Jony Ive verlässt Apple und macht sich selbstständig...

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.657
Kann jetzt ja eigentlich nur besser werden...

... wenn ich das schon höre... ein Auto ohne Lenkrad das man nur per Siri steuern soll... nix gegen autonome Autos ohne Lenkrad (hätte ich gern) aber soll ich dann wirklich meine Musik, mein Sprachziel und alle Aktionen per Sprache steuern statt einfach nur einen Knopf zu drücken... nein, nein und nochmal nein!

Apple Watch als Modegadget... war ja auch die totale Schnapsidee...

Die immer flacher werdenden Geräte wo sämtliche Anschlüsse weg rationalisiert werden (z.B. MBPs) und nur noch kleine Akkus rein passen (frühere iPhones) sind auch alle alles andere als erstrebenswert.

Ich freue mich wenn es bald etwas mehr heisst: Form follows function!
 

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.657
Eventuell war ich vorhin etwas vorschnell, vielleicht ist das hier das Ergebnis von seinem Rücktritt: :sick:

 

Fidefux

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
6.022
Die Kameras sehen aus wie Fremdkörper, das bekommen andere Hersteller schöner hin (z. B. Samsung S10 oder Huawei P30 Pro).
 

herberthuber

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
805
Da hoffen wir mal dass sie ein nicht derart hässliches Design für die Kameras gewählt haben - auch wenn mancher so gerne nach "Form follows Function" giert, so einen designerischen Mist würde ich nicht kaufen.
-> Für mich ausgeschlossen, dass Ive so etwas "genehmigt" hätte :Oldno:

Aber wir sehen das Ergebnis ja dann im Herbst... ;)
 

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.657

herberthuber

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
805
Früher habe ich auch die Funktion vor das Design gesetzt.

Heute ist es anders: Klar muss ein technisches Gerät seinen Sinn haben und seinen Zweck erfüllen, aber wenn mir das Design nicht gefällt, dann kaufe ich es nicht - egal wie gut es funktioniert !!!

Das Apple Design (Ive) ist ein wesentlicher Punkt, warum ich vom "Wintel-PC" zu Apple (iMac) gewechselt bin...

Das ist auch der Grund warum ich weiterhin das iPhone 4S nutze - für mich das schönste iPhone ever.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.864
Kommt drauf an, ob man es privat oder beruflich nutzt. Das Design nutzt mir ja nichts, wenn es die Anforderungen nicht oder schlecht erfüllt.

Apple Watch als Modegadget... war ja auch die totale Schnapsidee...
Ansichtssache. Mit der kann man mehr machen, als sie als Modegadget zu tragen.
 

noelrock

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
346
Da hoffen wir mal dass sie ein nicht derart hässliches Design für die Kameras gewählt haben - auch wenn mancher so gerne nach "Form follows Function" giert, so einen designerischen Mist würde ich nicht kaufen.
-> Für mich ausgeschlossen, dass Ive so etwas "genehmigt" hätte :Oldno:

Aber wir sehen das Ergebnis ja dann im Herbst... ;)
Ich glaube schon das Ive das durchgewunken oder evtl. auch selbst verbrochen hat.
Ist ja nicht so, das er designtechnisch immer über jeden Zweifel erhaben war, das ging ja auch durch:
https://www.apple.com/de/shop/product/MGQL2ZM/A/iphone-6-6s-smart-battery-case-–-anthrazit
:D
 

dodo4ever

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
1.062
Ich bin sicherlich auch ein großes Stück wegen Ive zu Apple gekommen. Das Design hat mir schon immer gefallen:
  • Mein erstes iBook (2005) war einfach der Hammer. Die Materialien, die klaren Formen (nicht Keilförmig oder sonst irgendwie asymetrisch geformt und von Lüftungsschlitzen durchschnitten wie bei anderen Herstellern). Die Perfekte Einpassung des Displays und Tastatur in das 12" Gerät… Dazu die praktischen Funktionen, wie die Status-Anzeige mit LEDs am Akku, oder der Ladering am Ladekabel. Das war einfach ein Traum.
  • Mein zweites Book, das MacBook Pro 15" c2d war dann noch mehr der Wahnsinn. Komplett aus Alu, super Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung, dazu der Lichtsensor um Display und Tastaturhelligkeit anzupassen, das MagSafe, das schlanke Gehäuse. Leise… Ein absoluter Traum

