Kabel Deutschland empfehlenswert?

Diskutiere das Thema Kabel Deutschland empfehlenswert? im Forum MacUser Bar.

  1. tiger99

    tiger99 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.03.2007
    Hi Leute,
    inzwischen landet regelmäßig bei mir im Briefkasten Werbung von Kabel Deutschland für einen kombinierten Telefon- und Internetanschluß. Bin bisher bei der Telekom. Preislich schaue ich mich aber nach Alternativen um.

    Daher: Habt jemand von Euch Erfahrungen mit einem Anschluß von Kabel Deutschland? Würdet Ihr Euch nochmal für diesen Anbieter entscheiden oder ihn weiterempfehlen?

    Wichtig sind insbesondere (in dieser Reihenfolge):
    1. Stabilität des Anschlußes (er soll einfach "immer" funktionieren, wie der bisherige Anschluß auch).
    2. Telefon-Sprachqualität (halt wie bisher auch)
    3. Service: Soll natürlich gut sein, wenn Punkt 1. aber gewährleistet ist, sollte ich ihn kaum brauchen.
    4. Erst an letzter Stelle Datenübertragung (1Mbps ist eigentlich ausreichend, und das bieten ja inzwischen alle mindestens.)


    Danke und Gruß

    Tiger
     
  2. jomip

    jomip Mitglied

    Beiträge:
    1.984
    Zustimmungen:
    361
    Mitglied seit:
    02.03.2007
    Ich habe zwar keinen Telefon- und Internetanschluß bei Kabel Deutschland, aber null Vertrauen in diese Firma. Bei Störungen des TV- oder Radio-Empfangs ist entweder niemand telefonisch zu erreichen, oder falls doch einmal, sind die Antworten arrogant und pampig. Sobald mein Vermieter eine SAT-Schüssel installiert, wird der Kabelanschluß sofort gekündigt. Mein Tipp: Bleibe bei der Telekom (die sind weit besser als ihr Ruf), oder erkundige Dich nach einem regionalen Anbieter. Ich bin inzwischen bei Gelsennet (Versatel) und absolut zufrieden. Gute Preise - klasse Leistung.
     
  3. som

    som Mitglied

    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.04.2005
    Meine Eltern haben seit kurzem einen Vertrag bei KabelDeutschland
    1 Stabil
    2 gute Qualität
    3 keine Ahnung, bisher keine Probleme
    4 Datenübertragung sehr gut
     
  4. Dragonforce

    Dragonforce Mitglied

    Beiträge:
    3.601
    Zustimmungen:
    542
    Mitglied seit:
    06.08.2007
    Hol Dir VDSL 25/50 :D
     
  5. Coati

    Coati Mitglied

    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    88
    Mitglied seit:
    23.10.2003
    Is softwaregesteuert. Du musst für das telefon immer das modem anlassen. Und wenn du ne Nummer wählst (auch wenn das selbe Ortnetz wie deines ist) dann dauerts 4-6 Sekunden bis ein Signal kommt. Und man kriegt regelmäßig vertreterbesuche die einem digitalfernseh teuer verkaufen wollen. tlw mit dreisten Methoden

    Ich finde es günstig aber auch schwerfällig. Meine Meinung.
     
  6. auradoc

    auradoc Mitglied

    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    09.07.2005
    seit kabel-deutschland dsl flat (26mbit), ist der nicht enden wollende
    ärger mit telecom, acor und alice endlich geschichte.(seit dezember 07)

    2 tage nach onlinebestellung hat der sehr freundliche und kompetente kabeltechniker,
    nach 4 std kabel und technik, auf kosten von kabel deutschland, auf den neusten stand gebracht.

    er hatte auch das kabelmodem mitgebracht.
    seit dem läuft das netz super schnell und ohne irgend welche probleme.
    nebenbei ist sogar die feste ip dabei. ;)
     
  7. FinalFlash

    FinalFlash Mitglied

    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    15.01.2007
    Meine Schwester hatte mal Internet bei Kabel Deutschland. Allerdings ohne Telefon.
    Die Leitungen waren eigentlich immer stabil nur einmal wurden die Leitungen gekappt, weil der Nachbar seine Rechnung nicht bezhlt hat :rolleyes: Bis der Fehler richtig erfasst und behoben wurde hats auch ne zeitlang gedauert. Und Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten?? ist zwar eigentlich standart, aber Alice hat z.B. nur 1Monat Kündigungsfrist. und ist mit 29 Euro auch sehr günstig.
    und feste ip? naja wäre für mich eher ein Gegenargument. - Ich sag nur Rapidshare und...
    ..."Hole dir jetzt deinen Premium-Account! Sofortige Download-Freischaltung! (Oder warte 97 Minuten") "
     
  8. gambrinus

    gambrinus Mitglied

    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    96
    Mitglied seit:
    13.12.2007
    Meine Eltern haben Telefon und TV bei denen, kein DSL. Telefon ist ab und zu mal mit Echos, aber stabil. Was den Service betrifft, keine schlechten Erfahrungen mit der Original-Hotline, für den Notfall hab ich jemanden an der Hand der bei KD arbeitet, der da auch schon "was höheres" ist und an den ich mich wenden könnte. Im Allgemeinen wird KD als recht gut beschrieben.

