Jetzt noch ACD 23" (Diplomarbeit)

Diskutiere das Thema Jetzt noch ACD 23" (Diplomarbeit) im Forum Mac Zubehör.

  1. denn1z

    denn1z Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    11.09.2005
    Hi,

    ich weiß, dass die jetzt noch kaufen Threads langsam echt nerven, aber bei mir ist es wirklich wichtig :D

    Ich schreibe alsbald Diplomarbeit und ich glaube, dass das stundenlange Schreiben an einem 13" Monitor des MacBooks ganz schön anstrengend sein kann, daher bräuchte ich eigentlich ein neuen Monitor.

    Große Auswahl gibt es bei mir aufgrund der Bildbearbeitung leider nicht und der ACD sieht einfach mit am stylischten aus... Es darf kein TN-Panel sein, der Dell UltraSharp 2007WFP überzeugt mich irgendwie nicht so und der EIZO S2231 W, hm sieht einfach nicht gut aus.

    Hinzu kommt die praktische 0% Finanzierung von Saturn, die leider nur noch bis morgen läuft. Das Geld wäre auf jeden Fall da, aber ich finde 0% Finanzierungen so schön angenehm und man kann die Kohle einfach für was anderes rausballern :rolleyes:

    Eigentlich wollte ich ja den Eizo S2231 nehmen, aber dann steht man da bei Gravis rum und sieht diesen 23" ACD und denkt nur, GEIL!

    Lohnt es sich denn nun noch einen ACD zu nehmen, ich meine rein technisch sind die ja, da Apple die Panels ab und an aktualisiert hat, relativ u to date. Sieht man mal vom HDMI Anschluß ab, den ja aktuelle Monitore sowieso nicht immer haben, ist der aktuelle ACD doch eine feine Sache.

    Wozu bräuchte ich eine iSight im ACD und das aktuelle Design überzeugt mich total!

    Dieser Thread richtet sich eigentlich an Leute, die auch erst kürzlich einen ACD gekauft haben, so von wegen Argumentenaustausch oder so :p

    Tja, was mach ich nu?

    Grüße

    Dennis
     
  2. Plastik

    Plastik Mitglied

    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    24.01.2005
    hi,
    ich hab mein 23er zwar schon länger, sage aber trotzdem: kaufen!
    ich habs bis heute nicht bereut. und wenn das geld da ist, sollte die frage erst gar nicht aufkommen...

    das display ist besser als sein ruf!

    gruss
    Plastik - der sagt: alles andere ist plastik-wackelkram!
     
  3. Schokomilch

    Schokomilch Mitglied

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    21.11.2006
    imho: NEIN!

    wenns ein kautelles sein muss greif zu anderen Herstellern.

    Wenns ein apple sein MUSS: klarer Fall; ein 20/23" acryl display... :) hab selbst so eins, das 20'er kostet grade mal 200 euros...
     
  4. twiederh

    twiederh Mitglied

    Beiträge:
    1.420
    Zustimmungen:
    123
    Mitglied seit:
    18.05.2005
    Ich habe auch seit ca. 1,5 Jahren ein 23" ACD und bin sehr damit zufrieden.
     
  5. denn1z

    denn1z Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    11.09.2005
    Hi,

    das Problem ist eben die Diplomarbeit sonst könnte ich ja auch noch auf die Neuen warten... herje, echt blöder Zeitpunkt... :(
     
  6. dasich

    dasich Mitglied

    Beiträge:
    7.073
    Zustimmungen:
    89
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Für deine Ansprüche reicht das Apple ACD. Allerdings rate ich auch zu einem Acryl Display. Ich persönlich würde einen Eizo vorziehen, wenn ich das Geld hätte. Aber ich mach auch mit Fotos. :)


    Also meine Meinung, kauf es, wenns Dir gefällt und Du es nur zum tippen und kleineren Sachen brauchst.


    dasich
     
  7. tridion

    tridion Mitglied

    Beiträge:
    7.313
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    21.06.2003
    ich habe seit 1 1/2 Jahren ein ACD 23'' in Alu (weil mein ACD 22'' der allerersten Gen. von 1998 nach 8 Jahren am Helligkeitslimit angekommen war - aber bei einem Studenten läuft es immer noch!). Ich hätte auch ein Acryl 2. Gen. genommen, aber ich fand damals keines. Also ist es in Alu. Und läuft prima, keine Fehler, nix.

