Kanzlerfrage

Diskutiere das Thema Kanzlerfrage im Forum MacUser Bar.

Welchen Spitzenpolitiker würdest du direkt zum Kanzler wählen ?

  1. Angela Merkel

    55 Stimme(n)
    62,5%
  2. Gerhard Schröder

    18 Stimme(n)
    20,5%
  3. Guido Westerwelle

    6 Stimme(n)
    6,8%
  4. Claudia Roth

    4 Stimme(n)
    4,5%
  5. Oskar Lafontaine

    5 Stimme(n)
    5,7%
  1. BillFromTheHill

    BillFromTheHill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    05.05.2005
    Wieder etwas politisches:

    Frau Merkel schneidet in Umfragen anscheinend "hervorragend" ab, was ich nicht ganz glauben kann.

    Unhabhängig von der Partei, welchen aussichtsreichsten Kandidat würdest du zum Kanzler direkt wählen ?
     
  2. Moses.sesoM

    Moses.sesoM Mitglied

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    31.12.2006
    Steinmeier.
     
  3. BillFromTheHill

    BillFromTheHill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    05.05.2005
    Halt, das war schneller, als ich die Umfrage erstellen konnte ... :D

    Als SPD-Kandidat habe ich natürlich jemanden ausgesucht mit eigenem Profil, und nicht jemanden, der sich bei Frau Merkel einschleimt, wegen Minsiterposten, Rente , etc...
     
  4. darkestRaven

    darkestRaven Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.06.2007
    der Punkt andere(n) bzw. alles schwachköpfe fehlt!
     
  5. BillFromTheHill

    BillFromTheHill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    05.05.2005
    Wir wollen ja, das ws konstruktives dabei rauskommt und wir den Kanzler der Macs ausrufen können. ;)
     
  6. Altair

    Altair Mitglied

    Beiträge:
    2.527
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Aber einer Umfrage in einem Mac-Forum glaubst du eher? :eek:
     
  7. marc2704

    marc2704 Mitglied

    Beiträge:
    10.680
    Zustimmungen:
    563
    Mitglied seit:
    23.08.2005
    Christian Wulf natürlich.
     
  8. "keinen" fehlt.
    Ich halte eine Kanzlerdirektwahl für gefährlich was den demokratischen Aufbau unseres Staates angeht.
     
  9. dejes

    dejes Mitglied

    Beiträge:
    6.701
    Zustimmungen:
    489
    Mitglied seit:
    31.07.2004
    Ich würde bei der Liste auch "keinen" wählen, aber das geht ja nicht.
    Und ob eine Direktwahl des Kanzlers eine gute Idee, wage ich auch zu bezweifeln.

    Gruß

    dejes
     
  10. darkestRaven

    darkestRaven Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.06.2007
    eben das meinte ich. Füg es doch ein :)
     
  11. BillFromTheHill

    BillFromTheHill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    05.05.2005
    geht nimmer. Und wie gesagt, einer muss es ja werden ...
     
  12. darkestRaven

    darkestRaven Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.06.2007
    Ich sprach da zu bömpfmactobi, der das ja kann.
     
  13. rutzel

    rutzel Mitglied

    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    09.03.2007
    Einen aus der Auswahl? :nono:
     
  14. Charles_Garage

    Charles_Garage Mitglied

    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Alle außer Oskar wären ok.
    Merkel wäre optimal.
    Ich fand Merkel schon immer gut, seit ich sie mal auf einem Vortrag gehört habe. Auch wenn ich nie CDU-Fan war.
    Sie scheint sich gut durchzusetzen zu können. Politisch ist sie pragmatisch-liberal.
    Gerhard Schröder wäre auch ein guter Kanzler, wenn er nicht die SPD im Rücken hätte. Außerdem ist er mir unsympatisch.
    Guido Westerwelle ist nicht integrativ genug, außerdem fehlt ihm irgendwie das Alpha-hafte.
    Claudia Roth ist kein Kanzlertyp und auch kein Administrationstyp.
    Oskar Lafontaine würde Deutschland in den Ruin führen.
     
  15. ProfHase

    ProfHase Mitglied

    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    29.07.2006
    Merkel sollte sich mehr um innenpolitische und soziale Belange kümmern und außerdem IST es einfach so, dass man als Politiker nicht so stümperhaft reden und Auftreten darf wie Angie.
    Sie hat keinen Stil. Sie verbreitet keine Atmosphäre.
    Das kann man auch nicht trainieren und hat mit Aussehen auch nichts zu tun.
    Es kommt in der Politik nicht nur auf rein pragmatische Gesichtspunkte an.
    Und selbst daran hapert es in der aktuellen Regierung.
     
  16. Charles_Garage

    Charles_Garage Mitglied

    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Stümperhaft sind Merkels Reden ganz sicher nicht.
    Merkels Art finde ich stilvoller als Schröders Art, die oft nur aus plumpen Alphatier-Gehabe und wohlfeilen Sprüchen bestand. So etwas beeindruckt mich überhaupt nicht.
    Schon das Wahlduell hat das gezeigt. Merkel hat hier eine deutlich bessere Figur gemacht als Schröder, auch wenn das viele anders sahen.

    p.s: Deine Photos finde ich echt gelungen. Im Gegensatz zur Kanzlerfrage hast Du bei der Motivwahl Geschmack. ;)
    Im ernst, als ich sie das erste mal angeguckt habe, dachte ich Du wärst Profi. Aber Du gehst ja noch zur Schule, oder?
     
  17. tim-campo

    tim-campo Mitglied

    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    01.08.2005
    von der generellen politischen Ausrichtung noch am ehesten Claudia Roth, aber die als Bundeskanzler will ich mir lieber nicht vorstellen :nono:
     
  18. Altair

    Altair Mitglied

    Beiträge:
    2.527
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Ich würde Frau Merkel zwar nicht wählen (genausowenig wie einen anderen aus der Liste oben), aber stümperhaft sind ihr Auftreten und ihre Fähigkeiten als Rednerin sicher nicht. Sie hat keinen Geschmack, was Kleidung und Frisuren angeht, aber als Rednerin ist sie ausgezeichnet. Hat man vor allem bei diversen Nachfragen während Heiligendamm gemerkt, als sie einige naturwissenschaftliche Zusammenhänge 1-2 Minuten lang völlig frei näher ausgeführt hat. Von Schröder hätte es da nur einige vollmundige Statements nach Gutsherrenart gegeben und Stoiber wäre in 2 Minuten nicht über geschätzte 150 Ähs hinausgekommen.
     
  19. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    5.697
    Zustimmungen:
    3.264
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    find ich gar nicht. selbst als alter sozi muss ich frau merkel eine besonnene und wohltuende art attestieren. wo man sich früher für herrn schröder manchmal schämen musste ist das bisher bei frau merkel nicht der fall.

    und ihre art scheint auch nicht so verkehrt zu sein. sowohl aussenpolitisch (EU-Ratspräsidentschaft, G8-Gipfel) als auch innenpolitisch (solche leute wie koch im schach halten) geben ihr die erfolge recht.

    hätt nix dagegen, wenn sie weiter machen würde.
     
  20. Charles_Garage

    Charles_Garage Mitglied

    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Ja aber dann bitte ohne SPD. In der CDU gibt es genug Sozialdemokraten. ;)
     

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...