Kaufberatung für Mac Neuling - Mac Mini oder eventuell was anders?

Diskutiere das Thema Kaufberatung für Mac Neuling - Mac Mini oder eventuell was anders? im Forum iMac, Mac Mini.

  1. ng89

    ng89 Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    16.06.2019
    Zumal du beim iMac noch zwingend das Upgrade auf eine reine SSD anstatt das Fusion Drive dazurechnen solltest. Dann wird der 27“ schon deutlich teurer als der i5 Mini (auch mit eGPU). Der Bildschirm des 27“ iMac ist wirklich sehr gut. Allerdings bist du auf 27“ festgelegt solange du den Rechner nutzt. Beim Mini kannst du auch mal den Monitor wechseln z. B. auf einen 32“ oder 34“ Ultrawide oder was auch immer. Wiederum ist beim iMac der Vorteil alles in einem Gerät zu haben und einen aufgeräumten Schreibtisch zu haben. Strom Stecker rein, das wars.
     
  2. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.143
    Zustimmungen:
    6.582
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Die iMac-Panels gehen extrem selten kaputt. Was wohl gemeint war, dass die Grafikprozessoren die Grätsche machen. Soweit ich allerdings weiss, ist in den letzten Jahren kein iMac mit GPU-Schaden besonders negativ aufgefallen. Kann man also ohne Bedenken kaufen.
     
  3. iNyx

    iNyx Mitglied

    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    87
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Das ist richtig. Ich würde auf jeden Fall zum i5 raten.
     
  4. Macmec

    Macmec Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.07.2019
    Danke für die Antworten.

    Ich bin mir nun ziemlich sicher, dass es ein Mac Mini mit i5 wird. Der iMac ist einfach zu oversized für meine Anforderungen. Unschlüssig bin ich allerdings noch bei den Eingabegeräten, ob es von Apple oder von Logitech sein soll.

    Wie ist es eigentlich bei der Ersteinrichtung des Mac Mini, kann man direkt das Magic Keyboard und Trackpad benutzen oder muss man den Rechner zuerst mit einer kabelgebundenen Tastatur einrichten?
     
  5. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.463
    Zustimmungen:
    3.522
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    sollte direkt erkannt werden.

    Und wenn die Bluetooth Verbindung weg ist kommt der Einrichtungsassistent für bluetooth nach vorne. und fragt, wo die Maus/Tastatur ist.

    (andererseits schadet es nie, eine kabelgebundenen maus/tastatur noch irgendwo im keller vorzuhalten)
     
  6. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    505
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Kommt auf die Rechnung an. Mac mini i5 und ein bißchen mehr RAM + 4k Monitor + Apple Magic Keyboard und Mouse ist schon nahe am iMac z. B..
     
  7. ng89

    ng89 Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    16.06.2019
    Und beim iMac wäre auch gleich noch eine anständige GPU mit drin. Wenn man sich einen Mini mit 4K Screen anschafft und diesen dann nicht in nativem 4K betreiben will, kann man eine eGPU gleich mit einplanen wenn man kein ruckelndes OS möchte. Oder es stört einen wirklich nicht.

    Dann lieber einen QHD Monitor zum Mini wenn keine eGPU angedacht ist.

    Wer einfach nur ein normaler Anwender ist und „it just Works“ will und keine Lust auf den ganzen Kram auf dem Schreibtisch Hat ist mit einem iMac vllt. besser bedient.

    Ich habe auch schon überlegt von meinem Mini auf einen 2019er iMac umzusteigen. Nur müsste ich dann auf meine 32“ verzichten was echt schade wäre.
     
  8. YoungApple

    YoungApple Mitglied

    Beiträge:
    2.468
    Zustimmungen:
    331
    Mitglied seit:
    01.04.2006
    Ging bei mir ohne Probleme mit einer Bluetooth-Logitech-Tastatur und dem Trackpad.
     
  9. Macmec

    Macmec Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.07.2019
    Danke für die Antwort.

    Ist leider wahr.
    Wenn ich den Mini kaufe, möchte ich natürlich nicht in die Preisregionen des iMac rutschen, dann könnte ich mir direkt den iMac holen. Ich denke mit den Standard 8GB Ram und später mit einem QHD Widescreen anstelle eines 4K Monitors wäre ich ebenso gut bedient und wäre noch unter der iMac Preisregion.

