• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Kann eine Datei nicht löschen, weil sie angeblich zum MacOS gehört.

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.882
Lass die Systeminfos einfach mal eine halbe stunde offen, gelegentlich verschieben sich da die Balken nochmal, weil der Rechner dann nochmal genauer nachschaut...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bernie313

UnixCoon

Mitglied
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
143
Manche Programme sind sehr hartnäckig zu entfernen. Besonders die, die fragen "möchte Änderungen vornehmen", die haben dann sogesagt "Administratoren Rechte" und können macOS vortäuschen sie benötigt man. Da Programme trotzdem keine "System Rechte" haben kann man mit einen Umweg das Programm löschen.

Den Mac ausschalten.

Anmachen und sofort CMD + R halten

Dann oben auf "Dienstprogramme drücken" Terminal öffnen und schreiben "csrutil disable"

Mac starten und schon kannst du es löschen.

Bitte danach wieder "csrutil enable" schreiben, damit du eine aktive SIP hast
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: horado und dg2rbf

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.782
"Sonstiges" kann alles mögliche sein, was das System nicht zuordnen kann, und außerdem ist die Azeige ist sowieso bekanntermassen fragwürdig.
Daraus auf "Datenmüll" zu schließen ist ebenfalls fragwürdig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bernie313 und dg2rbf

horado

Mitglied
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
768
... Daraus auf "Datenmüll" zu schließen ist ebenfalls fragwürdig.
Mag ja sein, wenn allerdings unter Sonstige eine Datenmenge von exakt 258 GB angezeigt wird und alle anderen Ordner wie: Programme, Fotos, Dokumente, Mail Musik ... nicht viel über 100 GB betragen, dann kann man schon ins Grübeln kommen.

Bildschirmfoto 2020-07-29 um 13.55.20.png
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.702
Du kannst mal einen sicheren Systemstart machen (danach wieder normal) und dann nochmal nachschauen. Ansonsten gibt es nur einen sicheren Weg:

"Nuke it from orbit. It's the only way to make sure."
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac und horado

horado

Mitglied
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
768
Der sichere Systemstart hat nichts gebracht, also werde ich nochmal grübelnd in mich gehen, ob ich mich nicht zwangsläufig doch noch in den "Orbit" begeben soll und alles platt mache :)
 

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
540
Du könntest auch kleinschritter vorgehen und mit Tools wie "DaisyDisk" nachschauen, an welchen Stellen jetzt eigentlich Daten rumliegen. Die sehr allgemeine Bezeichnung "Sonstiges" ist ja nicht wirklich hilfreich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: horado und dg2rbf

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.782
Mag ja sein, wenn allerdings unter Sonstige eine Datenmenge von exakt 258 GB angezeigt wird und alle anderen Ordner wie: Programme, Fotos, Dokumente, Mail Musik ... nicht viel über 100 GB betragen, dann kann man schon ins Grübeln kommen.

Anhang anzeigen 299009
Kann man natürlich.
Muß man aber nicht.
Und sollte man nicht, wenn man die zwölftausend Threads gelesen hätte zu diesem Thema (was natürlich niemand verlangt).
Ich frag mich ja immer, warum da jemand überhaupt reinschaut.
Ich habe doch einen Überblick, was ich selbst gespeichert habe.
Ich weiß, daß das System und von mir installierte Programme Platz brauchen.
Was erwarte ich dann von einer derartigen pauschalen Übersicht?
Heimlich eingenistete Platzfresser? So doof progammiert, daß sie hier auftauchen?
Es gibt, direkt über den Finder, weit bessere Verfahren, problematische Platzfresser auftzuspüren.
Versteckte Dateien anzeigen lassen, dann in der Listenansicht alle Größen anzeigen lassen. Und dann Brain 2.0 (oder ist 4.0 schon aktuell?) einschalten und selbst entscheiden.
Was immer die KI-Froschung bringt - für diese Übersicht bringt sie wenig. Eher garnix.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

horado

Mitglied
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
768
Kann man natürlich.
Muß man aber nicht.
Und sollte man nicht, wenn man die zwölftausend Threads gelesen hätte zu diesem Thema (was natürlich niemand verlangt).
Ich frag mich ja immer, warum da jemand überhaupt reinschaut.
Ich habe doch einen Überblick, was ich selbst gespeichert habe.
Ich weiß, daß das System und von mir installierte Programme Platz brauchen.
Was erwarte ich dann von einer derartigen pauschalen Übersicht?
Heimlich eingenistete Platzfresser? So doof progammiert, daß sie hier auftauchen?
Es gibt, direkt über den Finder, weit bessere Verfahren, problematische Platzfresser auftzuspüren.
Versteckte Dateien anzeigen lassen, dann in der Listenansicht alle Größen anzeigen lassen. Und dann Brain 2.0 (oder ist 4.0 schon aktuell?) einschalten und selbst entscheiden.
Was immer die KI-Froschung bringt - für diese Übersicht bringt sie wenig. Eher garnix.
Ok, das klingt plausibel.
 

