Jetzt ist es raus. Windows soll User nerven!

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Sebs, 14.04.2008.

  1. Sebs

    Sebs Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    55
    Mitglied seit:
    17.02.2008
    Hi,
    bin eben mal ein bisschen durch Netz gesurft und hab das hier gefunden.
    Demnach ist Vista so programmiert, dass es mit seiner Benutzerkontensteuereung (UAC) den Benutzer mit nervigen Abfragen "zum Nachdenken" anregen soll.

    Ich wusste es immer schon, aber jetzt ist es offiziell. :cake: :cool:
     
  2. Na und? Abstellen und gut ist.
     
  3. empreality

    empreality Mitglied

    Beiträge:
    2.823
    Zustimmungen:
    356
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    Tjoa, bei Vista muss man klicken, bei OSX für jeden **** sein Passwort eintragen. Wo ist der Unterschied?
     
  4. Angel

    Angel Mitglied

    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Ich muss in OSX nur bei wirklich systemrelevanten Vorgängen mein Passwort eingeben.
     
  5. Demnächst gibt es Autos, die dich fragen, ob du tatsächlich abbiegen willst...

    was ist das denn für eine behinderte "Produktpsychologie"?
    Wenn ich nachdenken will, entscheide ich gefälligst selber, wann ich Sudoku spielen will und wann nicht.

    @empreality: ich weiß ja nicht was du machst, aber ich als Ottonormaluser muss bei OS X 1 mal in der Woche mein Passwort eingeben, wenn ich was installier oder so. Jetzt sag mir nicht, dass ein Vista User nur einmal die Woche genervt wird
     
  6. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    15.818
    Zustimmungen:
    2.420
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    streich mal die Bewertung mittels adjektiv und dann steht da:

    und das ist in der Tat der Sinn der Geschichte, macht OS X bei sicherheitskritischen Schritten schon viel länger. Merken die meisten nur nicht weil sie meist mit vollen Admin-Rechten unterwegs sind (Mac OS ist ja sicher by Design ;) )!

    Aber schön das es sich auch bei uns Mac Usern rumspricht das man für den Alltag kein Admin-Konto nutzen sollte :)
     
  7. ein Admin Konto unter OS X ist noch lange nicht so fatal wie ein Admin Konto unter Vista, da liegen Welten zwischen ;)

    Empfehlungen hin oder her, ich sag ja nicht, dass es schadet, kein Adminkonto unter OS X zu verwenden.
     
  8. empreality

    empreality Mitglied

    Beiträge:
    2.823
    Zustimmungen:
    356
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    Inwiefern? Oder einfach nur mal so dahingeblubbert?
     
  9. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    15.818
    Zustimmungen:
    2.420
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    [QUOTE="Krizzo]ein Admin Konto unter OS X ist noch lange nicht so fatal wie ein Admin Konto unter Vista, da liegen Welten zwischen[/QUOTE]

    und noch jemand der sich aufs vermeintliche Design verläßt :p
     
  10. Angel

    Angel Mitglied

    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    Mitglied seit:
    30.06.2003
    „Volle Adminrechte“ gibt es bei Mac OS aber nicht. Selbst wenn du als Admin eingeloggt bist, musst du bei sicherheitsrelevanten Fragen immer noch dein Passwort eingeben und auf manche Dinge hast du selbst dann keinen Zugriff (bei mehreren Accounts z.B.).
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.