    Wie sieht es eigentlich mit der Haltbarkeit der GPU's beim iMac aus? Was ist wenn das Teil mal flöten geht? Ich frage, weil die neuen Geräte ja zum Teil verklebt sind und sich schwer öffnen lassen.

    Eine eGPU plane ich nicht, macht für mich wenig Sinn.

    Würde der Mini mit i5 einen Widescreen Monitor ohne eGPU verkraften, bspw. einen 32" wie du ihn hast?

    Danke für die Antwort.
     
  10. ng89

    ng89 Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    16.06.2019
    Einen 32“ QHD Monitor mit beispielsweise einer Auflösung von 2560x1440 auf jeden Fall. Da ruckelt gar nix. Ich nutze einen 32“ 4K Bildschirm mit einer HIDPI Auflösung. Damit ruckelt der Mini ohne eGPU definitiv sichtbar. Einige stört das nicht bzw. akzeptieren es. Mich würde das unglaublich nerven..
     
  11. iNyx

    iNyx Mitglied

    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    87
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Frage, bei welchen Anwendungen ???
    Ich stehe nämlich vor dem gleichen Problem - Mac mini mit 4k 27“ Moni <> iMac 27“
     
  12. ng89

    ng89 Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    16.06.2019
    Nicht bei einzelnen Anwendungen sondern im Grunde generell..

    • Öffnen des Launchpads
    • Öffnen von Mission Control
    • Scrollen in Safari
    • Scrollen in iTunes
    • Scrollen in Nachrichten
    • Generelle MacOS Animationen
    Die HiDPI Auflösungen in MacOS sind richtig nett anzuschauen aber brauchen auch einiges an Grafikleistung. Die Intel Grafik des Mini kommt da einfach nicht ganz mit.

    Wie gesagt, es ist nicht so, das es unbenutzbar wäre. Allerdings ist es deutlich sichtbar und ich finde es sehr störend.
     
  13. mausfang

    mausfang Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    385
    Mitglied seit:
    04.08.2016
    Dann hättest Du ja noch Zeit bist Du definitiv eine EGPU brauchen wirst. Kannst ja dann eine gebrauchte holen.
     
  14. anacoma

    anacoma Mitglied

    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    22.01.2010
    Ich würde ja auch auf jeden Fall zum IMac greifen, allerdings spricht eine Anforderung dagegen: ich möchte nur einen Monitor und manchmal muss ich ein Windows Notebook zuhause nutzen. Und dafür kann ich ja leider den iMac nicht als externen Monitor benutzen.

    Also wird es wohl ein Mac Mini.
     
  15. Macmec

    Macmec Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.07.2019
    Danke für die Info.

    Wenn du dir schon sicher bist einen 4K Monitor zu holen, dann würde ich den iMac bevorzugen.

    Genau..


    Ich habe mir jetzt die folgende Aufstellung gemacht:
    - Der Mac Mini (3,0 GHz i5 / 8GB / 256GB / UHD 630) kostet mich mit dem Apple Keyboard und der Apple Maus 1233€.
    - Der iMac 21,5 (3,0 GHz i5 / 16GB / 256GB / 560X 4GB) wird auf 1865€ kommen. Macht einen Aufpreis von 632€ zum Mac Mini.
    - Der iMac 27 (3,0GHz i5 / 8GB / 256GB / 570X 4GB) kommt auf 2010€. Somit ein Aufpreis von 776€ zum Mac Mini.

    Der Anreiz vom iMac ist auf jeden Fall der sehr gute 4K bzw. 5K Monitor. Allerdings muss man einen Haufen Geld hinlegen, was vor allem bei meinen Anforderungen wenig Sinn ergibt. Wie sieht ihr das?


    Eine Frage habe ich bzgl. der Fotos App auf dem Mac:
    Werden in der App alle Fotos die auf dem Rechner sind angezeigt oder kann man bspw. bestimmte Ordner auswählen, die nicht angezeigt werden sollen? Der Hintergrund ist, dass ich die Fotos vom iPhone synchronisieren und nur diese in der App angezeigt haben möchte.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...