen, z.b. Um Time machine zu verwenden. Also Überträgt der DisplayPort auch diese Daten auf's MacBook?
Schon einmal vielen Dank für eure Hilfe :)
DP <=> Thunderbolt , also Thunderbolt ist abwärtskompatibel zu DP und hat die gleiche Anschlussform
USB sollte auch funktionieren ^^
 
Oben Unten