Kaufberatung externe Festplatte !

Hirnsimulator

Hirnsimulator

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
18
Hallo,

ich hantiere momentan mit fünf 1TB Festplatten herum, die durch eine große Festplatte ersetzt werden sollen.
Mir schweben so ca 12 TB vor, eine schöne Festplatte, die schnell aber erschwinglich ist. Und die vor allem
sicher ist, sprich, wo nichts verloren geht (aber das will ja jeder).

Das von mir eingesetzte System wäre iMac M1 mit Monterey. Neben dem iMac steht eine Winkekatze.

Bislang orientiere ich mich nach den Sternbewertungen bei Amazon, auf diese bin ich gestoßen: Eine schöne Festplatte bei Amazon?

Doch gibt es Insidertipps?
Das Problem ist halt, diese Erkenntnis möchte ich teilen, dass je größer eine Festplatte ist, desto mehr Daten gehen auch im Falle eines Schadens verloren. Sehr traurig dann.

Zu was würde man mir raten? Das Beste wären natürlich zwei große Festplatten auf die man doppelt alles abspeichern tut, damit, falls eine über die Wupper geht, man noch die Zweite hat.

Oder was meint Ihr?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
11.117
Punkte Reaktionen
5.101
Hi,
mein Tip, Kaufe die HDDs und Gehäuse einzeln, die Fertigteile machen oft Probleme.
LG Franz
 
Hirnsimulator

Hirnsimulator

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
18
Danke, aber ich glaube, das ist mir zu kompliziert. Einbauen, aktivieren, löten, schweißen ... von sowas hab ich keine Ahnung. Am Ende steht mir hier das ganze Haus in Flammen. Und das Feuer breitet sich aus auf den ganzen Stadtteil. So wird es kommen.
Ich hätte gerne etwas zum Auspacken und Hinstellen. Keine Tipps? Wester Digital, Toshiba, Seagate, Intenso, Samsung ...?
 
picknicker1971

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
8.439
Punkte Reaktionen
5.210
Doch gibt es Insidertipps?
Das Problem ist halt, diese Erkenntnis möchte ich teilen, dass je größer eine Festplatte ist, desto mehr Daten gehen auch im Falle eines Schadens verloren.
Gut das Du die “Erkenntnis” hast und kein “Insider”tipp, sondern 1x1 Datenspeicherung: Backup

D.h. dass Du doppelte der benötigten/gewünschten Speicherkapazität kaufen solltest
 
Hirnsimulator

Hirnsimulator

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
18
Ich weiß nicht, ich kenne mich damit nicht aus mit Sata und Gehäuse und so.
Achso ... ich hätte gerne was mit USB-C
USB-C soll doch schneller sein als normales USB? Der iMac M1 hat USB-C.
 
D

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
11.117
Punkte Reaktionen
5.101
Hi,
USB-C sagt leider sehr wenig aus, denn das ist nur die Stecker Form, ausschlaggebend sind die Übertragungsraten der SSDs und der Schnittstellen, USB 3.1 Gen1, Gen2 usw, ganz neu TB 4, hat auch den USB-C Stecker.
LG Franz
 
Ken Guru

Ken Guru

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
3.232
Punkte Reaktionen
1.733
Hi,
USB-C sagt leider sehr wenig aus, denn das ist nur die Stecker Form, ausschlaggebend sind die Übertragungsraten der SSDs und der Schnittstellen, USB 3.1 Gen1, Gen2 usw, ganz neu TB 4, hat auch den USB-C Stecker.
LG Franz
Jup.
Außerdem nutzt eine klassische HDD nicht mal die Bandbreite von USB 3.1 (hieß früher 3.0), das heißt, der Anschluss der FP ist erstmal wurscht.
 
P

picollo

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
1.174
Punkte Reaktionen
700
Ich weiß nicht, ich kenne mich damit nicht aus mit Sata und Gehäuse und so.
Achso ... ich hätte gerne was mit USB-C
USB-C soll doch schneller sein als normales USB? Der iMac M1 hat USB-C.
Dein iMac macht an USB-C SSD bis zu 10 GBit/sek, also Netto etwa 780 MByte/sek. Für Festplatten HDD mit 12 TB auf jeden Fall vollkommen ausreichend schnell, denn die schaffen nur etwa 130-170 MByte/sek maximal.
 
Hirnsimulator

Hirnsimulator

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
18
Also ich glaube es wird die Lacie D2 Professionell mit 10 GB.

Oder?
 
Scum

Scum

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.388
Punkte Reaktionen
1.016
Es bleibt nicht viel zu sagen wie bei jedem Thema von "Hirntroll" :hamma: :hamma: :hamma:
 
Hirnsimulator

Hirnsimulator

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
18
Ich glaube, Scum, Du hast jetzt unter wirklich jeden meiner Post von mir geschrieben, dass du mich nicht lieb hast. Das ist schade. Denn normalerweise liebt mich die Menschheit.
 