UnixCoon

Mitglied
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
143
Mag ja sein, wenn allerdings unter Sonstige eine Datenmenge von exakt 258 GB angezeigt wird und alle anderen Ordner wie: Programme, Fotos, Dokumente, Mail Musik ... nicht viel über 100 GB betragen, dann kann man schon ins Grübeln kommen.

Anhang anzeigen 299009

Das ist garnicht mal so ungewöhnlich. Liegt aber so 0 daran, dass du Junk Dateien oder sonst was hast. Ich denke die 250Gb beziehen sich auf Spiele oder ähnliches. Guck mal bei Benutzer Geteilt nach oder deine erstellten Images nach
 

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.011
Sorry zusammen, aber ich muss hier mal was los werden, bevor hier so wilde Dinge empfohlen werden, wie SIP auszuschalten! Solche Ratschläge sind Schläge! und haben nichts mit Hilfe zu tun.

SIP hat Apple nicht aus Dummheit eingeführt. Auch können installer nicht einfach mir-nichts-dir-nichts in eine schreibgeschützte Partition schreiben. Das sagt doch alleine schon das Wort "schreibgeschützt" aus. Wie kommt man dann darauf, zu empfehlen, dass man dort den Schreibschutz deaktivieren solle und dann darin herum löscht? Was an der Meldung des Systems, das die Datei ein Teil des Systems sei, ist denn genau unverständlich? Oder glauben hier einige echt, sie sind schlauer als das System? Sieht so aus.

Die StagedExtensions sind im Zuge von SIP eingeführt worden. Kext, die darin sind, werden entfernt indem man nach Herstellervorgabe des Programms vorgeht, dass die kext mitgebracht hat. Diese Programm-Kext wird regelmäßig in /Library/Extensions installiert und muss dort deinstalliert werden.

Wenn dann die deinstall-Routine den kext-cache neu aufbaut, wird auch die staged extension verschwinden.

Wer mehr wissen will kann ja "man kextcache" aufrufen und nach "-invalidate" suchen und dort lesen. Sollte dann mal der cache nicht automatisch neu aufgebaut werden, dann wäre das der richtige Hinweis.

Also bitte lasst einfach diese sinnbefreiten "Tipps" mit csrutil disable ind derartigen Fällen.

SCNR
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LoBulli, dg2rbf und YoungApple

horado

Mitglied
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
768
Sorry zusammen, aber ich muss hier mal was los werden, bevor hier so wilde Dinge empfohlen werden, wie SIP auszuschalten! Solche Ratschläge sind Schläge! und haben nichts mit Hilfe zu tun.

SIP hat Apple nicht aus Dummheit eingeführt. Auch können installer nicht einfach mir-nichts-dir-nichts in eine schreibgeschützte Partition schreiben. Das sagt doch alleine schon das Wort "schreibgeschützt" aus. Wie kommt man dann darauf, zu empfehlen, dass man dort den Schreibschutz deaktivieren solle und dann darin herum löscht? Was an der Meldung des Systems, das die Datei ein Teil des Systems sei, ist denn genau unverständlich? Oder glauben hier einige echt, sie sind schlauer als das System? Sieht so aus.

Die StagedExtensions sind im Zuge von SIP eingeführt worden. Kext, die darin sind, werden entfernt indem man nach Herstellervorgabe des Programms vorgeht, dass die kext mitgebracht hat. Diese Programm-Kext wird regelmäßig in /Library/Extensions installiert und muss dort deinstalliert werden.

Wenn dann die deinstall-Routine den kext-cache neu aufbaut, wird auch die staged extension verschwinden.

Wer mehr wissen will kann ja "man kextcache" aufrufen und nach "-invalidate" suchen und dort lesen. Sollte dann mal der cache nicht automatisch neu aufgebaut werden, dann wäre das der richtige Hinweis.

Also bitte lasst einfach diese sinnbefreiten "Tipps" mit csrutil disable ind derartigen Fällen.

SCNR
Klare Worte, die ich durchaus nachvollziehen kann.