Kann man die "Nicht korrekt ausgeworfen" Meldung unterbinden?

macJoe42

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.12.2017
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
2
Wenn man ein externes Medium entfernt, ohne vorher "auszuwerfen", kommt die Meldung "Nicht korrekt ausgeworfen". Das nervt mich etwas. Kann man die unterbinden?
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
2.758
Punkte Reaktionen
1.392
+1
Meine TM-HDD (WD Elements), seit am USB-C-Display, entmountet sich öfters selbst und mountet dann wieder - dann hab ich beim nächsten Aufwecken immer 300 Finder-Notifications "Nicht korrekt ausgeworfen" :cautious:
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.172
Punkte Reaktionen
6.555
seit am USB-C-Display, entmountet sich öfters selbst und mountet dann wieder - dann hab ich beim nächsten Aufwecken immer 300 Finder-Notifications "Nicht korrekt ausgeworfen"
Einerseits hat das mit der Frage des TE nur insofern zu tun, als dass die gleiche Meldung ist.

Andererseits solltest du mal die Stromversorgung und die Durchschleusung der USB-Leitung im Display prüfen.

Zur Sache: Nicht jede USB-Hardware – oder genauer, die Dateiverwaltung auf dem Medium – verträgt das kalte Unmounten.
Gerade alte, langsame Sticks brauchen gefühlt ewig, bis Finder beim und nach dem Kopieren mit seiner Büroarbeit durch ist.
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
2.758
Punkte Reaktionen
1.392

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.172
Punkte Reaktionen
6.555
Du prüfst die hoffentlich im Handbuch genannten Spezifika für den Port und vergleichst sie mit den Bedürfnissen der anzuschließenden Platte.

Falls nicht gerade die Kabel oder die Buchsen marode sind, bekommt die Platte einfach zu wenig Saft vom Monitor aus zugebilligt. Vielleicht gerade so eben noch Regelkonform, aber nicht genug für einen Regelbetrieb einer Platte mit beweglichen Teilen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.837
Punkte Reaktionen
13.037
Wenn man ein externes Medium entfernt, ohne vorher "auszuwerfen", kommt die Meldung "Nicht korrekt ausgeworfen". Das nervt mich etwas. Kann man die unterbinden?
Gewöhn dir das lieber ab.
Das beschädigt das Dateisystem, d.h. du reparierst das besser das nächste Mal.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.06.2012
Beiträge
13.347
Punkte Reaktionen
17.484
Wenn man ein externes Medium entfernt, ohne vorher "auszuwerfen", kommt die Meldung "Nicht korrekt ausgeworfen". Das nervt mich etwas. Kann man die unterbinden?
Unterbinde das, indem du immer korrekt auswirfst.
Ich habe mir auf die Art einen USB-Stick geschrottet.
 

Cherusker

unregistriert
Dabei seit
29.09.2021
Beiträge
376
Punkte Reaktionen
398
Dachte ich könnte erahnen, wann tatsächlich noch Dateioperationen stattfinden. So viel ist das ja nicht.
Das kannst Du nicht erahnen. Die Systeme arbeiten dazu viel zu komplex. Wann was aus dem Cache geschrieben wird, hängt von von sehr vielen Faktoren ab und die Syncs mit der Cloud kommen hinzu.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
13.459
Punkte Reaktionen
5.504
Mit welchem System?
Und kommt vorher eventuell die Meldung, eine Datei würde noch verwendet, auch wenn sicher zu sein scheint, daß das nicht der Fall sein kann?
 

BEASTIEPENDENT

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.10.2003
Beiträge
2.369
Punkte Reaktionen
222
Unterbinde das, indem du immer korrekt auswirfst.
Ich habe mir auf die Art einen USB-Stick geschrottet.
Ich ziehe seit 2003 meinem Umstieg auf den Mac meine USB-Laufwerke eigentlich immer so ab, ohne sie vorher „auszuwerfen“. Ich denke, in der all der Zeit hätte mal etwas passieren müssen mit dem Dateisystem, wenn das wirklich schädlich wäre. Ob noch Kopiervorgänge im Gange sind, merkt man eigentlich schon (Fortschrittsbalken?).

Vielleicht kann mans es bei TimeMachine-Festplatten nicht eindeutig merken, das weiß ich nicht, benutze ich nicht. Aber bei normalen Datenplatten kann ich sehr wohl verfolgen, ob ich da grade etwas drauf schreibe oder von lese oder nicht (jedenfalls hat es bisher immer so funktioniert).

Dieses Eject-Tool spart leider nicht einen einzigen Klick, den Sinn der App verstehe ich nicht.
• Ein Klick: Rahmen um die auszuwerfenden Laufwerke ziehen.
• Zweiter Klick: Laufwerke auswerfen
Mit der App:
• Erster Klick in die Menüleiste
• Zweiter Klick: Alle Laufwerke auswerfen.
Wo soll da die Ersparnis sein?
EDIT: Oh, ich hatte es falsch verstanden, ein Rechtsklick auf das Menüleistensymbol (nicht in die aufgeklappte App) soll alle Laufwerke auswerfen. Okay, dann isses doch einen Klick weniger. /EDIT


Betreffs Synchronisierungsvorgägne der Cloud: Was hätte irgendeine Cloud auf meinen externen Platten zu suchen?