Aber – das ist nun auch mal ein Fakt – kaufe ich kein aktuelles MacBook, da mir das Design zwar super gefällt, aber die mangelden Anschlüsse, das spiegelnde Glas und diese schreckliche Tastatur eben gar nicht gefallen. Somit ist das (funktionale) Design in meinen Augen mangelhaft.

Wenn ich jetzt aber die Bilder des vermeintlich neuen iPhones (Post #84) ansehe, dann wäre es wohl doch besser gewesen, wenn Ive geblieben wäre. Das ist ja wirklich großer Murks.
 

Fidefux

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
6.022
Ive ist noch nicht weg, er verlässt Apple erst im Laufe dieses Jahres –

Sollte das oben gezeigte iPhone so erscheinen im September, dann ist es unter Ives Verantwortung entstanden.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.810
Und selbst wenn er gestern gegangen wäre ... glaubt ihr die iPhones werden erst Ende August entwickelt wenn sie im September releasen? :D
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.475
naja, wenn man die Artikel über ihn liest hat man schon den Eindruck, er weiß seit Jahren nicht mehr, was bei Apple passiert.
Auch das Video, in dem er Cook den neuen Mac Pro zeigt erscheint in neuem Licht - die kannten den Beide nicht und entdecken nun Details.
:hehehe:
 

Fidefux

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
6.022
Passt im Gesamten zur These von @davedevil

Mehr und mehr kommt man zu der Erkenntnis, Apple betreibe Schadensbegrenzung, für das was Ive verbockt hat.

Interessant auch, wie plötzlich jede Menge Infos über ihn durchsickern ubd ein sehr bestimmtes Bild von ihm zeichnen, was eher Apple zugute kommt.
Insbesondere der Artikel des WSJ, auf den sich aktuell viele Quellen berufen, lässt Apple für die Zukunft überwiegend positiv erscheinen, da im Artikel viele Fehltritte der Vergangenheit beleuchtet worden sind.

Abgesehen davon finde ich jedoch auch interessant, dass Cook kritisiert wird (Erbsenzähler, ihn interessieren vorwiegend die Börsenergebnisse, schlägt sich in den Produkten nieder). Das wurde hier im Forum ja recht schnell nach der Übernahme der Firmenleitung durch Cook erkannt, kontrovers diskutiert - und auch im Artikel des WSJ wird deutlich, dass es so nicht nur manche Forumsteilnehmer gesehen haben, sondern es auch Apple intern solche Kritik schon recht früh gab und und weiterhin gibt. Das hat Ive wohl auch nicht gepasst.
 

chris25

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.912
Es stellt sich natürlich die Frage, warum Jobs Cook zu seinem Nachfolger gemacht hat, obwohl der kein "product guy" ist, etwas wovor Jobs immer davor gewarnt hat. Für den Börsenwert und das Management des ungeheuren Wachstums des iPhones war er wahrscheinlich trotzdem der richtige Mann. Aber spätestens, als das exponentielle Wachstum in normale Bahnen überging, hätte man den Verwalter mit einem product guy ersetzen müssen.
 

spike01

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2009
Beiträge
803
Es wird sicher interessant, wie diverse Apple Produkte in Zukunft aussehen und ausgestattet sind (z.B. MBP).
Ich denke jedoch, dass sehen wir frühestens im Herbst 2020 wenn nicht 2021.

Nach Georg Lichtenberg: „Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“

Also hoffen wir und bis dahin behalte ich meinen MBP Mid 2014 :)
 
Oben