Kaufberatung: Externer Bildschirm für MacBook Pro 13 (Zuhause)

Diskutiere das Thema Kaufberatung: Externer Bildschirm für MacBook Pro 13 (Zuhause) im Forum Sonstige Multimedia Hard- und Software

  1. Apple91

    Apple91 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    29.11.2017
    Hallo Kollegen,

    ich bin auf der Suche nach einem externen Monitor für daheim. Das Gerät möchte ich dann an ein MacBook Pro 13 (2017) anschließen. Leider kenne ich mich in diesem Bereich überhaupt nicht aus und es ist auch das erste mal das ich in diese Kerbe schlagen möchte. Wenn ich nun einen Monitor mit z.B. HDMI-Port (oder USB) kaufe und diesen dann via einem bestimmten Kabel an meinem Thunderbolt-Port anschließe, gibt es dadurch irgendwelche Performance-Nachteile? Oder ist es besser gleich einen Monitor mit Thunderbolt-Port zu kaufen? Habe sogar gesehen das Microsoft für das Surface Pro, alternativen anbietet die ohne Kabel funktionieren...
    Ich möchte das Gerät nur fürs arbeiten nutzten, sprich programmieren, Office, surfen, videos schauen und Multitasking. Kein zocken oder sonstiges. Der Monitor soll mindestens 24" bis maximal 27" groß sein und am besten die 300€ Marke nicht übertreffen. Habt ihr da Empfehlungen für mich?
    Danke wie immer im Voraus.
     
  2. OmarDLittle

    OmarDLittle Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    258
    Mitglied seit:
    21.05.2017
    Der Monitor muss einen Displayport-Eingang haben. USB-C am Monitor nicht erforderlich. Du benötigst dieses Kabel hier (gibt es zB bei Amazon): https://www.startech.com/AV/usb-c-video-adapters/usb-c-displayport~CDP2DPMM1MB

    Um 300 Euro bekommst du wahrscheinlich einen ganz brauchbaren Monitor in 27", 2560x1440px. Ganz gut find ich die von Dell, die kommen auch mit drei Jahren Garantie daher. Sind aber eher teurer, da müsstest du ein Auslaufmodell oder so finden. Ansonsten sind die günstigere Alternativen Viewsonic und iiyama. Testberichte gibts bei prad.
     
  3. Apple91

    Apple91 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    29.11.2017
  4. Macuser4880

    Macuser4880 Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    09.07.2018
    Beide TN Panel, was nicht so toll ist. Einige meinen aber, dass TN Panels heutzutage viel besser geworden sind.
    Würde aber trotzdem IPS kaufen. Wenn es unbedingt 4K sein muss und 300€ nicht übertreffen, gibt es nicht viele Angebote auf dem Markt.
    Zum Beispiel
    https://www.cyberport.de/?DEEP=6105-37P&APID=359&STOREID=2
     
  5. Apple91

    Apple91 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    29.11.2017
    Kannst du mir kurz sagen wo der Unterschied ist? Oder warum du mir IPS empfehlen tust?
     
  6. Macuser4880

    Macuser4880 Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    09.07.2018
    TN-Vorteile:
    In der Regel günstiger Preis
    Kurze Reaktionszeiten (gut für Gamer, so gut wie egal für alle anderen)

    Nachteile:
    Schlechtere Betrachtungswinkel
    Schlechtere Bildqualität
     
  7. OmarDLittle

    OmarDLittle Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    258
    Mitglied seit:
    21.05.2017
    Um den Preis gibt's kein gutes 4K. Such dir doch was raus, wie ich es beschrieben habe. Stattdessen nimmst du das Acer-Billigzeug...
     
  8. cb4

    cb4 Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    20.03.2009
    Hier hatten wir uns zu dem Thema schon mal Gedanken gemacht.

    Edith: Falscher Thread... Den hatte ich eigentlich gemeint...

    Edith2: Ach, und hier auch nochmal.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...