    Vorsicht Filesharer: KD soll bei Filesharing drosseln, da gibt es in DSL-Foren einige Threads dazu. Wer also oft und viel über Filesharing saugt sollte die Finger von denen lassen.
     
  9. Flapy

    Flapy Mitglied

    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    154
    Mitglied seit:
    29.02.2008
    Internet über Kabelanschluss kann je nach dem relativ lange dauern bis man es nutzen kann.

    Wenn man Hauseigentümer ist gehts schnell. Wenn man in einem Mehrfamilienhaus wohnt muss zunächst mal die Eigentümergemeinschaft einen "Multimedia-Gestattungsvertrag" beschliessen. Wenn dieser oder sogar eine "Multimedia-Dose" in der Wohnung schon vorhanden ist gehts schnell. Wenn nicht kann das je nach dem wann die nächste Eigentümerversammlung ist dauern.

    Das zweite ist dass dann geschaut werden muss ob im Haus eine Stern- oder Baumverkabelung vorhanden ist. Je nach dem ist der Aufwand dann recht hoch und andere Wohnpartien müssen den Techniker auch in ihre Wohnung lassen.

    Zumindest in einem direkten Vergleich mit den neuen Entertain Tarifen bei der T-Com ist der preisliche Vorteil beim Kabelanschluss im Sinne von TriplePlay (Internet, Fernsehen, Telefon aus einer Hand) fast marginal wenn man Sachen wie HD-Receiver etc. miteinander verrechnet.

    :o
     
  10. tiger99

    tiger99 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.03.2007
    Herzlichen Dank soweit schonmal für Eure Meinungen!

    Ein paar Ergänzungen/Fragen:
    Bzgl. der Installation:
    Das Haus ist bereits ans Kabel angeschlossen und einige Nachbarn nutzen das Kabel zum Fernsehen. (Wir nicht, und haben es auch nicht vor). Damit gehe ich davon aus, daß ein Telefon-/DSL-Anschluß ohne große Vorarbeiten möglich ist.

    Bzgl. der Technik:
    Ist es korrekt, daß es sich um VoIP-Telefonie handelt (-> Modem muß immer an sein, siehe Posting oben) und entsprechende VoIP-Effekte (Hall, Echo) verstärkt auftreten?

    Ansonsten sind Eure Antworten ja durchaus gemischt.

    Besten Gruß - Tiger
     
  11. Flapy

    Flapy Mitglied

    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    154
    Mitglied seit:
    29.02.2008
    Solange keine Multimediadose (also Internet) installiert wurde ist es der normale Kabelanschluss im Haus und es trifft ein was ich oben geschrieben habe bzgl. Gestattungsvertrag usw. da für das Internet am Verteiler etc Installationsarbeiten anfallen die von den Eigentümern genehmigt werden müssen.

    Zu deiner zweiten Frage: Ja es handelt sich um VoIP.
     
  12. FinalFlash

    FinalFlash Mitglied

    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    15.01.2007
    Also bei meiner Schwester gabs auch keine Multimediadose. Nur nen normalen Kabelanschluss.
    Nachdem sie dann Internet bestellt hat, ist ne Woche später ein Techniker vorbeigekommen. Der hat dann im Keller irgendwas installiert und bei ihr im Wohnzimmer.
    Da war nix mit Gestattungsvertrag usw. der Vermieter weiß glaub ich bis heute nicht, dass da was gemacht wurde.
    Ist ja auch nix negatives.
     
  13. das wird nicht gehen… ich habe von kd den internet- und telefonanschluss haben wollen, aber ohne kabel-tv verkaufen die das nicht.
    und dann ist es zu teuer.
     
  14. alexzero

    alexzero Mitglied

    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    126
    Mitglied seit:
    09.02.2008
    KabelDE ist anscheinend dazu übergegangen bestimmten Filesharing-Aktivitäten zu erkennen und dem User die Übertragungsgeschwindigkeit herunterzudrehen.

    Der Provider greift also direkt in das Nutzungverhalten seiner Kunden ein. Für mich wäre das untragbar, da nicht abzuschätzen ist was er als nächstes als "unliebsam" definiert.
    Womöglich kein Skype mehr, damit das eigene Voip genutzt wird, oder sonstwas.

    Gruss
    AleX
     
  15. Flapy

    Flapy Mitglied

    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    154
    Mitglied seit:
    29.02.2008
    Das ist gut möglich. Wenn das Haus 4 Partien oder weniger besitzt geht es wohl auch ohne Gestattungsvertrag.

    Oder es war in dem Haus einfach schon ein Gestattungsvertrag vorhanden weil eine andere Partie auch schon Internet über Kabel beantragt hatte.
     
  16. HerrSchnuff

    HerrSchnuff Mitglied

    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    169
    Mitglied seit:
    06.11.2005
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...