Kalibrierung des iMac Alu 20"-Displays

Diskutiere das Thema Kalibrierung des iMac Alu 20"-Displays im Forum iMac, Mac Mini.

  1. mredjumpsthegun

    mredjumpsthegun Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.04.2008
    Hallo Zusammen,

    vor zwei Wochen habe ich mir einen iMac Alu 20" gekauft, seit heute bin ich hier registriert. Ich freue mich auf einen interessanten Erfahrungsaustausch!

    Ich habe mich bereits im Rahmen meiner Kaufentscheidung mit der Kalibrierungsthematik des 20"-Display (iMac Alu) auseinandergesetzt. Hintergrund ist, dass ich den Mac auch für meine Bildbearbeitung nutzen möchte. Ich fotografiere mit hochwertigen Optiken analog auf Diamaterial und beabsichtige die Dias künftig mit dem Nikon Coolscan V zu digitalisieren. Dass ich nun das 20" Display des Alu iMac nicht mit professionellen Monitoren zur Bild-/Grafikbearbeitung vergleichen kann, ist mir durchaus bewußt. Vielmehr geht es mir darum, auf meinem Display einen einigermaßen realistischen (Vorab-)Eindruck von dem zu bekommen, was ich nachher als Abzug vor mir liegen habe (Ausgabe künftig wohl über (profilierten) Drucker Epson R2400). Soweit zu meinen Anforderungen.

    Nun habe ich im Rahmen meiner Recherchen sehr unterschiedliche Meinungen zum Thema Bildbearbeitung mit dem "kleinen" iMac und zur Kalibrierung des 20" Displays gelesen. Leider ist es auch nicht immer einfach zu erkennen, von welchem Anspruchsniveau die Schreiber ausgehen. Das macht eine objektive Einschätzung für mich nicht einfacher. Häufig hieß es, dass bereits das Glossy-Display eine Bildbearbeitung nicht zulässt. In folgendem Link ging es dann so weit, dass eine Kalibrierung unsinnig ist, da aufgrund des verbauten TN-Panels der Kontrast je nach Bildinhalt neu geregelt wird:

    http://www.hilfdirselbst.ch/foren/Monitorkalibrierung_aktueller_iMac_P339930.html

    Nichts destotrotz habe ich mir von Datacolor (Colorvision) den Spyder3pro angeschafft. Er liefert sichtbare Verbesserungen. Allerdings sind diese nicht von langer Dauer, da er mir bei jedem Neustart unter Win XP anzeigt, dass die Kalibrierung nicht mehr stimmt (durchgestrichenes Spyder-Symbol in Taskleiste). Eine erneute Kalibrierung ist erforderlich. Diese nehme ich also immer dann vor, wenn ich in PS arbeite. Etwas umständlich, aber praktikabel.

    Jetzt zu meinen Fragen:
    Wer hat ähnliche Anforderungen wie ich und ist mit dem Alu iMac 20" zufrieden bzw. wie geht ihr mit den vorhandenen Unzulänglichkeiten um?
    Wer nutzt eine Datacolor/Colorvision Kalibrierungslösung und welche Erfahrungen habt ihr damit ggfls. schon gemacht, evtl .auch mit der aktuellen 3er Generation?

    Besten Dank vorab schonmal für Eure Beiträge!

    Gruß,

    Jens
     
  2. rex1966

    rex1966 Mitglied

    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    10.12.2003
    Hallo mredjumpsthegun

    Ein 20" Alu iMac ?
    Oh Oh ich glaub das kannste vergessen.
    Hab selber einen und kann aus Erfahrung sagen das mit dem iMac so gut wie keine halbwegs ordentliche Bildbearbeitung zu machen ist,leider.

    Das verbaute Panel ist dafür einfach nicht geeignet.

    1. Billiges TN-Panel
    2. Glossy
    3. Davorgesetzte nicht entspiegelte Glasscheibe
    4. Sehr Blickwinkelabhängig.

    Das ist Leider Fakt,so gut die restliche Hardware auch ist.
    Da wird Dir nichts anderes übrig bleiben ein ordentliches Display dazuzukaufen und mit dranzuklemmen.
     
