Kann man mit einem Mac auch arbeiten?

Diskutiere das Thema Kann man mit einem Mac auch arbeiten? im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. Oberfrosch

    Oberfrosch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.08.2007
    Hallo,

    bei jeder Anfrage, wie irgendwas am Mac funktioniert, bekommt man ständig Tipps, dass man dafür dieses oder jenes Tool downloaden soll und einsetzen soll.
    Kann man denn mit einem Mac auch mit der Standard-Konfiguration arbeiten (Office inklusive)?

    Unter Windows habe ich mich schwer gehütet, meinen Rechner mit allen möglichen Dreckstools zuzumüllen.
    Unter Mac scheint das aber gang und gäbe zu sein.

    Arbeitet jemand von euch auch mit der Standardkonfiguration und mit den 2-5 zugekauften Programmen (Parrallels/Fusion, Office, Missing Link)?

    Grüße

    Der Oberfrosch
     
  2. Cadel

    Cadel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.469
    Zustimmungen:
    438
    Mitglied seit:
    23.10.2006
    office ist nicht inklusive.
    (aber bei welchem windows-pc ist office inklusive? maximal das tolle "works" oder son kram ist in der regel vorinstalliert)
     
  3. -memo-

    -memo- Mitglied

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.01.2007
    Na klar, ist das möglich. :) Office aber ist wie gesagt nicht dabei.
     
  4. Genau dazu ist der Mac doch da :suspect:

    Bedenke, dass hier in der Regel nur Leute Posten, die Probleme haben. Jemand, der kein Problem hat, postet auch nicht :)

    Aber selbst bei Problemen sind Zusatztools oft nicht wirklich nötig...

    Es kommt halt drauf an, was Du machen willst.
    Und dafür brauchst Du dann auch die Software.

    Zudem ist die Programmphilosophie ein wenig anders:
    Während man für Windows oft Eierlegende Wollmilsäue bekommt, also Programme, die ein breites Spektrum von Funktionen abdecken, so findet man für OSX eher Programme, die EINE Sache können.

    Bester Vergleich: MS Outlook als Mail, Adress und Kalenderprogramm, während es unter OSX für jeden Bereich eine eigene Applikation gibt. :)

    mfg
    Lukas, der mit seinem Mac fast ausschließlich arbeitet :)
     
  5. Oberfrosch

    Oberfrosch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.08.2007
    Missverständnis?
    Ich weiss, dass Office nicht inklusive ist und hatte deshalb in einem letzten Satz auch extra von zugekauften Programmen geredet (Office).

    Aber eigentlich will ich einen Rechner mit BS kaufen, ein Office daz und damit sollte man alles machen können, was am täglichen Schreibtisch anfällt.

    Spezialanforderungen klammere ich hier ausdrücklich aus.

    Nur so mails, bilder, videos, briefe, einkaufslisten, internet etc.



    Oberfrosch
     
  6. SilentCry

    SilentCry MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    28.04.2005
    Ja, hier ich. Solange Du mit diversen Tools nicht reine Anwendungsprogramme meinst.
    Derzeit reicht für mich: NeoOffice, XBackup-Suite und die Palette der mirgelieferten Programme (wie zB. Apple Mail, Safari, et al.). Tools für das System habe ich überhaupt keine installiert, man braucht ja auch keinen Mist wie Registry Cleaner, Unistall-Wächter, Defragger, etc.
     
  7. Pepe-VR6

    Pepe-VR6 Mitglied

    Beiträge:
    2.481
    Zustimmungen:
    73
    Mitglied seit:
    21.02.2005
    Ich fahre auch das Standard Setup.
    Also Mac OsX und Office. Auf dem MacBook hab ich ein kleines Zusatzprogramm um den Lüfter einstellen zu können.

    Läuft alles prima :D
     
  8. TheGamerBG

    TheGamerBG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    05.04.2006

    Ja dann passts ja.

    Kauf dir den mac + Office und du hast alles was du willst und obeen geschreiben hast + noch mehr
     
  9. orgonaut

    orgonaut Mitglied

    Beiträge:
    10.256
    Zustimmungen:
    770
    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Ob man sein System jetzt mit Tool überfrachten will oder nicht hängt letztlich von der eigenen Einstellung und den eigenen Bedürfnissen ab. „Problematisch“ wird es dann, wenn man seinen Mac auf Windows trimmen will, dann kommt man ohne zusätzliches Zeug eigentlich nicht aus. Dafür ist ein Mac aber auch nicht gedacht…

    Ich persönlich benötige keine zusätzlichen Tools um mit meinen Mac zur vollsten Zufriedenheit zu arbeiten. (Ich arbeite vorwiegend mit Adobe CS.)
     