    Gruß tridion
     
  8. padlock962

    padlock962 Mitglied

    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    01.04.2006
    Das 23" ACD ist sicher gut.
    Aber als ich vor der Display-Entscheidung stand, habe ich kurz im Geschäft das ACD neben einen Eizo S2411W gestellt. Das ACD hatte keine Chance (ausser beim Design). :)
     
  9. denn1z

    denn1z Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    11.09.2005
    Hi,

    ich bearbeite ja "leider" auch Fotos ab und an, das macht mir das Ganze ja so schwer...Hinzu kommt die 0% Finanzierung von Saturn und das gute Design des ACDs. Eigentlich Blödsinn für ein 23" ACD über 700 € zu zahlen, wenn man für 550 € ein 22" Eizo bekommt, welches vom Bild um Längen besser ist und auch nicht in vielleicht 2-3 Monaten erneut aktualisiert wird. Aber man ist eben Applefixiert..

    Grüße

    Dennis
     
  10. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.276
    Zustimmungen:
    2.374
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Dem Eizo würde eine Aktualisierung mit einem einigermaßen schönen
    Gehäuse aber guttun.

    Wüßte nicht, was es beim Apple da zu verbessern gäbe.

    Die Bildqualität im Laden würde ich nicht unbedingt zum vergleich heran-
    ziehen. Erstmal müsste man beide Monitore kalibrieren, dann die Darstellung
    der Bilder in Photoshop bei gleicher Helligkeit und gleichem Kontrast vergleichen.
    Nur das würde Sinn machen bei Bildbearbeitung.

    Und egal ob Acryl- (dort sowieso) oder Alu-Display, auf beiden wird
    erfolgreich Bildbearbeitung gemacht. Und schlechter ist es nicht geworden
    im Lauf der Jahre, sondern besser.

    Auch wenn es inzwischen evtl. ein bisschen bessere gibt, aber die kosten
    ja auch genausoviel.
     
  11. An-Jay

    An-Jay Mitglied

    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    10.06.2004
    Ich glaube ja, die ach so dringende Kaufentscheidung ist nur ein Vorwand, um sich (erstmal) vorm Schreiben zu drücken ;)

    Ganz ehrlich, für ne Diplomarbeit braucht man eigentlich keinen 23er Widescreen-Monitor, und Argumente wie Farbechtheit und Co. sind da auch eher nebensächlich.

    Ich würde ja eher einen 4:3 Monitor für Schreibtätigkeiten empfehlen, auch wenn Widescreen gerade hipp ist. Habe selbst z.B. einen Eizo S1901 und die Tatsache, dass die Auflösung relativ gering ist ("nur" 1280x1024 bei 19"), sorgt dafür, dass Schriften angenehm groß dargestellt werden.

    22" Panels hätten denselben Effekt, sprich eine relativ große Schriftdarstellung.
     
  12. TheMenace

    TheMenace Mitglied

    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    243
    Mitglied seit:
    11.03.2005
    Hallo,

    natürlich macht ein guter Monitor keine gute Diplomarbeit und ein kleiner keine schlechte. Bei einer theoriegeleiteten Arbeit fände ich es aber schon hilfreich, wenn ich zwei A4-Seiten nebeneinander darstellen könnte.

    Da ich fast nur mit Internetquellen gearbeitet habe, habe ich mich für einen zweiten Monitor entschieden - links die Quelle oder die Auswertung, rechts die Arbeit.
     
  13. poiu

    poiu Mitglied

    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    178
    Mitglied seit:
    22.03.2008
    Wenn es "nur" um die Diplomarbeit geht, reicht auch ein günstiger 22'' Bildschirm für 250 Euro. Wenn du z.B. einen Samsung kaufst, kannst du den bestimmt in ein paar Monaten mit erträglichem Verlust verkaufen und dein Traum-Apple-Cinema-Display kaufen.
     