  3. bluespring

    bluespring Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.03.2008
    wir könnten den thread ja mal nutzen um unsere selbst kalibrierten 20er profile zu posten und auszutauschen. Evtl finden wir dabei ja doch noch "das beste" ;)
     
  4. Rick42

    Rick42 Mitglied

    Beiträge:
    5.105
    Zustimmungen:
    250
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Hallo und Wilkommen im Forum,

    Für meinen persönlichen Gebrauch reicht das iMac Display allemal, die damit erstellten/bearbeiteten Bilder machen einen ordentlichen Eindruck und sehen nach der Entwicklung übers iNet oder in den erstellten Fotobüchern auch ''real'' aus.
     
  5. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Naja, ich benutze zu Hause einen 20" Alu iMac, in der Arbeit (Druckerei) einen Eizo L885 ... zu sagen dass der Alu iMac für Fotobearbeitung nicht geeignet ist, ist schlichtweg absoluter Blödsinn. Ist der Monitor vom iMac anständig kalibriert (bei mir z.B. mit einem Monaco Gamma von X-Rite) ist der Monitor fast annähernd so farbecht wie der (natürlich ebenfalls farbkalibrierte) Eizo in der Arbeit. Auch der Unterschied vom iMac zum Cinema Display 23" zeigt dass das iMac Display nicht so Scheisse ist wie viele hier meinen.

    Man merkt den Unterschied imho nur in feinen Farbübergängen. Aber das ist dann Pest oder Cholera, denn sehen tut man sie am Cinema Display genauso wie beim Eizo ... nur beim iMac kommen sie stärker zur Geltung. Allerdings muss ich sagen dass mir das lieber ist als wie wenn man zu wenig sieht. Ich habe lange Jahre mit einem vermeindlich hochwertigen Röhrenmonitor gearbeitet und der hat feine Farbunterschiede gar nicht erst dargestellt. Und DAS ist noch viel heftiger.

    Also eins weiß ich mit 100%iger Sicherheit: So Scheisse wie alle sagen ist das iMac Alu Display auf keinen Fall!
     
  6. Struwelpeter

    Struwelpeter Mitglied

    Beiträge:
    2.236
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    729
    Mitglied seit:
    31.10.2007
    Dieser Aussage möchte ich mich jetzt einfach mal ohne wenn
    und aber anschließen.
    Mich ärgert es immer wieder, wenn das Display des 20" iMac
    hier so gnadenlos verrissen wird. Das Display ist meiner Meinung
    nach deutlich besser, als hier oft nachzulesen. Und über das
    Display meckern dann meist die, die gar keinen 20" iMac
    haben.
     
  7. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Vergleich mal ein Display was man normalerweise an einem Rechner hat mit dem vom iMac und ihr werdet merken wie gut das iMac Display eigentlich ist. Nur leider ist der Apple Käufer verwöhnt und will auch beim günstigsten iMac auch gleich High End Qualität. Das geht aber halt mal rein rechnerisch nicht.

    Wer einen für Bildbearbeitung prädestinierten Monitor haben will muss halt mindestens mit einem 20" CD anfangen. Nur kostet da halt der Monitor mal gleich 599.- Euro. Und wer mir erzählt dass z.B. ein 20" Samsung für 250,- Euro besser ist als das Display vom 20" Alu iMac, der lügt sich selber was vor in meinen Augen!

    Wie heissts so schön: You get what you pay for! Man kann nicht verlangen immer weniger für die Geräte zu bezahlen und mehr zu kriegen. Der alte 20" hat halt mal 300 Euro mehr gekostet als der jetzige 20". Irgendwo merkt man das halt. Dafür gibt es für annähernd den Preis vom alten 20" jetzt den 24" der ja ein S-IPS Panel verbaut hat. Wer das Geld nicht bezahlen will der soll sich nicht beschweren!!

    Nur zur Info: Ich nutze meinen 20" Alu iMac zu 80% zur Bildbearbeitung im gehobenen Amateurbereich und klar: Ein Cinema Display ist geil, aber das Teil kostet nochmal die Hälfte vom iMac ... eine Menge Holz wenn man sich überlegt dass der Unterschied eben NICHT die Welt ist!
     
  8. bluespring

    bluespring Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.03.2008
    kannst du mal dein farbprofil vom imac uploaden und hier posten? Das währe super :D
     
  9. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Das wird Dir rein gar nichts helfen, da alle Displays etwas anders sind, und von daher anderes kalibriert werden müssen.

    http://download.artaxx.de/Monaco_Gamma_Alu_iMac.icc.zip

    Aber nicht erschrecken wegen dem Braunstich. Da ich für die Arbeit viel für den Printbereich mache habe ich den Monitor bewusst auf D65 kalibriert!
     
