Kaufberatung für Laien

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
3.247
Punkte Reaktionen
808
@Marie321 Du bist ja echt leidensfähig, wenn Du mit Deinem aktuellen Rechner kommerzielle Projekte machst. ;-)

Es gibt auf YT ein Video im Kanal Art is right. Der zeigt den Unterschied von 16 zu 32 bei der Nutzung von Lightroom. Er bearbeitet da ein Pano mit zugegebenermaßen großen Dimensionen.
16GB bekomme ich schon mit Office zum swappen.
Ich mache überwiegend Office und dann dazu auch mal LR auf. Da gibt es solche Projekte und solche Projekte.
Klar, die 460€ sind erst mal ein gewisser Betrag. MwSt. raus bleiben 380; EkSt. raus bleiben 200. verteilt auf 5 Jahre = 60 Monate macht rd. 3€ mtl. die Dir in der Tasche fehlen.

Hier im Forum kann man in einem anderen Faden gerade gut sehen/lesen, wohin dieses „8GB reichen locker für Dein Zeug und um dabei noch zum Mars zu fliegen“ führt: zu Frust.

Ich habe viel kleinere Files als Du (5DII) und habe 32gb bestellt.

Und was Mike der Vogel, Veritas und oneOeight schreiben, trifft es.
Es sei denn, Du machst Bearbeitungen, die in 10 Minuten erledigt sind.
 

hr47

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
2.837
Punkte Reaktionen
2.097
Foto/Videobearbeitung ist nicht gleich Foto/Videobearbeitung.

Throtteling am Mini ist auch unwahrscheinlich.
Am Air ohne Lüfter schon eher.

Und nein, 8GB werden ihr nicht reichen.
M1 8gb ist ja schon fast ein urbaner Mythos.
Es wurde ja nicht mal erwähnt, wie viel das Intel Macbook hat.
Ich würde nicht weniger als dort verbaut sind ansetzen. Dass der M1 magisch besser mit RAM umgeht ist nicht gegeben.
Mit "Magie" hat das auch nichts zu tun. Da sich CPU und GPU auf einem Die befinden, nutzen sie den gleichen Arbeitsspeicher, wodurch die bei X86 auftretenden Verzögerungen weitestgehend vermieden werden. Es gibt keine Kopiererei und kein doppeltes ablegen von Inhalten. Das spart dann nicht nur Zeit, sondern eben auch Speicher.
Wer auf der M-Plattform mit 16 GB in der Fotobearbeitung nicht auskommt, nutzt entweder ein noch nicht optimiertes Programm (und dann ist die Frage, ob mehr RAM wirklich hilft...) oder aber arbeitet mit wirklich SEHR großen Dateien. Ich bearbeite (seit vielen Jahren) beruflich recht viele Fotos und erstelle nochX deutlich mehr Videos. Kein Mac war dabei bisher so effizient und durchgängig schnell wie mein M1 Mac mini und auch mein M1 MacBook Air. Und ich habe auch noch ein MacBook Pro aus 2019 mit dem großen i9 und 16 GB RAM sowie langjährige Erfahrung auf den beiden Mac Pros, die dem aktuellen Modell vorausgingen.
Beim Schnitt hatte ich auf dem Air noch nie Temperaturen im Grenzbereich - obwohl der kleine bekanntermaßen nur eine passive Kühlung hat. Das sind Erfahrungen aus der Praxis - und letztlich zählt nur das und nicht, was sich aus technischen Daten vielleicht alles ableiten lässt.

Ich halte die beiden "kleinen" Macs (Air und Mini) bisher für die mit Abstand gelungensten Exemplare der M-Reihe, weil hier so gut wie alles passt. Preis, Leistung, Effizienz.

Wer jetzt übrigens meint, "ich habe ja keine Ahnung", kann das gerne weiter glauben:) Auf langwierige Diskussionen lasse ich mich nicht mehr ein - anders als früher ist mir meine Zeit hierfür zu schade geworden. Ich bin nur noch selten hier im Forum und wenn, dann um anderen Usern zu helfen und nicht, um allen zu beweisen, was für ein unglaublicher Experte ich doch bin:) Jedem das seine...
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.984
Punkte Reaktionen
4.260
Ich hoffe auf 256 GB RAM und 100 Core CPU/GPU. Hoffe das das in Zukunft kommt.
 