NewNoise

NewNoise

Mitglied
Dabei seit
25.08.2005
Beiträge
83
Punkte Reaktionen
1
Hi,
mein Tip, Kaufe die HDDs und Gehäuse einzeln, die Fertigteile machen oft Probleme.
LG Franz

Ich habe das noch nie gemacht, ist sowas auch für Laien wie mich empfehlenswert?

Ich sehe auch den preislichen Vorteil nicht ganz:
Wenn ich mir als Backup-Backup-Festplatte jetzt z.B. diese
https://www.reichelt.de/2-5-hdd-2tb-seagate-barracuda-mobile-st2000lm015-p188375.html
Festplatte kaufe á 59 € und für 10 € dieses Gehäuse
https://www.reichelt.de/externes-2-5-sata-hdd-gehaeuse-usb-3-0-lc-25u3-hydra-p306740.html
bin ich bei 69, 70 Euro. Das ist dann zwar nicht so teuer wie die 2 TB Platte von LaCie, aber diese
https://geizhals.de/seagate-basic-portable-drive-2tb-stjl2000400-a2180727.html
Seagate (rund 60 Euro) ist doch trotzdem noch günstiger? Vergleichbare Seagate mit Aluminiumgehäuse rund 70 Euro
https://geizhals.de/seagate-one-touch-portable-hdd-black-rescue-2tb-stkb2000400-a2391046.html

Ist nicht meine Chance, etwas falsch zu machen, viel höher, als die monetäre (nicht-)Ersparnis und die Möglichkeit, dass im Werk eventuell nicht gut gearbeitet wurde?

Ich habe gelesen, dass LaCie Seagate verbaut, deshalb habe ich das gewählt, korrigiert mich gern (besonders für den Vergleich mit der Porsche-Festplatte)
 
carsten_h

carsten_h

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2004
Beiträge
4.020
Punkte Reaktionen
1.300
dass LaCie Seagate verbaut,
Nein, es ist viel schlimmer, LaCie gehört zu Seagate.

Zur Datensicherung und zur Speicherung benutze ich hier ,wenn ich es so richtig betrachte, in 3,5“ nur Western Digital und in 2,5“ nur Seagate (weil die fertigen 2,5“ Western Digital Platten alle keinen USB/SATA Controller mehr haben, sondern direkt an der Platte USB).
Letztens ist mir allerdings eine Seagate davon kaputt gegangen, glücklicherweise (oder auchtraurigerweise) innerhalb der Garantie (drei Monate vor Ende) und ich habe Ersatz bekommen. Aber jetzt sind alle aus der Garantie heraus.
Seagate hat allerdings den Vorteil, das man Garantierücksendungen an eine Deutsche Adresse macht. Bei Western Digital geht es entweder in die Niederlande oder nach Tschechien und das kostet dann noch einmal richtig.

Und wenn Dir die Daten wirklich wichtig sind, denk auch noch an ein zweites Backup (nein, auf keinen Fall ein Backup vom Backup!), das idealerweise noch außerhalb des Hauses gelagert wird.
 
RealRusty

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
8.244
Punkte Reaktionen
5.338
ich hantiere momentan mit fünf 1TB Festplatten herum, die durch eine große Festplatte ersetzt werden sollen.
Mir schweben so ca 12 TB vor, eine schöne Festplatte, die schnell aber erschwinglich ist. Und die vor allem
sicher ist, sprich, wo nichts verloren geht.

Bislang orientiere ich mich nach den Sternbewertungen bei Amazon, auf diese bin ich gestoßen: Eine schöne Festplatte bei Amazon?

Doch gibt es Insidertipps?
Das Problem ist halt, diese Erkenntnis möchte ich teilen, dass je größer eine Festplatte ist, desto mehr Daten gehen auch im Falle eines Schadens verloren. Sehr traurig dann.

Zu was würde man mir raten? Das Beste wären natürlich zwei große Festplatten auf die man doppelt alles abspeichern tut, damit, falls eine über die Wupper geht, man noch die Zweite hat.

Auf weniger Festplatten zu reduzieren ist einfacher und übersichtlicher. Was die Sicherheit angeht ist ein Backup Pflicht, besser Zwei.
Es gibt da die 3-2-1 Regel die lautet in etwa so:
Daten sollten 3x vorhanden sein, 2x mit unterschiedlichem Backupsystem und Eins davon an einem anderen Ort.

Die Marke und Qualität ist da sekundär bzw. zu vernachlässigen. Lacie ist gut und teuer und nicht notwendig.
 
rudluc

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
4.220
Punkte Reaktionen
3.285
Und was spricht gegen eine wesentlich günstigere WD Elements mit 10TB?
Ich habe vor ein paar Tagen sogar nur 179€ dafür bezahlt. Ich schätze, sie sinkt auch wieder mal im Preis.
 

Ähnliche Themen

Tommy66
Antworten
12
Aufrufe
323
Tommy66
Tommy66
slash
Antworten
82
Aufrufe
2.285
slash
slash
P
Antworten
1
Aufrufe
111
oneOeight
oneOeight
Oben