Kann man im Appstore die Download-Location irgendwie ändern? Statt Programme?

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
450
Ich hoffe, dass Technisches zum App-Store hier hineingehört.

In den Einstellungen der App-Store App kann man nichts Diesbezügliches ändern, sondern es geht immer in den Folder "Programme". Zumindest soweit ich weiss.

Jetzt hat mein Sohn - möglicherweise zum Tricksen ihm verbotener Apps - irgendetwas so gemacht, dass geladene Apps in irgendeinen Ordner in den Tiefen von "Library"-Unterordnern gehen. Er weiss angeblich nicht, wie das passiert ist, und ich selbst kann jetzt auch nichts mehr in den Ordner "Programme" laden. :unsure:

Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
49.797
Du (oder dein Sohn) kannst die Programme nach dem herunterladen ja dahin verschieben wo du möchtest.
Die müssen nicht im Programme Ordner sein.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.291
Hat der sohnemann denn won eigenes Benutzerkonto oder geht er über deinen Account rein?
 

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
450
Du (oder dein Sohn) kannst die Programme nach dem herunterladen ja dahin verschieben wo du möchtest.
Die müssen nicht im Programme Ordner sein.
Nein, das meine ich nicht. Sondern dass Downloads jetzt automatisch beim App-Store-Button "Laden" in einen ziemlich abwegigen Library UnterUnterUnterOrdner gehen.
 

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
450
Hat der sohnemann denn won eigenes Benutzerkonto oder geht er über deinen Account rein?
Ja, er läuft auf seinem "normalen" Account ohne Admin-Rechte. Also nicht über meinen Admin-Account.

EDIT:

Kennt auch das Admin-Passwort nicht, weil ich das vor ein paar Tagen geändert habe.
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.545
Melde dich doch mal vom App Store ab, starte den Rechner neu und melde dich wieder an. Vielleicht ist dann alles wieder beim alten. Ich habe bezüglich der Programmkäufe jedenfalls keine Einstellung gefunden, die einen Speicherort angibt.
 

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
450
Ich habe jetzt mal das Sohn-Account im App-Store abgemeldet und mich als Admin angemeldet. Alles normal.
Dann als Admin wieder abgemeldet und mit dem Sohn-Account angemeldet:
Auch alles normal! :unsure:

Ich verstehe es einfach nicht... Aber jedenfalls bitte ich um Nachsicht, dass ich Euch damit behelligt habe. :hamma:
 

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
450
Ich möchte mir doch noch eine Nachfrage erlauben:

Ist es für mich als Admin irgendwie möglich, für einen normalen User (meinen Sohn) technisch das Laden und Installieren von Apps zu verhindern?

Das Laden vermutlich nicht, weil man im Netz ja viele *.DMGs bekommt. Also das Installieren? Oder nach einem Installieren ein Ausführen?

Ich habe die dunkle Befürchtung, dass die Antwort NEIN ist, aber dann könnte ich mich ja sogar fragen, worüber ein Admin denn überhaupt eine Kontrolle hat...
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
878
Ich möchte mir doch noch eine Nachfrage erlauben:

Ist es für mich als Admin irgendwie möglich, für einen normalen User (meinen Sohn) technisch das Laden und Installieren von Apps zu verhindern?

Das Laden vermutlich nicht, weil man im Netz ja viele *.DMGs bekommt. Also das Installieren? Oder nach einem Installieren ein Ausführen?

Ich habe die dunkle Befürchtung, dass die Antwort NEIN ist, aber dann könnte ich mich ja sogar fragen, worüber ein Admin denn überhaupt eine Kontrolle hat...
Ja, natürlich geht das - wie auf jedem anderen Unix System auch. Du musst dich dann allerdings mit den Methoden eines UNIX Administrators vertraut machen und je nach Leidenswunsch kannst du die macOS Serverkomponente nachladen oder direkt über Terminal.app arbeiten.
 

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
450
Du musst dich dann allerdings mit den Methoden eines UNIX Administrators vertraut machen
Das klingt so, als ob ich für mindestens das nächste halbe Jahr lahmgelegt sein würde :o
und je nach Leidenswunsch kannst du die macOS Serverkomponente nachladen oder direkt über Terminal.app arbeiten.
Ich nix viel verstehen :kopfkratz:
Ja, natürlich geht das
Nun ja, könntest Du dann nicht Deine Systemkenntnis dazu verwenden, mir für genau das beschriebene Problem die Lösung ohne "macOS Serverkomponente" und/oder Terminal zu verraten? Also nur, was ich als Admin machen müsste?

Wenn's irgendwie geht :cake:
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
878
Nun ja, könntest Du dann nicht Deine Systemkenntnis dazu verwenden, mir für genau das beschriebene Problem die Lösung ohne "macOS Serverkomponente" und/oder Terminal zu verraten? Also nur, was ich als Admin machen müsste?
Nein, das werde ich nicht machen. Wenn du bei der Aktion auf der Ebene einen Fehler machst, dann brauchst du das Wissen was genau du da tust.

Früher(TM) gab es mal ein macOS Betriebssystem und ein macOS-Server Betriebssystem. Irgendwann ist dann aufgefallen, dass man die Unterscheidung bei einem Unix-basierten System gar nicht braucht und seitdem gibt es eine macOS-Serverkomponente die man zum regulären macOS dazu laden kann. Leider ist die Funktionalität dieser Server-GUI im Laufe der Jahre immer eingeschränkter geworden und einige, wie ich finde wichtige, Dinge kann man mit der heutigen GUI gar nicht mehr erreichen und dann muss man sowieso wieder auf die Terminal Ebene. Aber - das ist Territorium für mindestens gut angelernte Kenner und nix für Laien.
 

Anom13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2020
Beiträge
450
Naja, Ok.

Aber dann finde ich es schon ein wenig erstaunlich, dass ein Admin nicht einmal so elementare Rechte wirksam werden lassen kann, wie für einen Unter-User Laden und/oder Ausführen von beliebigen neuen Apps zu verhindern. Ohne dafür in die einzelnen Bits hineinkrabbeln zu müssen. Sogar ziemlich erstaunlich...

Alternativ geht es wohl auch nicht mit Bildschirmzeit, weil man da nur konkrete bereits geladene Apps sperren kann.
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
707
Alternativ geht es wohl auch nicht mit Bildschirmzeit, weil man da nur konkrete bereits geladene Apps sperren kann.
Ggf. könntest du es so realisieren, dass du über die Bildschirmzeit allen Apps in allen Kategorien ein Zeitlimit von 1 Minute gibst und dann unter "Always Allowed" einzelne Apps eben immer erlaubst.

Ob das geht – oder sinnvoll ist – kann ich dir nicht sagen. Probieren könntest du es ja mal (vielleicht auch mit einem Testuser).
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.255
@Anom13
Wenn man in den Einstellungen auf "Familienfreigabe" geht, kann man dort nach dem Einrichten einen Kinderaccount anlegen, also eine spezielle Kinder-ID. Da kann man dann z.B. einstellen, dass der Account keine Apps laden darf und vorher um Erlaubnis fragen muss (zumindest beim iPhone weiß ich das; wenn man sich bei einem Mac-Account mit der Kids-ID anmeldet, sollte es diese Einschränkung eigentlich auch geben).
 
Oben Unten