Nutzloser

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
1.009
Punkte Reaktionen
819
Der Verkäufer hatte mir zu 16Zoll mit 32GB geraten .
Da hat er dir richtig zu geraten!
Meine Wahl wäre jetzt wahrscheinlich das 14 Zoll in der Grundversion.
schlechte Wahl! Ich sag dir auch warum weil du dich hinterher ärgerst die paar Euro gespart zu haben, ich hab das selbe Problem doch auch gehabt am Anfang gab es ja nur 13 Zoll, hab ich genommen hab ich gedacht wäre ausreichend. Das war ein völliger Trugschluss, jetzt ich hab auch das 16 Zoll, das ist eine ganz andere Dimension auch gegenüber dem 14 Zoll, und ich sag dir auch warum: weil ich jetzt ab und zu nicht mal den externen Monitor zu schalten muss, alles ist groß genug passt sieht gut aus und reicht, Von der längeren Akku Lebensdauer ganz zu schweigen…….

definitiv das 16 Zoll auch wenn du 90 % am Schreibtisch arbeitest. Dann kannst du kleine Sachen mal eben sofort erledigen ohne externen Monitor anzuwerfen und alles andere. Das 14 Zoll wird dir auf Dauer definitiv zu klein… Das 14 Zoll hat nur einen Vorteil das ist die Mobilität…. Du sagtest du bis 80 % am Schreibtisch…
alles andere als ein 16 Zoll zu kaufen ist ein schwerer Fehler in meinen Augen.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
22.297
Punkte Reaktionen
6.954
Du bist hier auch nicht der Maßstab:)

Ich bin auch kein Maßstab, aber lass die MK IV in 3 Jahren einer R5 weichen, statt 30MP sind es dann 45MP. Bei mir ist die Leistung um die Hälfte eingebrochen. Von FullHD 8bit und einer 5D MK II zu WQHD 10bit und einer R5/Q2.
Gibt auf YouTube auch einige Tests, wie sich mehr RAM in Photoshop deutlich in der Geschwindigkeit ausmacht.
Und bei Video kommt es auf die Software an und welche Features man nutzt.
 

stpf

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.06.2009
Beiträge
1.101
Punkte Reaktionen
82
Ich würde sagen kommt auf die Projekte an.
Von mir aus wenn jemand viel unterwegs ist auch 14“ sonst er 16“.
Grundausstattung zum Professionellen Arbeiten, würde ich nicht nehmen. Min die nächste Ausbaustufe.
Ich würde auch bei Apple direkt kaufen, haben für Firmenkunden bestimmt andere Konditionen.
Nur meine 5 Pfennig
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
1.568
Punkte Reaktionen
1.177
@Marie321 Du bist ja echt leidensfähig, wenn Du mit Deinem aktuellen Rechner kommerzielle Projekte machst. ;-)
Ich komme mir langsam echt alt vor bei solchen Sprüchen, bzw. entfährt es mir dann schon mal was wir doch für verwöhnte Luxusbrötchen sind. Wir sind hier bei i5 Maschinchen mit rund 3 GHz CPU und ich arbeite gelegentlich noch an meinen alten Filme - ja, professionelle, nur eben alt - auf einem PowerMac 8500 ... Ja, ist zäh, aber geht auch und meinen ersten abendfüllenden Film habe ich damals auch drauf geschnitten.
 

requos

Mitglied
Dabei seit
11.07.2007
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
37
Ich komme mir langsam echt alt vor bei solchen Sprüchen, bzw. entfährt es mir dann schon mal was wir doch für verwöhnte Luxusbrötchen sind. Wir sind hier bei i5 Maschinchen mit rund 3 GHz CPU und ich arbeite gelegentlich noch an meinen alten Filme - ja, professionelle, nur eben alt - auf einem PowerMac 8500 ... Ja, ist zäh, aber geht auch und meinen ersten abendfüllenden Film habe ich damals auch drauf geschnitten.
Alte Daten -> alter rechner, neue (größere, anspruchsvollere programme erfordernde) daten -> neuer rechner.