BTW: Unter Monterey werden ohnehin dauernd USB-Geräte ausgeworfen, ohne dass man sie auswirft. Leider poppen trotzdem auch noch die nervigen „Du sollst aber nicht“-Meckereien auf. Ich wünschte wirklich, man könnte diesen Sch*** abstellen!
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.211
Punkte Reaktionen
4.133

BEASTIEPENDENT

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.10.2003
Beiträge
2.369
Punkte Reaktionen
222
Vielleicht auch hier nochmal zur Klarstellung:
Ein Abziehen während eines Schreibvorgangs kann ganz sicher das Dateisystem beschädigen und ich würde auch nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, dass die Schreibköpfe das immer gut finden.

Ich habe nicht und werde auch niemandem empfehlen, Festplatten einfach abzuziehen. Ich habe nur gesagt, dass ich selber das meistens mache. Und dass ich das nur dann mache, wenn ich sicher bin, dass auf dieses Gerät gerade nicht zugegriffen wird.

Und tatsächlich wird es mit der Zeit wahrscheinlicher immer sinnvoller, Festplatten tatsächlich „ordentlich“ auszuwerfen, bevor man sie einfach abzieht, weil tatsächlich alles immer komplexer wird und möglicherweise Schreib- oder Lesevorgänge auch auf externen Platten laufen, obwohl man dort selber gerade gar nichts öffnet, kopiert oder hinschreibt (aber das Betriebssystem oder irgendein Tool… oder, sowieso, TimeMachine!)!
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.837
Punkte Reaktionen
13.037
Dachte ich könnte erahnen, wann tatsächlich noch Dateioperationen stattfinden. So viel ist das ja nicht.
Das kann bei HDD erfühlen, wenn die aufhört zu rotieren.
Bei USB Sticks oder SSDs hilft deren LED falls vorhanden.
Sonst ist das eher raten.
Für schnelles Abstecken optimieren gibt es hier nicht.
 

JARVIS1187

Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
878
Punkte Reaktionen
851
Ich ziehe seit 2003 meinem Umstieg auf den Mac meine USB-Laufwerke eigentlich immer so ab, ohne sie vorher „auszuwerfen“. Ich denke, in der all der Zeit hätte mal etwas passieren müssen mit dem Dateisystem, wenn das wirklich schädlich wäre. Ob noch Kopiervorgänge im Gange sind, merkt man eigentlich schon (Fortschrittsbalken?).
Glückspilz! Ich hab mir damit unter macOS schon 2 Laufwerke geshreddert. Eins ist seither völlig unbrauchbar, lässt sich nichtmal mehr neu formatieren. Arbeite seit 2017 mit macOS. Ist nicht verwunderlich, wenn der Cache verwendet wird und dann plötzlich der Strom zum Laufwerk weg ist.
Bei Windows ist das (und soweit ich weiß nur da) anders, da werden die Laufwerke aufs schnelle Entfernen getrimmt - von Werk aus. Muss dann für jedes Laufwerk (und für das Laufwerk an verschiedenen USB-Ports) je neu eingestellt werden, wenn man den Cache verwenden will und dann sollte man eben auch das Laufwerk auswerfen. Auch mit der Option sind in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis schon Laufwerke bzw. dessen Inhalte größtenteils hops gegangen.

Die Meldung ist also schon richtig. Die sollte weiterhin erscheinen. Wenn sie erscheint, ohne, dass du was dazu tust, solltest du zumindest erstmal von einem Fehler am Laufwerk und/oder an den Kabeln ausgehen. Das System könnte auch eine mögliche Fehlerquelle sein, die würde ich aber zuletzt angehen, insbesondere, wenn das während des Ruhezustands passiert. Am Besten Laufwerke immer vorher auswerfen, bevor du den Mac abschaltest. Kann auch ein böses Zusammenspiel zwischen dem Chipsatz der externen Platte und dem System sein. Je nachdem, wann der Chipsatz die Platte anwirft....
 

BEASTIEPENDENT

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.10.2003
Beiträge
2.369
Punkte Reaktionen
222
Wenn sie erscheint, ohne, dass du was dazu tust, solltest du zumindest erstmal von einem Fehler am Laufwerk und/oder an den Kabeln ausgehen. Das System könnte auch eine mögliche Fehlerquelle sein, die würde ich aber zuletzt angehen, insbesondere, wenn das während des Ruhezustands passiert. Am Besten Laufwerke immer vorher auswerfen, bevor du den Mac abschaltest. Kann auch ein böses Zusammenspiel zwischen dem Chipsatz der externen Platte und dem System sein. Je nachdem, wann der Chipsatz die Platte anwirft....
Das ist v.a. ein Monterey-Problem, wie man ja auch im Forum und Zeitschriften vielfach nachlesen kann. Hängt nicht auch u.a. das Problem, das neuere MAcs über Nacht alle Akkuleistung verlieren, damit zusammen, dass USB-Geräte den Mac andauernd aufwecken?

Anyway: Auch meine SD-Card-Speicherkarte wird in fast jedem Ruhezustand ausgeworfen, seit Monterey. Da gibt es keine Kabel oder so. Das hat vor Monterey immer funktioniert und klappt seit Monterey bei so vielen anderen auch nicht mehr, da muss ich keine Kabel untersuchen. Wenn ich erneut anstöpsele, läuft es ja auch einwandfrei inkl. Backups.
 
Oben Unten