  10. Mails: Mail.app
    Bilder: iPhoto zur Verwaltung und rudimentäre Bearbeitung.
    Sobald es in dne Bereich Bildbearbeitung und Erstellung geht, braucht man aber andere Tools. Ein "Paint" gibt es auf einem frischem System nicht
    Videos: Angucken mit Quicktime, Erstellen/Bearbeiten mit iMovie
    Briefe: Rudimentär mit "Texteditor", sonst halt Pages oder Word
    Einkaufsliste: Mit "Notizzettel", oder als ToDo mit iCal, oder ganz komplex mit Excell oder Numbers
    Internet: Safari

    Ist im Grunde fast alles da.
    Für Sonderwünsche sind dann wieder andere Programme da :)
     
  11. .floyD

    .floyD Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    22.04.2007
    Mein macbook wird ausschließlich zum Arbeiten und ein bisschen Internet benutzt. Mein OS X ist schon recht an mich angepasst, aber dazu habe ich gar kein zusätzliches Tool installiert, sondern nur OpenOffice. Die Tools, die OS X mitbringt, sind für den Desktop-Bedarf weit mehr, als ausreichend.

    Wenn ich da dran denke, was ich auf meiner Windows-Mühle alles brauche um den selben Workflow zu erzeugen - das sind wesentlich mehr Programme.
     
  12. im143x

    im143x Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.12.2006
    Ein neuer Mac hat ja schon OSX und iLife drauf. Gibt man dann noch Geld aus für einen .Mac-Account und iWork, hat man ein komplettes Paket, was - davon bin ich überzeugt - die wenigsten User ganz ausreizen werden.

    Für den Anfang ist das auch die allerbeste Lösung meiner Meinung nach.
     
  13. mac.intosh

    mac.intosh Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    Also ich kann super mit meinem Mac arbeiten und habe keine Zusatztools..
    einzige was ich hab sind Plug-Ins .. Flip4Mac, Perian damit ich über Quicktime auch wirklich alles anschaun kann.. aber sonst NIX.

    Die mitgelieferten Programme sind absolut ausreichend für dich und für Office gibts NeoOffice (gratis) und Office:mac 2004 (wobei du hier am besten auf 2008 wartest, Anfang 2008) ..oder auch iWork '08
     
  14. Shetty

    Shetty Mitglied

    Beiträge:
    4.701
    Zustimmungen:
    428
    Mitglied seit:
    13.06.2004
    Nein. Es ist nur eine Art teurer iPod.
     
  15. spacenut

    spacenut Mitglied

    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    31.05.2006
    Wußt ich's doch... :hehehe:
     
  16. koobcam

    koobcam Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    26.08.2006
    Erst mit einem Mac kann man überhaupt arbeiten! Bin vor einem Jahr nach über 20 Jahren geswitched.

    Den ganzen Dreck wie Tuneup, Adware, Antivir, etc. braucht man nicht mehr.

    Ich konsumier im Monat fast alle Mac Zeitschriften, damals fast alle PC Zeitschriften. Wenn ich jetzt am Zeitschriften Stand vorbeigehe schüttelt es mich wenn ich die entsprechenden PC Headlines lese. Vista absichern, stabilisiern, beschleunigen, aufräumen, wird Ihr System langsamer?, Registry Hacks - alles Kacke!
    Such mal so eine Headline bei einer Mac Zeitschrift - kannste lange suchen;-)

    Kauf Dir einen Mac und Ruhe ist damit!

    Das einzige was mir fehlt ist Starmoney - dies muß ich zugegeben unter Parallels laufen lassen, welches mir aber Tag täglich bescheinigt den richtigen Schritt gemacht zu haben.
     
  17. MacSteven

    MacSteven Mitglied

    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    04.03.2007
    Hallo koobcam,

    werde demnächst auch switchen und stehe ebenfalls vor dem Problem, daß es kein gescheites Homebankingprogramm für den Mac gibt.

    Läuft bei Dir StarMoney in Parallels ohne Probleme? Funktioniert z.B. der USB-Chipkartenleser unter Parallels?

    Gruß, MacSteven
     
  18. koobcam

    koobcam Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    26.08.2006
    Ich habe hier den Chipdrive micro 130 V4 30A und der geht einwandfrei, direkt oder indirekt.
    Starmoney läuft einwandfrei unter Parallels.

    Ich habe meinen Chipdrive indirekt angeschlossen - dieser hängt an einem Keyspan USB Server, der USB Server wiederum an meinem WLAN Router.

    Die am Keyspan angeschlossenen USB Geräte wie Chipkartenleser, Scanner, Drucker, etc. kann man dann ganz einfach per Software "an- und abklemmen". Diese Treibersoftware gibt es für OS X und Windows!

    Hat für mich den Vorteil, dass mein Schreibtisch frei bleibt und alle anderen Geräte in die Abseite verbannt...
     
  19. Was genau spricht gegen BankX?
     
  20. koobcam

    koobcam Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    26.08.2006
    Ist eben kein gescheites Programm wenn man Starmoney gewöhnt ist:D
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...