  10. rex1966

    rex1966 Mitglied

    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    10.12.2003
    Für den 20" Alu iMac sind meines Wissens nach 2 verschiedene Panels verbaut.
    Zum 1. das TN-Panel von LG/Philips
    und 2. das TN-Panel von AU-Optronics

    Hatte beide in Verwendung und das Letzere ist jetzt in meinem 20" Alu iMac verbaut.
    Das LG/Philips ist ein 6-Bit TN (8-Bit FRC) und eine absolute Katastrophe.
    Das Panel von AU-Optronics ist ein 8-Bit TN-Panel und bedeutend besser was die Farbechtheit betrifft.
    Deswegen vermute ich jetzt einfach mal das deswegen die Meinungen über das Display des 20" Alu iMacs weit auseinander gehen.
     
  11. weltenbummler

    weltenbummler Mitglied

    Beiträge:
    11.310
    Zustimmungen:
    3.033
    Mitglied seit:
    01.08.2004
    Das allgemeine Geheule wegen des Displays ging in dem Moment los, als der Alu-iMac vorgestellt und die technischen Daten veröffentlicht wurden.
    Zu diesem Zeitpunkt hatte kaum jemand die Chance, es aus der Nähe zu betrachten.
     
  12. rex1966

    rex1966 Mitglied

    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    10.12.2003
    Deswegen sage ich ja,
    Die Leute die ein Panel von AU-O verbaut haben ärgern sich weniger weil das Panel um einiges besser ist.
    Es ist mit unter nicht ganz so blickwinkelabhänig wie das LG/Philips.

    Das größte Plus sind die echten 8-Bit.
    Das 8-Bit Dithering beim LG/Philips macht sich auch sehr stark bemerkbar.
     
  13. bluespring

    bluespring Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.03.2008
    danke - welche helkigkeitseinstellung benutzt du ? (das was man mit f1, f2 verstellen kann?)

    @all
    es gab doch nen trick um zu sehen welches panel verbaut ist - wie ging das gleich?
     
  14. rex1966

    rex1966 Mitglied

    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    10.12.2003
    Das kleine Programm SwitchResX downloaden und dann starten,dann auch Export DDC klicken.
    Das wird im Dok. Ordner abgelegt.
    Dieses Dok. öffnen und da findet man den Panel Typ unter Discription-2

    LG/Philips : LM201WE3 (8-Bit FRC Panel)
    AU-O : M201EW02 VB (8-Bit 16,7M Colors)
     
  15. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Ich kann Dir momentan nicht folgen!

    P.S.: Mein Display ist das viel gehasste Philips/LG 6-Bit TN Panel
     
  16. rex1966

    rex1966 Mitglied

    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    10.12.2003
    Er möchte wissen wieviel % helligkeit Du das Display eingestellt hast ;)
     
  17. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Volle Lotte :)

    Hier ist übrigens ein recht netter Test für die Displays:
    http://www.lagom.nl/lcd-test/

    Gerade auf der Seite sollte man den Unterschied zwischen gutem und schlechtem Panel sehr deutlich sehen: http://www.lagom.nl/lcd-test/gradient.php

    Meiner produziert da sehr wohl Streifen woran man erkennen sollte dass es sich um ein 6-Bit Panel handelt. Alle anderen Tests meistert das Display sehr gut. Auf der Seite sehe ich 254 nicht mehr: http://www.lagom.nl/lcd-test/white.php ... aber das wars auch schon.
     
  18. bluespring

    bluespring Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.03.2008
    super dan habe ich nen au-o display :freu:
     
  19. eiq

    eiq Mitglied

    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    369
    Mitglied seit:
    28.01.2005
    Kleine Randbemerkung: Egal wie gute Colorimeter ihr benutzt, das Display eines iMacs ist nicht kalibrierbar. Wenn man das möchte, wird man um ein gutes und halbwegs teures externes Display nicht herum kommen.

    Gruß, eiq
     
  20. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Gibt es da eine Erklärung dazu oder wenigstens eine Quelle?

    P.S.: Habe den oben genannten Displaytest mal auf meinem Eizo in der Arbeit gemacht. Beim Banding sieht man auch auf dem Eizo feine senkrechte Striche im ersten Viertel. Zwar nicht ganz so stark wie beim iMac, aber vorhanden sie sie trotzdem. Und der Monitor sollte damit wirklich keinerlei Schwierigkeiten haben. Imho wird das Alu iMac Display Problem etwas übertrieben!
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...