Auf meinem g3 imac aus den 00er jahren läuft sicherlich klasse starcraft 1, auf dem alten performa crystal quest 1a. aber was nutzt mir das heute wenn ich das neueste call of duty zocken will?

Das hat nix mit verwöhnt zu tun. Anforderungen ändern sich und sich mit altem mist auf der arbeit rumzuquälen ist schon lange nicht mehr "cool".

ich hab auch noch nen 2015er 13" i5 2duo mit "rund 3ghz" und der ist inzwischen ein langsames stück sch.... für alles außer leichtem office, leichtem (!) surfen und mails checken nicht zu gebrauchen.
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
3.247
Punkte Reaktionen
808
Naja, es geht ja nicht nur um die Bearbeitung von Files.
Wenn ich lese, dass sie mit Onboard-Grafik einen CS2740 (4K) ansteuert - und das MBP 2017 mit diskreter Grafikeinheit bei mir bei manchen Inhalten am 4K-Schirm schon ins Straucheln kommt, dann...hm.
Und auch LR am 5K aus 2015 (pure Flash, 16 GB) lagt manchmal ganz schön.

Ich stehe da auf dem Standpunkt, dass der teuerste Produktionsfaktor vor dem Schirm sitzt und ich einfach nicht warten will auf den Rechner. Wenn der Kopf weiter ist, als das Auge wegen des Rechners sein kann, dann halte ich das für suboptimal.
Schon klar: In den 60ern ist man mit weniger als einem heutigen Taschenrechner zum Mond gefahren/geflogen.

Und mit "historisch" ;-). passender Software, kann man an einem 8500 sicherlich noch fein arbeiten.
Manche Funktion fehlt halt. Rechner werden meist nur zu langsam, weil man auf ihnen die aktuellste Software (meist mit mehr Komfort) ausführen lassen will.

Und ob Du alt bist? ;-) An manchen Montagen habe ich mich selbst mit 21 schon alt gefühlt. :LOL:
 
Zuletzt bearbeitet:

Veritas

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
22.297
Punkte Reaktionen
6.954
Ich komme mir langsam echt alt vor bei solchen Sprüchen, bzw. entfährt es mir dann schon mal was wir doch für verwöhnte Luxusbrötchen sind. Wir sind hier bei i5 Maschinchen mit rund 3 GHz CPU und ich arbeite gelegentlich noch an meinen alten Filme - ja, professionelle, nur eben alt - auf einem PowerMac 8500 ... Ja, ist zäh, aber geht auch und meinen ersten abendfüllenden Film habe ich damals auch drauf geschnitten.

Ich bin alleine in der "Medienabteilung", der Mac Pro 6.1 im Geschäft benötigt beim Rendern teils 100% mehr Zeit als mein mini daheim, in dieser Zeit kannst du aber nicht weiter arbeiten, weil alle Ressourcen aufgebraucht sind. Wenn du dann noch die Neural Engine in DaVinci bei 4K anwirfst... macht das keinen Spaß mehr. Dann hatte ich eine neue Kamera gebraucht, von ehemals 21MP bin ich jetzt bei 45-47MP, dazu hat der Monitor eine höhere Auflösung und 2bit pro Kanal mehr. Und das merkt man, wenn es plötzlich doppelt so lange dauert.
Dazu kommt noch der Faktor Zeit. Wenn ich mir wöchentlich 2h und mehr sparen kann, habe ich Zeit für mich, Familie, Freunde, Hobbys oder mehr Zeit für weitere Aufträge. Oder beides.
Dass man im Hobby keine 20.000€ auf den Tisch legen will, weil man die Zeit hat, das ist verständlich, aber wer damit Geld verdient, für den kann sich das schnell lohnen.
 

Marie321

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.06.2020
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Vielen Dank an alle, die sich Zeit genommen habe.
Am Ende bin ich nicht viel weiter, aber da eh nichts lieferbar ist, wird sich sicherlich eine Entscheidung finden lassen.

Lieben Dank :)
 
Oben Unten