  14. Ich würde mir das 20" von Dell holen.

    + Günstiger
    + reicht für eine Diplomarbeit von der Bildschirmgröße
    + deutlich mehr Anschlüsse
    + gleiches Panel verbaut wie im ACD

    - potthässlich (PC-Style halt)

    Aber interessieren würde mich schon, wofür man für eine Diplomarbeit ein 23" braucht. Ich möchte nicht, daß du das Gefühl bekommst, dich rechtfertigen zu müssen - mir geht es eher um die sachlichen Gründe (vielleicht kann ich dabei ja noch etwas lernen)
     
  15. TheMenace

    TheMenace Mitglied

    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    243
    Mitglied seit:
    11.03.2005
    Ich bin zwar nicht gefragt, aber dennoch: Wirklich "brauchen" braucht man im Leben natürlich sehr wenig von dem, über das wir hier bei Macuser diskutieren. Mehr Bildschirmfläche kann aber schon sehr nützlich sein. Wie oben geschrieben - ich hatte zwei Bildschirme verwendet für meine Diplomarbeit, und es hätte gern noch mehr Platz sein können. Alles auf einen Blick ist schon von Vorteil ...

    - die Arbeit selbst, am besten doppelseitig.
    - die Quelle (Internetseite, PDF, ...), eventuell auch zwei.
    - irgendwelche Nebenrechnungen im Excel
    - in meinem Fall VISIO, um Illustrationen anzufertigen.

    Heutzutage kann man eventuell ein bißchen was mit Spaces abfangen, gab's damals noch nicht.

    Hängt natürlich sehr von der Arbeit ab. Wer eine reine Literaturarbeit aus Büchern erstellt, braucht sicherlich weniger Platz auf dem Bildschirm und dafür mehr neben dem Rechner auf dem Schreibtisch.
     
  16. @TheMenace: OK, danke für die Antwort...
     
  17. Silvercloud

    Silvercloud Mitglied

    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    89
    Mitglied seit:
    07.04.2004
    Habe ein 20" ACD und arbeite seit 2,5 Jahren damit. Rückblickend hat sich die Investition gelohnt.
    Mit meiner Examensarbeit fange ich auch demnächst an und die 80-100 Seiten wollte ich nicht auf einem 13" Bildschirm bewältigen. Gerade bei Fußnoten etc. sind Widescreen Displays eine echte Hilfe für entspanntes Arbeiten. So kann ich zwei A4 Seiten nebeneinander anordnen und habe alles im Blick.
     
  18. denn1z

    denn1z Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    11.09.2005
    Wie ich oben bereits des öfteren erwähnt habe, bearbeite ich ich nebenbei Bilder, ist sozusagen mein Hobby.

    Soll ich mir also einen Monitor kaufen um ihn dann nach wegzuwerfen, weil ich nach der Diplomarbeit sowieso nichts mehr damit anfangen kann? Dafür sind selbst mir 250 € zu viel....

    Widescreen eignet sich wunderbar zum Diplomarbeit schreiben, weil man, wie einige hier schon geschrieben haben, 2 Seiten nebeneinander anzeigen lassen kann. So was spart meiner Meinung nach viel Zeit und ist überaus praktisch. Ob nun 23" oder 20" besser ist, sei dahingestellt. Ich habe gelesen, dass die 23" von der Technik her besser sein sollen, sind auch später geupdated worden als die 20", daher dachte ich, wenn schon ein ACD kurz vor dem Update, dann doch eins, dass noch am "neusten" ist.

    Deswegen habe ich auch

    1. geschrieben, dass ich den Monitor möglichst schnell kaufen will
    2. meine Diplomarbeit erst in knapp 1 Monat anfängt, ich habe also noch genügend Zeit. Keine Angst, ich drücke mich nicht vor dem Schreiben, aber ich finde es interessant, dass man mich nach 2 Post so einschätzt...


    So sehe ich das auch ;)


    Grüße

    wAxen
     
  19. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst Mitglied

    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    252
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Hinsichtlich der Diplomarbeit würde ich einen Monitor kaufen, den ich bei Bedarf auch pivot betreiben kann.
    [​IMG]
     
  20. denn1z

    denn1z Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    11.09.2005
    Hi,

    irgendwie habe ich so den Eindruck, dass die Mehrheit mir vom ACD abrät? :p

    Grüße

    wAxen
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...